So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16166
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

unser kater wird 12 jahre alt, seid einer woche geht es ihm

Kundenfrage

unser kater wird 12 jahre alt, seid einer woche geht es ihm nicht gut, erst hat er kaum fressen und trinken zu sich genommen,er taumelt beim gehen. seid 2 tagen liegt er nur noch hat auch schmerzen beim aufstehen und beim hinlegen besonders. fressen und saufen tut er aber wieder gut. was kann er haben?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

hierfrü kommen leider einge Ursachen in Frage:

-eine Infektion
-ein organisches Problem
-eine Entzündung
-ein tumoröses Geschehen

anhand ihres Vorberichts ist ihr kater bereits sehr schwach es wäre daher ratsam heute noch zum Tierarzt bzw tierärztlichen Notdienst zu gehen,damit er untersucht und gleich gezielt behandelt werden kann,insbesondere Infusionen wäre sinnvoll zu geben,da es sonst zu einem Kreislauf-oder Organversagen kommen kann.Wichtig ist in jeden Fall,daß er genügend Flüssigkeit am Besten in Form einer Elektrolytlösung wie Elotrans oder Oralpädon erhält,rezeptfrei in der Apotheke zu beziehen,notfalls mit eienr Spritze eingeben,auch die Gabe einer lauwarmen Fleischbrühe wäre zur Unterstützung empfehlenswert und wird auch gerne genommen.Zur Unterstützung des Kreislaufs können sie ihm Veratum D6 geben,ebenso Nux vomica D6 bei Bauchschmerzen je 3xtgl 3-5 Stück rezeptfrei in der Apotheke erhöältich.Dies reicht aber sicher alleine nicht aus und es wären zunächst tierärztliche Untersuchungen wie Röntgen,in Blutbild erfodeerlich um damit die genaue Ursache zu klären und dann eine gezielte Behandlung durchführen zu können.Sie können auch selbst einmal rektal die Temperatur meßen,Normbereich bei Katzen 38-39,3 Grad,darüber spricht man von Fieber,was dann auf einen Infekt oder Entzündung hinweisen würde,unter 37,5 Grad von Untertemperatur und damit auf einen schon stark geschwächten Körper eine schnellst mögliche tierärztliche Behandlung ist dann erforderlich.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen