So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Meine Katze hat über 8 Monaten eine kapute Pfote war damals

Kundenfrage

Meine Katze hat über 8 Monaten eine kapute Pfote war damals mit ihr in elversberg in der klink die meinten es wäre nichts gebrochen dannach war ich bei meiner Tierärztin in sankt ingbert sie meinte man könnte es so lassen es stört sie nicht.seit gestern läuft sie fast nicht mehr und die kaputte Pfote ist sehr geschwollen sie ist freigänger weis nicht was ich noch machen kann denke die Vorderpfote müsste abgemacht werden
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,

was Sie beschreiben, klingt danach, dass sich eine Entzündung der Unterhaut oder der Knochenhaut ausgebildet hat. Hierfür würde die starke Schwellung und die Schmerzhaftigkeit sprechen.

Hier sollte auf jeden Fall eine erneute Röntgenaufnahme gemacht werden um erkennen zu können, ob evtl. doch eine unerkannte Fraktur vorgelegen hat oder ob sich eine Infektion ausgebildet hat, die nun Probleme macht.

Was passiert sein kann ist, dass sich durch eine Fehlbelastung der Pfote eine offene Stelle (Scheuerstelle) entwickelt hat, durch welche Bakterien in die Wunde gelangt sind. Hierfür reichen minimale Wundstellen, die häufig gar nicht auffallen. Wenn die Bakterien dann in tiefere Schichten eindringen kann es zu schweren Entzündungen im Bereich der Unterhaut kommen, was dann zu Schwellungen und Schmerzhaftigkeiten führt.

Im Fall einer solchen Entzündung kann man gut mit Antibiotika und abschwellenden Medikamenten arbeiten.

Ich würde Ihnen empfehlen gleich morgen noch einmal einen Tierarzt aufzusuchen und eine erneute Röntgenaufnahme anfertigen zu lassen.

Alles Gute für Ihren Kater