So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo! Meine 13 Jahre alte Katze wurde vor 2 Wochen zum allerersten

Kundenfrage

Hallo! Meine 13 Jahre alte Katze wurde vor 2 Wochen zum allerersten mal gegen RCP geimpft. Sie ist im Haus, jedoch lebt auch ein Freigänger bei uns, mit dem sie Kontakt hat. Ca 5-7 Tage nach der Impfung begann sie vorwiegend Abends mehrmals hintereinander zu niesen, Mittlerweile niest Sie auch mal untertags. Bislang war sonst alles in Ordnung. Vor zwei Tagen begann sie deutlich heiser zu klingen, gestern begann ein Auge wässrig zu tränen und heute will Sie nichts mehr Essen.
Sind das noch Nebenwirkungen der Impfung? Was kann ich nun über das Wochenende machen, vielleicht homöopathisch?
Zur Info: seit 2 Monaten schlägt Sie sich mit einer BSD Entzündung herum.
Vielen Dank
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
normalerweise sind RCP-Impfungen gut verträglich. Die Impfung kann evtl. eine vorher schlummernde Infektion aktiviert haben.
Eher harmlose Infekte und Katzenschnupfen beginnen manchmal sehr ähnlich. Frisst und trinkt Ihre Katze normal, ist sie normal munter? Hat sie Nasenausfluss? falls ja: Ist der Ausfluss klar oder gelblich/grünlich? Hat sie Fieber (also über 39°, bitte rektal messen)?
Achten Sie bitte auf folgende Krankheitszeichen, die einen Tierarztbesuch baldmöglichst erfordern:
- Fieber über 39,3° (bitte rektal messen)
-sehr häufigem Niesen v.a. wenn dabei größere Mengen Flüssigkeit verloren gehen (braucht dann evtl. Flüssigkeitsersatz) oder wenn der Nasenauswurf eitrig (gelb-grün) ist (braucht Antibiotika)
-Husten
-anhaltend schlechterem Appetit / Futterverweigerung
-gestörtem Allgemeinbefinden
-Augen- und Nasenausfluss, insbesondere wenn dieser eitrig wird, denn d***** *****delt es sich um eine bakterielle Sekundärinfektion, die antibiotisch behandelt werden muß.
-Austrocknung: die Schleimhäute sind blasser als sonst (Augenschleimhaut weißlicher; Maulschleimhaut: Kapillarfüllungszeit länger als 2 Minuten, d.h. wenn man auf die rosafarbene Maulschleimhaut mit einem Finger drückt wird sie blaß und muß dann innerhalb von höchstens 2 Sekunden wieder rosa sein; wenn es länger dauert, bedeutet das Flüssigkeitsmangel) , mit Fingern gezogene Hautfalte muss sofort wieder verstreichen, sonst Hinweis auf Austrocknung.
Messen Sie bitte bei Ihrer Katze die Temperatur und untersuchen Sie Ihre Katze bitte auf Austrocknung. Sollte die Temperatur über 39,5 °C liegen oder Austrocknungszeichen vorliegen, sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen. Auch wenn die Katze stärker hustet oder der Nasen- bzw. Augenausfluss nicht wässrig sondern gelblich oder weißlich aussieht ist ein Tierarztbesuch unbedingt notwendig.
Folgende Maßnahmen können in vielen Fällen lindern:
- Zylexis (immunstimulierende Injektion), Vitamin- und Aufbauspritzen; Lysin (in vitro virusreduzierend) kann in besonders schweren Fällen gegeben werden. (Tierarzt)
- Antibiose (nach Resistenztest, v.a. wenn eitriger Ausfluß oder Fieber (rektal > 39°), Tierarzt
-Schleimlöser (Bisolvon oder ACC), Tierarzt, helfen oft auch gegen Husten
-Luftbefeuchter
-Besonders wichtig: möglichst viel Flüssigkeit geben: Futter möglichst suppig verabreichen, Trinkwasser mit Katzenmilch oder Fleischbrühe anreichern
-Inhalation mit heißem Kamillen-Salz-Wasser (in kleinem Raum, oder im abgedeckten Korb (mit etwas Lieblingsfutter), der über die Schüssel gestellt wird, ca. 5-10 Minuten, danach Katze gut trockenreiben und 2 Stunden zugfrei halten.
-Homöopahika:
--Echinacea D1 und Ferrum phosphoricum D6 je 3x täglich, 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern ins Maul geben oder mit Katzenmilch
-Astoral-ImustimTabletten K (almapharm, gibt´s beim Tierarzt)
-Vitamine (z.B. VMP-Tabletten, pfizer)
-Nasenspray (Euphorbum comp. Heel) wird leider nur von wenigen Katzen toleriert
-möglichst Auslauf, frische Luft und natürliches Licht gewähren
-Bieten Sie eine Wärmflasche an (kein Rotlicht, da Gefahr der Austrocknung)
-Augen: ins Augenlid Bepanthen Augensalbe, falls eitrig: antibiotische Versorgung nötig
- Pulmostat (http://www.tierarzt24.de/products/140306-alfavet-pulmostat-akut.aspx) würde ich für 2-3 Wochen geben, alternativ wäre auch Canipulmin möglich (http://www.premiumtierfutter.de/canipulmin-liquid-starke-bronchialfunktion-p-20750-1.html)
Wegen des Nichtfressens:
Vielleicht hat Ihre Katze Entzündungen im Maul, relativ oft bei Schnupfen (Zähne, Zahnfleisch, Rachen), diese sind oft schmerzhaft und viele Katzen verweigern dann ihr Fressen. Falls für Sie gefahrlos möglich, bitte selbst ins Maul schauen, besser aber eine tierärztliche Untersuchung. Dabei sollte tief in den Rachen geschaut werden (zum Feststellen von Mandelproblemen, Rachenentzündungen etc.). Sie können auch selbst mal gegen die Zähne drücken und v.a. klopfen, um festzustellen ob Ihre Katze an den Zähnen Schmerzen hat.
Möglich wären auch Organerkrankungen (Niere, Leber, Schilddrüse...). Sie könnten mit einer Blutuntersuchung festgestellt / ausgeschlossen werden. Häufig bei alten Katzen mit Gewichtsverlust sind Diabetes, Nierenprobleme (bei beiden Erkrankungen oft viel Durst), aber auch Störungen von Seiten der Schilddrüse. Bei Nierenerkrankungen und Schilddrüsenproblemen liegt oft auch Durchfall vor. Welche Farbe hat der Kot?
Versuchsweise können Sie das Futter erwärmen (riecht dann besser und wird eher genommen). Sie können es auch „verflüssigen“ / pürieren und versuchen mit Löffel oder Spritze etwas einzugeben.
Falls Futteraufnahme dann aber auch nicht klappen sollte, bitte möglichst bald zum Tierarzt gehen (für Infusionen und zur Diagnosestellung und Behandlung).
Katzen kommen bei Nichtfressen schnell in eine gefährliche Stoffwechselstörung (Leber, hepatische Lipidose). Sollte Ihre Katze im Lauf des Tages nichts zu sich nehmen (evtl. mit kleiner Spritze etwas Futter, Katzenmilch, erwärmtes Wasser, Vitaminpaste ins Maul geben), sollten Sie möglichst zum Tierarzt gehen, um Infusionen geben zu lassen.
Unterstützend (aber keinesfalls einen evtl. erforderlichen Tierarztbesuch ersetzend) können Sie zur Anregung des Fressens Folgendes tun:
- Lycopodium D6 (Appetit anregend und die Leber unterstützend) 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (am Besten mit etwas Katzenmilch unabhängig vom Futter) geben.
- hochkalorische Vitaminpaste (calopet,vom Tierarzt oder gimpet, Zoohandel)
- Hilfreich sind oft spezielle Flüssignahrungen , Reconvales Tonicum K ( http://www.vetkampagne-tierarztshop.de/Katze/Staerkung-35/ReConvales-Tonicum-6-x-45-ml-Kurpackung.html?XTCsid=98db9b847b54a87c85615909c465208e ) oder reco-activ ( http://www.recoactiv.de/recoactiv-immun-tonicum-fuer-katzen-1-flasche-90-ml ) oder selbst Geflügelfleisch, Hüttenkäse und Reis kochen, pürieren und verflüssigen. Statt Geflügel könnte man auch Thunfisch im eigenen Saft versuchen.
Bieten Sie Ihrer Katze bitte eine Wärmflasche an (wirkt entspannend und wohlbefindensfördernd).
Falls man mit allen genannten Maßnahmen (incl. Vitamingaben und Katzenflüssignahrung) nicht weiter kommen sollte, die Untersuchungen keine behandelbaren Ergebnisse bringen sollten und Ihre Katze weiter abnimmt, kann man evtl. auch das appetitanregende Cyproheptadin (Peritol, 2-4 mg pro Katze) versuchen; dieses Mittel ist aber verschreibungspflichtig.
Insbesondere bei Fieber oder deutlich gestörtem Allgemeinbefinden, sowie bei Austrocknung oder falls Ihre Katze länger als 24 Stunden gar nichts fressen sollte, ist ein Tierarztbesuch möglichst bald erforderlich (evtl. auch Notdienst)
Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.
Alles Gute & freundliche Grüße ***** *****
Udo Kind
PS:
falls erforderlich:
Notdienste finden Sie hier:
- http://www.vetfinder.mobi/
- http://catsonline-forum.de/index.php?option=com_sobi2&sobi2Task=search&Itemid=61
- www.tierdoc24.de
- über die Feuerwehr / Polizei vor Ort
- auf den Anrufbeantwortern fast aller Tierärzte wird der Notdienst angegeben
- Tierkliniken haben immer 24 Stunden Dienst.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Danke ***** *****!
Freundliche Grüße,
Udo Kind

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3438
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1406
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1245
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    99
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MM/mm2304/2012-2-16_214217_MMBildZeitung1.64x64.jpg Avatar von mm2304

    mm2304

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    12
    Innere Medizin, Chirurgie, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GC/GClemens/2013-10-4_111012_GabimitBigfoot.64x64.jpg Avatar von G-Clemens

    G-Clemens

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    126
    Tiermedizinerin mit jahrelanger Erfahrung/deutscher Zulassung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen