So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, Unsere Katze ist nach dem Essen einfach umgefallen

Kundenfrage

Hallo,
Unsere Katze ist nach dem Essen einfach umgefallen und kann sich seither nicht eigenständig auf den Beinen halten. Vor allem ihre Vorderpfoten kann sie nicht kontrollieren.
Was hat unsere Katze, die 16 Jahre alt ist?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

das Umfallen Ihrer Katze könnte insbesondere hervorgerufen sein durch:

-Veränderungen am Gehirn: Durchblutungsstörung, Zubildung (z.B. Tumor, Diagnose oft nur durch teures CT/MRT möglich), Bitte lassen Sie eine neurologische Untersuchung bei Ihrer Katze durchführen. (insbesondere Reflexprüfung). Den Pupillenreflex können Sie selbst prüfen: Decken Sie beide Augen ab, Sind beide Pupillen gleich vergrößert?; Lassen Sie d***** *****cht auf´s Auge fallen:Werden beide Pupillen bei Lichteinfall kleiner, auf beiden Seiten gleichmäßig?

-Herzerkrankungen Ist die Schleimhautfarbe (Maul, Augen) zu allen Zeiten rosa (so wie bei uns auch)? Wie schnell atmet Ihre Katze in Ruhe? (sollte unter 40/Minute liegen) Bei starken Herzproblemen in vielen Fällen (aber nicht immer) Atemfrequenz in Ruhe über 40/Minute

-Durchblutungsstörungen durch einen Thrombus (Blutgerinnsel), sind alle Gliedmaße norma warm oder sind sie kalt?

-Stoffwechselstörungen, lassen Sie bitte ein Geriatrisches Profil durchführen (Blutuntersuchung, die alle wichtigen Organe einschl. Schilddrüse sowie Blutbild -u.a. zum Feststellen von entzündlichen Veränderungen- erfaßt), möglich wäre z.B. eine kurzfristige Unterzuckerung als Ursache oder auch eine Schilddrüsenüberfunktion

-plötzliche Schmerzen, Bauch: Ist der Bauch im/direkt nach Anfall angespannt, härter oder berührungsempfindlich; Sind Kot und Urinabsatz normal?

Sie könnten - falls vorhanden - unterstützend Arnika D6 und Hypericum D6 geben (je 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit 1 Tl. Katzenmilch ins Maul geben). Außerdem Bachblüten-Rescue-Tropfen 4x täglich 4 Tropfen mit etwas Wasser ((allgemein beruhigend und angstlösend)

Stellen Sie Ihre Katze aber bitte baldmöglichst Ihrem Tierarzt vor, damit sie untersucht wird und je nach Ursache gezielt behandelt werden kann.

Prüfen Sie bitte Folgendes:
- rektal Temperatur messen (normal 38° - 39°)
- Schleimhautfarbe (Bindehaut, Maul, normal: rosa wie bei uns)
- Puls (Innenseite des Oberschenkels, normal: 80 - 140/min
- Atmung in Ruhe (normal 20 -40 Atemzüge/ min)
- Beweglichkeit: kann sich normal bewegen, Durchbewegen der Gelenke schmerzfrei möglich
- Bauch sollte weich und nicht berührungsempfindlich sein
- Appetit: gut
- Durst: Wasseraufnahme (über Tränke und Futter) normal 12-20 ml/kg pro Tag
- Kot und Urin normal, Absatz ungestört

- außerdem einige Reflexe:
- Lid- und Hornhautreflex: Annäherung oder leichte Berührung führ zu sofortigem Schließen des Auges
- Pupillarreflex: Licht führt zu beidseitig gleichem Verengen der Pupillen, Dunkelheit zu Vergrößerung
- Patellarreflex (Reaktion auf Schlag auf Kniescheibensehne, normale Reaktion: Bein schnellt nach vorn)

Diese Untersuchungen sind soweit möglich auch schon zu Hause sinnvoll, da Ergebnis manchmal eindeutiger als in der Praxis, da die Katze zu Hause ruhig ist. Es wäre aber wichtig, daß Ihre Katze baldmöglichst behandelt wird z.B. mit Antibiotikum (bei Infektion), entzündungshemmendem Medikament (z.B. Metacam-Katzensuspension), Durchblutungsförderer (z.B Karsivan), Herz-Kreislauf-Unterstützng, hoch dosiert Vitamin B-Komplex , Infusionen... je nach gefundener Ursache.

Arnika, Hypericum und Rescuetropfen können Sie Ihrer Katze auch nach der tierärztlichen Untersuchung und Behandlung noch weitergeben. (auch neben den vermutlich migegebenen verschreibungspflichtigen Medikamenten wie z.B. Metacam oder Antibiotikum). Auch Vitamin-B-Komplex wäre auf jeden Fall sinnvoll.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

wie geht es Ihrer Katze denn jetzt? Haben Sie die genannten Untersuchungen durchführen können? Mit welchen Ergebnissen?

Haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke ***** *****!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
haben Sie noch eine online (ohne konkrete Untersuchungen) beantwortbare Frage? Dann erhalten Sie selbstverständlich noch einmal eine Antwort.
Ansonsten wäre es nach den gegebenen Informationen angemessen und fair zu Mindest mit "Frage beantwortet" zu bewerten. Nur dann wird die Arbeit des Experten durch justanswer aus Ihrer Anzahlung bezahlt. Nur durch eine Zusammenarbeit in gegenseitigem Vertrauen kann ein Forum wie justanswer funktionieren.
Danke ***** ***** Verständnis und Ihre hoffentlich doch noch erfolgende neutrale oder positive Bewertung.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Udo Kind