So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2598
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

meine katze hat laut tierart einen kreuzbandriss hinten rechts

Kundenfrage

meine katze hat laut tierart einen kreuzbandriss hinten rechts was kann ich alles machen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Abend,

 

wenn ein Kreuzbein komplett gerissen ist, wächst es nicht wieder von alleine zusammen. Dann ist eine Operation das Mittel der Wahl.

Ich denke, bei Ihrer Katze spielt auch das Alter eine Rolle. Eine Kreuzband-Op ist zwar heutzutage eine "Routine-Op" in Kliniken, aber es ist natürlich eine Knochenoperation und die Katze muss während der Operation sehr tief in Narkose liegen.

Ist die Katze fit, Blutuntersuchung ohne Befund, v. a. Nieren- und Leberwerte und Schilddrüsenwerte in Ordnung und ist sie vom Herzen her ok, ist in dem Alter evtl. eine Operation noch machbar. Dies muss aber alles abgeklärt werden.

 

Wie läuft die Katze im Moment? Wissen Sie, ob das Kreuzband komplett gerissen ist oder nur stark überdehnt?

Meist lahmen die Katzen zu Beginn recht stark, was sich aber nach 2-4 Wochen deutlich bessert. Das Kreuzband kann, wenn es nur stark überdehnt ist, bis zu einem gewissen Grad regenerieren, bei manchen Katzen so gut, dass man später nichts mehr sieht beim Laufen.

Dazu muss die Katze in der ersten Zeit ruhig gehalten werden, also Stubenarrest, kein Freigang. Sie bekommt ein Schmerzmittel, welches gleichzeitig entzündungshemmend wirkt. Meist wird dafür Metacam (Meloxidyl) genommen.

Zusätzlich können Sie folgendes machen:

Geben Sie ihr Arnica D4, 3 x 5 Globuli und Rhus toxicodendron D6, 3 x 5 Globuli.

Zusätzlich helfen Traumeel-Tabl. 2 x 1 Tabl. tgl.

Nahrungsergänzungsmittel wie Grünlippmuschelmehl schützen den Gelenkknorpel.

 

Einreibungen sind bei der Katze nicht angesagt, da sie zuviel Fell hat und auch zu intensiv daran lecken würde. Auch Bandagieren lassen Katzen nicht zu, zumal im Kniebereich eine Bandage kaum hält.

 

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal.

 

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

 

 

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Fragesteller

 

Sie haben noch weitere Fragen? Ich werde sie Ihnen natürlich gerne beantworten.

 

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, möchte ich Sie höflichst an eine neutrale oder positive Bewertung erinnern, welches die Voraussetzung für die ordnungsgemäße Bezahlung der Antwort ist.

Seien Sie fair!

Bewerten können Sie die Antwort, indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

 

Auf diesem gegenseitigen Vertrauen beruht das Prinzip von JustAnswer.

 

Vielen Dank im Voraus!

B. Hillenbrand

Tierärztin

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen