So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16299
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Katze, 16 Jahre, Karthaeuser, hat seit längerer Zeit

Kundenfrage

Meine Katze, 16 Jahre, Karthaeuser, hat seit längerer Zeit wässrigen Durchfall. Der Tierarzt konnte nach Blutbild und Röntgen nichts feststellen. Es wurde eine Langzeit AB und Cortison gespritzt. Bis jetzt hat es nicht geholfen. Weder hat sich der Durchfall gebessert noch frisst sie etwas. Was kann ich tun, damit mir meine Katze nicht verhungert. Lt. TA ist ansonsten alles in Ordnung (Zähne, Magen, Nieren alles o.k.).
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

es wäre zunächstratsam eine Kotuntersuchung,ein sogenanntes großes Kotprofil in einem Labor erstellen zu lassen,hierbei wird auf Parasiten neben Würmern auch Giardien und Kokzidien untersucht soie auf bakterien,Viren und Darmpilze.je nach befund kann man dann eine gezielte Therapie durchführen.Sie sollten dafür eine Sammelkotprobe verwenden,d.h. sie sammeln den Kot über 3-4 tage,da dies immer ein genaueres Ergebnis liefert,dieser ird dann an ein labor,z.B. Laboklin etc gesendet.Die wichtigste therapeutische Maßnahme bei Durchfall ist egal welche Ursache zu Grunde liegt die Diätik,Schonkost bestehend aus selbstgekochten Hühner-oder pUtenfleisch mit körnigen Frischkäse in kleinen Portionen 3-4x am Tag solange bis der Durchfall vollständig weg ist.Zum trinken lauwarmen Schwarz-oder Kamillentee anbeiten,Wasser auch lauwarm.Zur Schonkost immer eine messerspitze heilerde mischen ,ferner Nux vomica D6 und Okoubaka D6 je 3xtgl 3-5 Globuli geben,alles rezeptfrei in der Apotheke erhälltich.Da m,an bei längereren bestehen von eienr Darmentzündung ausgeht,Ursache dann je nach laborbefund,solte man Cortisoon und Vitamin B-Komplex unterstützt die Darmfunktion verabreichen.Antbiotikum gibt man dann wenn notwendig entsprechend dem Laborergebnis gezielt,sonst ist es eher kontraproduktiv.Auch sollte ein Ergänzungsfuitter zur Stabiliseirung und Regnerierung der Darmflora gegeben werden wie z.B. Bactisle von selectavet,beim tierarzt oder im internet erhälltich.Zudem würde ichbauch empfehlen eine Elektrolytlösung zu geben,um so den Elektrolytverlust durch den Durchfall auszugleichen wie z.B. Oralpädon,rezeptfrei in der Apotheke erhälltich,dieses in lauwarmen Wasser gelöst anbeiten oder mit einer Spritze eingeben.Ein Blutbild gibt leider nicht immer genau Auskunft über die Ursache bei Durchfall,daher ist eine Kotuntersuchung sinnvoll und notwendig.Folgende Ursachen kommen in Frage:

-eine bakterielle darmentzündung
-Viren
-Parasiten
-Darmpilze
-Autoimmunerkrankungen
-ein tumoröses Geschehen
-eine Bauchspecheldrüsenerkrankung
-Futterunverträglichkeit

Bis auf ein tumoröses geschehen,eienr Autoimmunerkrankung und Futtermittelunverträglichkeit kann man die anderen Erkrankungen über die Kotuntersuchung abklären.-Über Röntgen und ein Blutbild dann die anderen Erkrankungen,was wohl schon geschehen ist.Wichtig ist in jeden fall die strikte Gabe von Schonkost damit der darm sich langsam stabilisieren und regenerieren kann.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen