So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2661
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Wir haben uns am Samstag einen zweiten Kater angeschaft er

Kundenfrage

Wir haben uns am Samstag einen zweiten Kater angeschaft er ist 8 Wochen alt unser
anderer Kater ist 5 Monate alt wir haben den zweiten Kater angeschaft da wir Berufstätig
sind und schon mal 7 Stunden ausser haus sind.Aber der grosse schmeist den kleinen auf
den Rücken setzt sich auf ihn und ich weis nicht ob er ihn beist der kleine schreit dan.
sie jagen sich gegenseitig durch die Wohnung ich weis nicht ob das spielen ist.was soll
ich tun oder war das eine falsche entscheidung.wie lang ist die eingewöhnungszeit
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Morgen,

Das es zu Beginn einige Streitigkeiten gibt, ist ganz normal. Der Ältere macht seinen Anspruch auf die Führerrolle klar. Deshalb dominiert er den Kleineren.

Sie können Folgendes tun, um die Situation zu entspannen:
Geben Sie beiden Katzen Bachblüten Rescue Tropfen, 4 x 2-3 Tropfen oder Globuli tgl.
Besorgen Sie sich Feliway Stecker für die Wohnung. Diese verströmen Wohlfühlhormone für Katzen.
Reiben Sie beide Katzen mit Felifriend ein.
Reiben Sie den Kleinen zusätzlich immer mal wieder mit der Decke oder auch der Bürste des Älteren ab, damit er "richtig" riecht.
Verteilen Sie Baldrian-Tropfen und Katzenminze in der Wohnung.

Sollten die Probleme nach 2 Wochen immer noch bestehen, können Sie auch stärkere Mittel wie Zylexis oder Relaxan geben, erhältlich beim Tierarzt.

Achten Sie darauf, dass vorübergehend mindestens 2, besser 3 oder 4 Kaztzenklos in der Wohnung sind,damit auch der Kleine angstfrei seine Geschäfte erledigen kann.

Gehen Sie möglichst nicht dazwischen, wenn die Beiden die Rangordnung ausmachen. Bitte nur dazwischen gehen, wenn der Größere wirklich ernsthaft beißt (wenn Blut fließt).

Bevorzugen Sie den Älteren bewußt. D. h. zuerst und länger schmusen, zuerst Leckerlies geben. Das stärkt dessen Position und macht ihn weniger aggressiv.

Zwingen Sie sie nicht, zusammen auf engem Raum zu sein (z. B: Schoss). Das macht den Großen noch ärgerlicher, da er es für sein "Vorrecht" hält, auf Ihrem Schoss zu sitzen.

Trennen Sie die Katzen, wenn Sie nicht im Haus sind. Wenn Sie wiederkommen, zuerst und ausgiebig den Älteren begrüßen, dann erst den Kleinen. Wenn Sie zurückkommen, beide Katzen an unterscheidlichen Stellen im Raum füttern, dann erst zusammenlassen.

Meist dauert es zwar ein paar Tagen, aber dann arangieren sich die Beiden, besonders, da der Kleine noch in einem Alter ist, wo er sich unterwirft und den Älteren als Chef anerkennt.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken von „Habe Rückfragen“, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich sehe, Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie noch weitere Fragen dazu?
Ich beantworte sie Ihnen gerne. Auch gerne mehrere Nachfragen.

Wenn Sie keine weiteren Fragen haben, bitte denken Sie an die Bewertung der Antwort
(Hilfreich und informativ, toller Service, Frage beantwortet).
Vielen Dank ***** *****!

B. Hillenbrand