So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16319
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Katze frisst seit einiger Zeit nichts mehr und erbricht

Kundenfrage

Meine Katze frisst seit einiger Zeit nichts mehr und erbricht weißen Schaum.
Angefangen hatte es vor ca. einem Jahr. Sie erbrach und war schlapp und fraß schlecht. Damals wurde nichts gefunden. Jetzt, seit ca. 3-4 Wochen fraß sie immer weniger, seit heute erbricht sie weißen Schaum. Ist aber nicht so apathisch wie vor ca. einem Jahr...reagiert noch auf ihren Namen und kommt auch wenn man sie ruft. Sie hat abgenommen und hat struppiges Fell.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

dies kann mehrere Ursachen haben:

-eine organsiche Ursache ie edin Nierenproblem,Schildrüsenfunktionsstörung
-eine Magenschleimhauitentzündung-reizung
-Futtermittelunverträglichkeit
-Würmer
-Haarballen
-ein tumoröses Geschehen

Ich würde ihnen raten sie daher bald möglichst bei einem Kollegen vorzustellen und untersuchen zu lassen,insbesondere über ein Blutbild die Organerte +überprüfen zu lassen.Bis dahin ürde ich empfehlen ausschließlich Schonkost bestehend aus selbstgekochten Hühner-oder Putenfleisch mit körngen Frischkäse(Hüttenkäse) zu geben,in kleine Portionen mehrmals am Tag dazu einen Magenschoner ie Omniprazol .Auch MCP-Tropfen 43-4 Tropfen 2xtgl vor dem Füttern wirkt gegen Erbrechen.Unterstützend Nux vomica D6 3xtgl 3-5 Stück und etas Heilerde,eine messerspitze voll ins Futter zu geben,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.Sollte sie zudem schon länger nicht entwurmt worden sei n sie mit einem Breitbandurmittel beim Tierarzt erhältlich wie Milbemax zu entwurmen,enn die letzte Wurmkur länger als 4-5 Monate her ist.Gegen Haarballen eine Malzpaste,Antihaarball, im Moment tgl zu geben,da Haare auch dafür verantortlich sein können enn sie im Magen verklumpen.In jeden Fall wäre eine genaue tierärztliche Untersuchung sinnvoll und notwendig da dann je nach Befund eine gezielte Therapie möglich ist.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Bienchen frisst garnichts mehr...das heißt ich kann ihr vorsetzen was ich will...ob Schonkost oder Lieblingsfressen.....

Sie ist kein Freigänger! Sie hat auch regelmäßig Antihaarballzusätze bekommen.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

dann sollten sie bitte umgehend mit ihr zu einem Kollegen,tierärztlichen Notdienst oder in eine Tierklinik zu fahren damit sie dort genauer untersucht werden kann,Blutbild und Röntgen gegebenfalls auch eine Ultraschalluntersuchung um dann je nach befund gezielt behandeln zu können.Ich würde ihnen raten ihr Flüssigkeit in Form von Wasser,besser eine Elektrolytlösung oder etas Fleischbrühe zum Trinken anzubieten bzw einzugeben,da sie sonst austrocknet und es zu einem Organ-Kreilsaufversagen kommen kann.Ich ürde raten nicht länger zu arten sondern am Besten heute noch einen Kollegen aufzusuchen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank ***** *****

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen