So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo! Meine Katze musste eingeschläfert werden aber keiner

Kundenfrage

Hallo! Meine Katze musste eingeschläfert werden aber keiner weiß was die Ursache für Ihre Probleme gewesen sein könnte. Bitte nennen sie mir mögliche Ursachen, nur dann werde ich Ihren Tod akzeptieren können.
Kugel war ca.9Jahre alt, weiß, grüne Augen, taub, leicht übergewichtig, topfit und lebensfroh. Nach 7Jahren war sie das erste mal beim Tierarzt, um in Narkose die Zähne zu machen, den Tränenkanal zu reinigen und die Hüfte zu röntgen. Es soll in Narkose alles gut verlaufen sein. leichte Arthrose wurde festsgestellt und nicht ganz optimale Leberwerte wofür sie ein pflanzliches Mittel bekommen hat.
Nach der Narkose war Kugel nicht mehr die selbe. Wir haben gedacht, sie muss sich vom körperlichen und psychischem Stress erholen. Eines Abends musste sie dann immer niesen, konnte aber nicht. Sie sah aus, als ob ihr die ganze Zeit ein Nieser in der Nase feststeckt. stattdessen fing sie dan an geräusche zu machen, wie wenn sie sich übergibt. Übergeben machen Katzen ja manchmal!?Gegessen hat sie aber auch nichts mehr, daher bin ich am nächsten Tag mit ihr wieder zum Tierarzt gegangen, der Fieber feststellte, geschwollene Lymphknoten und Husten. Mit Antibiotika, Schmerzmittel und Schleimlöser sind wir dann wieder nach Hause. Abends hat sie dann so mühe- und geräuschvoll nach Luft gesogen, dass ich sie in die Tierklinik gebracht habe, wo sie geröngt wurde. Zur Sicherheit haben wir sie da gelassen. Sie wurde mit Sauerstoff versorgt, in der nächsten Nacht mit Asthmaspray dazu. An dem morgen musste die Ärztin Kugel trotzdem einschläfern, da sie sonst trotz Sauerstoffzelt erstickt wäre. Damit ist das Beste, Wichtigste und Liebste in meinem Leben gestorben und ich konnte sie nicht beschützen.
Was könnten die Ursachen gewesen sein? Kann es zu Fehlern beim Spülen gekommen sein? Warum konnte sie nicht niesen? Ist ihr stattdessen Flüssigkeit in die Lunge gelaufen?
Hat sie sich beim Tierarzt mit einem tödlichen Virus angesteckt?
Bitte helfen Sie mir!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

das ist ja wirklich ein trauriger Verlauf.
Mögliche Ursachen wären:
- ein Fremdkörper in der Nase (evtl. auch ein Stück Zahnstein)
- eine schwere Infektion (hatte Ihre Katze zu irgendeinem Zeitpunkt Fieber?)
- Felines Asthma (schwere allergisch und infektiös bedingte Atemnot(Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Felines_Asthma ). )
- schwere Herzerkrankung mit Lungenödem (ist beim Röntgen von Lunge und Herz eine Auffälligkeit festgestellt worden?)

Eine eindeutige Ursache könnte man leider nur durch pathologische Untersuchung ihrer Katze feststellen.

Wenn Ihre Katze trotz Intensivtherapie mit Injektionen, Infusionen sowie Sauerstoffzelt noch unter starker Atmenot litt, war die Entscheidung zum Einschläfern richtig, da sich Ihre Katze sonst noch länger hätte quälen müssen.


Ich wünsche Ihnen viel Kraft.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind







Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen