So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

hallo! Unser Kater 2,5 Jahre hat Verdacht auf Kreuzbandriss

Kundenfrage

hallo!
Unser Kater 2,5 Jahre hat Verdacht auf Kreuzbandriss am Hinterbein. Soll eventuell operiert werden. Leider kann ich mir die OP (400 -600 Euro) nicht leisten. Gibt es Alternativen als eine op? Kater ist eine reine Wohnungskatze. Danke XXXXX XXXXX Antwort.

Liebe Grüße
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

eine Operation wäre das Sicherste.
Insbesondere wenn es lose Bänderstücke im Gelenkspalt gibt (was man leider nur durch teures CT ausschlißen/feststellen kann oder erst in der OP sieht), müßte man sie operativ entfernen, da es durch die Bänderreste als Fremdkörper sonst zu Arthrosen kommen kann.

Insbesondere bei schwereren Katzen ist eine Operation das Beste, um Arthrosen zu vermeiden. Grundsätzlich ist es aber für alle Katzen das Beste. Vielleicht können Sie sich mit dem Tierarzt ja bzgl. Anzahlung und Ratenzahlung verständigen.


Ihre Katze sollte auf jeden Fall für etwa 4 (-6) Wochen am Springen gehindert werden, Möglichst in einem Zimmer halten, in dem nichts Hohes steht.

Unterstützend können Sie Folgendes tun:
-Glucosamine und Glykosamineglykane zur Unterstützung von Knorpelgewebe, Sehnen und Bändern (z.B. Astorin Gelatinat K, almapharm, Tierarzt).

-Ruta D6 3x tägl. 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul Ihrer Katze geben. 14 Tage, dann Umstellung auf Rhus toxicodendron D6 3 x täglich 1 Tablette., in den ersten 3 Tagen zusätzlich Arnika D6 3 x täglich.
Wenn Bänderreste im Gelenkspalt vorhanden sind sollte auf jeden Fall operiert werden. Dies müßte man entweder durch ein CT sicher ausschliessen oder gleich die Operation machen lassen. Insbesondere bei schwereren Katzen ist eine Operation zur Vorbeugung von Arthrosen oft sinnvoll, auch da es schwer ist die erforderliche Ruhe von 6-8 Wochen einzuhalten; dies hängt aber auch vom Typ der Katze (sehr lebendig oder eher ruhig) ab.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

PS:
bei einigen Praxen können Sie mit einer Anzahlung und Ratenzahlungen das Finanzierungsproblem lösen. Dies muss man aber durch direkte Kontaktaufnahme mit verschiedenen Praxen herausfinden. Sonst bitte notfalls auch nach dem Tierarzt des örtlichen Tierschutzvereins erkundigen. In manchen Gebieten gibt es auch "Tiertafeln" , von denen man in begründeten Fällen Zuschüsse erhalten kann. Nähere Infos: http://www.tiertafel.de/ . Hier noch die Kontaktadresse der Tiertafel: http://www.tiertafel.de/kontakt.php Aus der Satzung der Tiertafel: " Die Tiertafel Deutschland e.V. kann nur Tierarztkostenzuschüsse gewähren, nicht aber Tierarztrechnungen vollständig übernehmen. Aber wir werden Tiertafel-Kunden gern dabei unterstützen mit dem behandelnden Tierarzt Ratenzahlung zu vereinbaren..“
Tierarztkostenzuschüsse können allerdings laut Satzung nur Tiertafel-Kunden gewährt werden , die schon einige Zeit Kunde in einer der bestehenden Tiertafel-Ausgabestellen sind.
Insbesondere falls ein regelmäßiges Einkommen nachweisbar ist , kann man eine Finanzierung der Kosten auch über www.medipay.de bei einigen Tierärzten abwickeln und den Betrag in kleinen Raten an medipay abzahlen.



Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.

Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet aus Ihrer schon geleisteten Anzahlung eine Bezahlung des Experten statt). Auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

haben Sie noch eine online (ohne konkrete Untersuchungen) beantwortbare Frage? Dann erhalten Sie selbstverständlich noch einmal eine Antwort.
Ansonsten wäre es nach den gegebenen Informationen angemessen und fair zu Mindest mit "Frage beantwortet" zu bewerten. Nur dann wird die Arbeit des Experten durch justanswer aus Ihrer Anzahlung bezahlt. Nur durch eine Zusammenarbeit in gegenseitigem Vertrauen kann ein Forum wie justanswer funktionieren.
Danke für Ihr Verständnis und Ihre hoffentlich doch noch erfolgende neutrale oder positive Bewertung.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen