So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6699
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Habe eine 9jährige Katze. Seit 2 Jahren hat sie oft Angina,

Kundenfrage

Habe eine 9jährige Katze. Seit 2 Jahren hat sie oft Angina, die Wintermonate. Nun waren
wir vor 2 Wochen bei unserer Tierärztin. Die Miezi hatte wieder Angina udn das Zahnfleisch war
hinten entzündet. Sie bekam in Abständen 3 Injektionen. Diee Behandlung war vor 5 Tagen
abgeschlossen. Heute, 5 Tage danach würgt sie wieder, frißt nicht zu gut, also die Symptome,
sind die gleichen, wie vor 2 Wochen. Kann doch nicht sein, daß sie 5 Tage nach der Behandlung
schon wieder die gleichen Symptome hat. Wir haben Angst um unsere Mietze. Was sollen
wir noch tun. Für eine Auskunft von Ihnen bin ich sehr dankbar.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.
Lieber Nutzer,
ich vermute, Ihre Katze ist gegen das Antibiotikum immun, deshalb wirkt es nicht dauerhaft.. Als Nächstes sollte ein Rachenabstrich in einem Labor auf Keime und Resistenzen untersucht werden, dann kann gezielt mit dem richtigen Antibiotikum behandelt werden. Meist muss dies dann auch mindestens 10 Tage gegeben werden, damit sich nicht wieder Resistenzen bilden.
Vorab können Sie rein pflanzlich helfen, indem Sie ihr Arnica Globuli geben: D6 alle 2 Stunden 4, nach 1-2 Tagen dann 4 mal täglich 5, dazu zur Immunstärkung Echinaceatropfen 5mal täglich 4.
Falls sie es sich gefallen läßt, würden auch Prießnitzumschläge gegen Halsentzündung helfen: ein feuchtwarmes Tuch um den Hals, darüber ein Schal, dann 1-2 Stunden einwirken lassen, dann trocken rubbeln.
Wie gesagt in jedem Fall halte ich einen Abstrich für sehr wichtig um Bonny dauerhaft zu helfen.
Bester Gruß!

Haben Sie dazu noch weitere Fragen?
Ich antworte gern hier in der Antwortbox direkt nochmal –OHNE dass Sie ein Smiley anclicken.


Falls Sie keine Fragen mehr haben, bitte den Click auf positiv Smiley nicht vergessen- nur so kann ich von Just Answer für meine Beratung bezahlt werden. Vielen Dank.

Dr.M.Wörner-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen