So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Huhu Meine katze hat Grad etwas von meiner pampelmuse gegessen

Kundenfrage

Huhu
Meine katze hat Grad etwas von meiner pampelmuse gegessen sind die gefährlich oder ungesund für Katzen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

nein, es besteht keinerlei Gefahr für Ihre Katze !!



Für Katzen giftige Lebensmittel:

  • Avocados enthalten das für den Menschen unschädliche Gift Persin, das aber für Katzen giftig ist. Es kann zu schweren Schädigungen des Herzmuskels, verbunden mit Atemnot, Ödeme und Bauchwassersucht führen. Da es keine spezifische Therapie gibt, endet diese Vergiftung für das Haustier meist tödlich.
  • Alfalfa - Sprossen enthaltenen Phytoöstrogene können Fruchtbarkeitsstörungen verursachen.
  • Alkohol auch Medizin, schon die kleinste Menge ist giftig da es der Körper nicht abbauen kann, es kommt zur Vergiftung, Koma oder Tod.
  • Auberginen, Tomaten und Kartoffeln enthalten Atropin was zu Tremor und Herzrhythmusstörungen führt, Kartoffel nicht roh verfüttern!
  • Bärlauch, Knoblauch und Zwiebel enthalten den Giftstoff N-Propyldisulfid. Diese in jeder Küche anzutreffende Pflanze bewirkt in jeder Form (roh, getrocknet, gekocht) bei der Katze schwere Vergiftungen. Zunächst reagieren die Tiere mit Durchfall und Erbrechen, später folgen Anämie (Blutarmut, blasse Schleimhäute), Anorexie (Verweigerung von Wasser und Futter) und Beschleunigung von Herzschlag und Atemfrequenz.
  • Erdnüsse können Epileptische Anfälle verursachen
  • Hülsenfrüchte, roh: enthalten Phasin und können zu Erbrechen, Durchfall, vereinzelt Todesfälle führen
  • Kakao, Schokolade und kakaohaltige Lebensmittel enthalten den giftigen Stoff Theobromin. Je höher der Kakaogehalt der Schokolade ist, umso giftiger ist diese. Die Symptome bei einer Vergiftung durch Schokolade können Krämpfe, Zittern, Durchfall, Erbrechen, Bewusstseinsstörungen und Lähmungen sein.
  • Kaffee enthält Coffein, ist für Katzen ähnlich giftig wie Schokolade. Coffein wird im Körper der Katze in Theobromin umgewandelt und führt zu den gleichen Störungen wie eine Schokoladenvergiftung
  • Macadamia-Nüsse können zur Schädigen Magen-Darm-Trakt, Nervensystem und Muskeln führen
  • Muskatnuss führt zu Zittern, Krämpfe, Lähmungserscheinungen, Tod
  • Obstkerne enthalten den Giftstoff Blausäure. Symptome sind Speicheln, Erbrechen, Durchfall, Fieber, Atemnot, Krämpfe bis hin zum Tod.
  • Rohes Schweinefleisch enthält das Aujetzki-Virus (Herpesvirus), dass für Katzen tödlich ist.
  • Weintrauben und Rosinen enthalten Weintraubentoxin. Vergiftungserscheinungen sind unter anderem Erbrechen, Fressunlust, Abgeschlagenheit, Bauchschmerzen und Durchfall. Später kann es zu Nierenversagen kommen.
  • Walnüsse (die grüne Fruchtschale davon): hat einen Pilz auf der Schale mit neurotoxischer Wirkung

 

 

 

 

 

 

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke