So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16584
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend,unser Kater schleckt seit einem Jahr fast

Kundenfrage

Guten Abend, unser Kater schleckt seit einem Jahr fast zwanghaft an Steinen, Fliesenböden und Betonplatten. Es wird immer stärker. Waren schon in 2 Kliniken und bei mehreren Tierärzten. Im Blutbild ist nichts zu finden. Er bekommt nur getreidefreies Nassfutter und ab und zu BARF (Hase, er frisst sonst kein anderes Rohfleisch). Brechen oder Durchfall tut/hat er nicht. Die Tierklinik hat ihn jetzt 10 Tage behandelt mit MCP, Ranitidin und Antibiotika. Doch keine Veränderung, im Gegenteil er schleckte noch extremer. Auch im Kot wurde vorab kein Heliobacter gefunden. Es scheint, als müsste er seine Zunge kühlen oder hat er vielleicht einen starken Juckreiz?Auch wurde ein Zungen/Rachenabstrich gemacht und auf ein bestimmtes Virus untersucht (Name fällt mir gerade nicht mehr ein), aber negativ. Auf Pilze und Bakterien wurde nicht geguckt. Könnten es denn Pilze sein ?(Mykose/Soor/Candidose...) Wäre ein weiterer Rachenabstrich aufschlussreich? Die Tierklinik rät uns zu einer Magenspiegelung. Vor der 10tägigen Antibiotikabehandlung und Gabe von MCP und Ranitidin bekam er einmal etwas Cortison gespritzt. Danach schleckte Moritz drei Tage fast nicht mehr.

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

ein eiterer Racheabstrich denke ich ist nicht sinnvoll und notwendig,da ja bereits ein Ergebnis vorliegt.Anhand ihrer Beschreibung kömnnte es sich um eine Allergie auf ein Futtermittel handeln,schleckt er auch enn sie ihm Kaninchen füttern?Wenn nicht würde ich ihnen raten es mit einer sogenanten Eliminierungsdiät zu versuchen ,hierbei sollte er ausschließlich Pferde oder Wildfleisch,wenn er dies nicht nimmt dann Kaninchen mit gekochten Kartoffeln bekommen,bessert es sich damit deutlich liegt sehr wahrscheinlich eine Futtermittelallergie vor.Eine Magenspiegelung würde ich erst dann durchführen lassen wenn die Eliminierungsdiät nicht hilft, da dies nur unter narkose möglich ist..Zudem würde ich empfehlen es mit einem Säureblocker zu versuchen,Omeprazol,MCP-Tropfen wirken nur gegen Übelkeit und Erbrechen,diese Symptomatik liegt bei ihrem Kater wohl nicht vor.Das ansprechen auf das Cortison spricht dafür ,daß eine Entzündung vorliegt.Wie gesagt es zunächst mit einer Eliminierungsdiät und einen Säureblocker versuchen,Omeprazol erhaölten sie beim Tierarzt oder auf Rezept in der Apotheke.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch