So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Unsere Katze steht aus dem Schlaf auf und faucht und knurrt

Kundenfrage

Unsere Katze steht aus dem Schlaf auf und faucht und knurrt kurz, auch mautzer und fühlt sich sichtlich unwohl. Ansonsten tagsüber keine Auffälligkeiten. Das Procedere wiederholt sich in den letzten Tagen immer mal wieder.1-2 mal pro 24h. Was kann das für ein Phänomen sein ?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
Prüfen Sie bitte zu Normalzeit und auch beim Aufwachen Folgendes:
- rektal Temperatur messen (normal 38° - 39°)
- Schleimhautfarbe (Bindehaut, Maul, normal: rosa wie bei uns)
- Puls (Innenseite des Oberschenkels, normal: 80 - 140/min
- Bauch (weich, nicht berührungsempfindlich)
- Atmung (normal in Ruhe: 20 -40 Atemzüge/ min)
- Beweglichkeit: normal, kann gut springen, Gelenke schmerzfrei durchbewegbar
- Zähne ohne viel Zahnstein, Zahnfleisch: ohne Entzündungen
- Appetit: gut, auch Hartes wird gefressen;
- Durst: Wasseraufnahme (über Tränke und Futter) normal 12-20 ml/kg pro Tag
- Pupillen: gleich groß, werden, gleichzeitig kleiner bei Lichteinfall und größer im Dunklen
Falls Ihnen bei dieser Prüfung deutliche Abweichungen vom Normalen auffallen sollten, stellen Sie Ihre Katze bitte baldmöglichst einem Tierarzt vor
Mögliche Ursachen für die Unruhe nach dem Aufwachen sind Nerven- oder Gelenkschmerzen oder auch Durchblutungsstörungen im Schlaf, die zu Unwohlsein beim Erwachen führen.
Man könnte versuchsweise für ca. 7-10 Tage ein Schmerzmittel geben (z.B. Metacam), um zu sehen, ob das auffällige Verhalten dann aufhört.
Ebenso könnte man Propentofyllin (Karsivan) als Durchblutung förderndes Medikament versuchen.
Homöopathisch könnten Sie Arnika D6 und Hypericum D6 je 3 xtgl. geben, außerdem % Bachblüten-Rescuetropfen (alkoholfrei) 2x tgl.
Falls es so nicht besser wird, wäre eine gründliche tierärztlich Untersuchung (Allgemein- und Blutuntersuchung: Geriatrieprofil, Röntgen, evtl. sogar CT ) erforderlich, um die Ursache zu finden.
Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.
Alles Gute & freundliche Grüße ***** *****
Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Danke ***** *****!
Freundliche Grüße,
Udo Kind