So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Abend, meine Katze gehört leider schon zu den Senioren.

Kundenfrage

Guten Abend,

meine Katze gehört leider schon zu den Senioren. sie ist schon 17 Jahre alt. Genau vor einem Jahr kurz vor Sylvester sprang sie vor Angst in ein Kellerfenster und kam hier erst nach vier Wochen wieder heraus, nachdem sie dort gefunden wurde! Sie hatte hier ohne Futter nur überlebt, da sie in dieser Zeit Kondenswasser aus einem Heizungsrohr saufen konnte! Sie wog nur noch 3kg (vorher 7kg) und war sehr sehr schwach! Sie konnte kaum noch auf den Füßen stehen und ihr Kopf hing schief nach unten. Wir stellten sie noch am gleichen Tag einem Tierarzt vor, der uns leider nicht viel Hoffnung machte... Er spritzte sie am Fundtag und am Folgetag und ich gab ihr jede Stunde im Wechsel Elektrolytlösung und Flüssignahrung. Nach drei Tagen ging es mit ihr aufwärts und ich hatte wieder eine Katze, die nach außen sich erholte und wieder gesund wurde. Doch in letzter Zeit baute sie körperlich ab und ihr Gang wurde starr und sie schlief fast nur noch. Die Katze ging nur noch raus um ihr Geschäft zu machen! Auch hatte sie Probleme Höhen zu überwinden und ich stellte ihr überall eine Fußbank hin. Die Diagnose war Arthrose. Sie bekam Kautabletten und Tabletten, die ihr helfen sollten schmerzfrei zu sein und Muskelgewebe wieder aufzubauen. Die Schmerztabletten konnte ich ihr mit Trick 17 geben, doch die Kautabletten nahm sie mir als Leckerli nur einmal ab. Nachdem sie einige wenige Tage diese Tabletten bekam, den Namen des Medikamentes kann ich nicht mehr sagen (blaue Schachtel mit einer roten Katze) Nun bekam meine Katze auch noch einen Schlaganfall. Der Kopf hing wieder schief, sie läuft im Kreis und ist fast orientierungslos. Ich bin wieder sofort zum Tierarzt mit ihr und sie bekommt jetzt täglich eine halbe gelbe Tablette am Morgen. Sie ist äußerst liebebedürftig frist und säuft weiterhin gut. ich gehe mehrmals am Tag mit ihr Gassi. Allein lasse ich sie nicht mehr raus! Meine Frage ist folgende: Welche Möglichkeiten gibt es noch dem Tier zu helfen, vielleicht eine Vitaminbehandlung oder kann man dem Tier auch mit einer Spritzenkur (Blutverdünner) helfen? Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort. Noch gebe ich die Hoffnung nicht auf... [email protected]
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

Ihre Katze könnte ein sog. Vestibularsyndrom haben, oft Folge einer Durchblutungsstörung im Innenohr -aber auch eine Entzündung oder ein Tumor wäre möglich. Auch Durchblutungsstörungen des Gehirns oder andere Gehirnveränderungen wären möglich.
Die kleinen gelben Tabletten sind vermutlich das die Durchblutung verbessernde Karsivan, dieses Mittel ist auf jeden Fall richtig zu geben. Blutverdünner werden bei Katzen sehr selten gegeben, zur Blutverdünnung eignen sich Infusionen.

Sinnvoll wären aber auch Infusionen, evtl. Antibiotika sowie entzündungshemmende Medikamente.

Leider könnte es sich auch um eine Veränderung des Gehirns handeln (Diagnose oft nur mit CT möglich). Man könnte auch abschwellende entzündungshemmende Medikamente (oft Cortison) sowie die Gabe von Vitamin-B-Komplex versuchen.

teurer) durch ein CT feststellen.

Prüfen Sie bitte Folgendes:
- rektal Temperatur messen (normal 38° - 39°)
- Schleimhautfarbe (Bindehaut, Maul, normal: rosa wie bei uns)
- Puls (Innenseite des Oberschenkels, normal: 80 - 140/min
- Atmung (normal 20 -40 Atemzüge/ min)

- Einige Reflexe:
- Lid- und Hornhautreflex: Annäherung oder leichte Berührung führ zu sofortigem Schließen des Auges
- Pupillarreflex: Licht führt zu beidseitig gleichem Verengen der Pupillen, Dunkelheit zu Vergrößerung
Falls Ihnen bei dieser Prüfung deutliche Abweichungen vom Normalen auffallen sollten, stellen Sie Ihre Katze bitte baldmöglichst noch mal einem Tierarzt vor

Sind die Pupillen Ihrer Katze gleich groß? Verkleinern sie sich bei Lichteinfall auf beiden Seiten gleich und werden sie bei Dunkelheit beide gleich schnell wieder größer. Falls nicht, wäre dies ein Zeichen für ein zentrales (Gehirn-)problem.

Kontrollieren Sie bitte die Schleimhäute (Augenlid, Maul) Ihrer Katze. Sie sollen rosa sein (in etwa so wie bei uns Menschen), falls ein Sauerstoffmangel (Herz-Kreislauf-Störung) vorliegt, wären sie leicht bläulich.


Homöopathisch könnten Sie die Mittel Arnika D6 und Conium D6 je 3x täglich versuchen. Außerdem bitte Bachblüten Rescue-Tropfen 3x tgl. 4 Trpf. Geben.
Lassen Sie Ihre Katze möglichst viel trinken (z.B. Thunfischsaft, Fleischbrühe ins Wasser geben), am Besten mit Elektrolytlösung (insbesondere Calcium wirkt unterstützend).
Bieten Sie bitte eine Wärmflasche an (beruhigt).


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind



PS:
Notdienste finden Sie hier:
- http://notdienste-catsonline.piranho.de/index.htm
- www.tierdoc24.de
- über die Feuerwehr / Polizei vor Ort
- auf den Anrufbeantwortern fast aller Tierärzte wird der Notdienst angegeben
- Tierkliniken haben immer 24 Stunden Dienst

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal. Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, bitte ich Sie, den allgemeinen Abläufen und den Prinzipen von justanswer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Dr. Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen