So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2669
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Verstopfung. Meine Katze drückt, hat anscheinend auch Schmerzen,

Kundenfrage

Verstopfung. Meine Katze drückt, hat anscheinend auch Schmerzen, aber es kommt
nichts außer stark riechenden Düften. Sie hat häufiger Verstopfung, daher gebe ich ihr
Laktulose, habe ihr vorhin auch gegeben.-
Meine Frage: Kann man da abwarten oder sollte man schnellstens in Richtung
Tierklinik fahren?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,

Seit wann versucht die Katze, Kot abzusetzen? Wann hat sie das letzte Mal Kot, wann das letzte Mal, Urin abgesetzt?
Hat sie heute gefressen?
Hat sie erbrochen?
Wenn Sie mir einige weitere Angaben machen, kann ich Sie besser beraten.

Mit freundlichen Grüßen
B. Hillenbrand
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vor 5 Minuten hat sie Kot abgesetzt, jetzt sitzt sie in der Spüle und

kühlt den Popo. Früh hat sie gefressen, Urin weiß ich nicht, gebrochen hat sie nicht. Sie hat das wohl schon länger, denn bevor sie zu mir

kam war sie bereits zweimal in der Klinik und bekam den Darm durch-

gesp´ült. Ohne Laktulose geht bei ihr garnichts. Vor einer Woche

wurde ein Blutbild gemacht, da war alles ok

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.
Es ist gut, wenn sie jetzt Kot abgesetzt hat.
Drückt sie weiterhin oder ist sie jetzt zur Ruhe gekommen?

Wurde einmal der Bauchraum und auch die Wirbelsäule geröntgt?
Bestimmte Veränderungen im Bandscheiben/Wirbelbereich können zu Schmerzen beim Kotabsatz führen. Dies kann durch eine Röntgenaufnahme abgeklärt werden.
Wenn die Katze zu Verstopfung neigt, ist Laktulose-Sirup schon richtig und gut. Sie können im Bedarfsfall bis zu 2-3 x tgl. 1-2 ml ins Maul eingeben.
Achten Sie darauf, dass Ihre Katze viel trinkt. Geben Sie dazu Katzenmilch oder auch normale Milch, welche stärker abführend wirkt, unter das Trinkwasser.
Spielen Sie viel mit Ihrer Katze. Sie sollte sich ausreichend bewegen.
Geben Sie der Katze Nux vomica D6, 3 x 5 Globuli tgl, um den Darm zu normalisieren.
Vom Tierarztkönnen Sie Enteropro (Fa Albrecht )' bekommen. Es besteht aus WegerichSamen, welcher die Verdauungs fördert.
Auch etwas Öl unter das Futter, z. B. Distelöl, hilft.
Manche Katzen lieben Thunfisch in Öl, auch eione Möglichkeit.

Wenn sie heute noch Probleme hat, geben Sie ihr Nux vomica, erhältlich rezeptfrei in der Apotheke, stündlich 3 Globuli.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich habe nur Nux Vomica D 12 vorrätig. Kann ich das auch in ver-

änderter Dosierung geben?

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ja, das können Sie auch nehmen.
Bei der höheren Potenz können Sie Ihrer Katze jetzt und in 3 Stunden noch einmal 5 Globuli geben, morgen dann 3 x tgl. 5 Globuli.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen Dank. Sie sitzt immer noch in der Spüle, ich denke, dass,

sie von der ganzen Drückerei Schmerzen hat und dass es einfach nur

kühlt.

Ihre Auskünfte waren schnell, informativ und hilfreich.

Mit freundlichen Grüßen

Inge EGenolf

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.
Es freut mich, wenn ich Ihrer Katze und Ihnen helfen konnte.

Mit freundlichen Grüßen
B. Hillenbrand
Tierärztin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Fragesteller

Sie haben geschrieben, dass ich Ihnen helfen konnte und dass Sie zufrieden sind. Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort entsprechend zu bewerten. (Anklicken eines positiven Smileys).Nur dann kann meine Beratung von JustAnswer honoriert werden. Ansonsten bleibt meine Arbeit (Beantwortung der Frage) komplett unbezahlt.

Seien Sie fair!

Sie können auch nach der Bewertung noch Fragen zu diesem Thema stellen.

Vielen Dank ***** *****!

B. Hillenbrand

Tierärztin