So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16166
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Morgen, wir besorgen uns um unsere Katze. Hier ein

Kundenfrage

Guten Morgen,
wir besorgen uns um unsere Katze.
Hier ein paar Details:
Am Vergangenen Dienstag wurde unsere Katze Sterilisiert.Sie ist 9 Monate jung.
Kurz darauf ging es Ihr wieder recht gut, nur etwas dünnflüssiger Kot was warscheinlich von den Medikamenten kam.
Jedoch seit Freitag Nacht erbricht sie nach jeder essensaufnahme Sie behält einfach nichts drin. Sie zittert auch und schläft kaum noch. Wi glauben das sie Schmerzen haben könnte.Man merkt Ihr an das Sie hunger hat jedoch haben wir das Futter jetzt weggelassen. Beim Tierarzt waren wir auch schon dor bekam Sie weitere Schmerzspritzen und Antibiotika. Wir brauche unbedingt einen Rat, wirmachen uns große Sorgen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Es können die Nachwirkungen der Narkose sein. Wurde nach der Narkose eine Infusion gegeben? Es kann ein aktues Nierenproblem vorliegen, wenn die Niere die Narkosestoffe nicht verarbeiten kann.

Messen Sie bitte einmal Fieber. Liegt die Temperatur deutlich über 38,5°C (Normaltemperatur Hunde und Katzen) dann deutet dies auf eine Infektion hin. Dann sollten Sie zum örtlichen TA gehen, er kann passende Medikamente (Schmerzmittel, fiebersenkende Mittel und ggf. Antibiotika) geben, die die Infektion schnell abklingen lassen.

Geben Sie heute nochmal in eine TK und lassen Infusionen geben und das Tier stabilisieren.

Es ist zu empfehlen, das Tier auf jeden Fall auf Schonkost umzustellen. Dazu geben Sie bitte nur gek. Reis und gek. Pute/Huhn und Hüttenkäse (Frischkäse). Die Ernährung ermöglicht es dem angegriffenen Darm sich wieder zu regenerieren. Diese Fütterung muss beibehalten werden, bis die Symptome sich verbessern und danach noch 2 Wochen, um einen Rückfall zu vermeiden. Dann sollten Sie langsam wieder auf die normale Fütterung umstellen.

Zur Unterstützung können Sie Nux Vomica D6 Globuli 3x tgl. 10 St. geben und Ulcogant vor dem Fressen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Die Temperatur liegt bei 39,0 Grad.

Das Erbrochene ist gelbe flüssigkeit.

Reis mag Sie nicht Essen.

Antibiotika und Schmerzmittel hatte Sie erst gestern 18 Uhr bekommen.

Die Aufgeführten Medikamente bekommt man sicher vom Tierarzt.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Es besteht leichtes Fieber um ein Stoffwechselproblem, evtl, in Folge der Narkose. Sie müssen heute noch zum TA gehen und Infusionen zur stabilisierung geben lassen.

Geben Sie erstmal nichts zu fressen und nur lauwarmen Tee zu trinken.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen