So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo, Meine kastrierte Kätzin frisst seit ca zwei Wochen nicht

Kundenfrage

Hallo, Meine kastrierte Kätzin frisst seit ca zwei Wochen nicht mehr.
Drei Antibiotica Spritzen, keinerlei Besserung.Zähne sind ok.
Wie würden sie weiter behandeln?
Weiter Anti. Spritzen?
Blut untersuchen?
Ultaschall??????
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,

wenn Katzen nicht oder nicht richtig fressen, wird es leider recht schnell problematisch. Anders als Hunde und wir Menschen können die Katzen die im Hungerstoffwechsel anfallenden Stoffwechselprodukte nur unzureichend verwerten und die Leber wird bereits nach einigen Tagen ohne Futteraufnahme stark geschädigt. Wenn Katzen nicht fressen kann dies daher schnell zu einem lebensbedrohlichen Zustand werden.

Wenn die Katze seit 2 Wochen gar nicht frisst wird es leider unabhängig von der eigentlichen Ursache sehr kritisch.

Hier sollte auf jeden Fall so schnell wie möglich ein kompletter Blutstatus (Blutbild, Leber- und Nierenwerte, Schilddrüsenfunktion, etc.) erstellt werden. So lassen sich die in Frage kommenden Ursachen weiter eingrenzen. Je nachdem, ob hier Auffälligkeiten bestehen und wie diese aussehen, können eventuelle weitere Untersuchungen (Ultraschall, Röntgen, etc.) notwendig sein.

Zeigt die Katze noch weitere Symptome? Hier würden mich insbesondere Erbrechen, Durchfall, Kotabsatzprobleme, struppiges Fell, Atemprobleme, etc. interessieren.

Neben Leber- oder Nierenerkrankungen führen häufig auch Bauchspeicheldrüsenentzündungen zu Futterverweigerung. Die betroffenen Katzen zeigen abgesehen von der Futterverweigerung häufig keine weiteren Symptome. Um diese Erkrankung zu erkennen gibt es ebenfalls einen Blutwert (feline spezifische Pankreaslipase).

Um die in Frage kommenden Ursachen weiter einzugrenzen halte ich eine Blutuntersuchung für am sinnvollsten. Weitere Antibiotikagaben ohne Diagnose halte ich hingegen für wenig sinnvoll.

Alles Gute für Ihre Katze

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen