So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2595
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Burmakitten, 6,5 Wochen alt top fit, frißt Mittags, legt sich

Kundenfrage

Burmakitten, 6,5 Wochen alt top fit, frißt Mittags, legt sich hin und schläft. Steht nach Stunden nicht auf. Wir wollen sie hinstellen, knickt ein keine Kraft, Apathisch, kXXXXX XXXXXm die Augen öffnen, Zungenspitze hängt leicht raus. Was hat sie?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo

 

Wann hat es die Infusion bekommen? Wurde es danach besser? Sie schreiben: Durchfallprophylaxe, hatte es denn Durchfall?

Geht es ihr nach der Behandlung besser?

 

Zuerst sollten Sie dringend Temperatur messen. Bitte messen Sie rektal.

Die Normaltemperatur liegt zwischen 38,0 und 39,2 Grad.

Sollte Die Temperatur über 39,8 oder unter 37,8 liegen, sollte schnellsten mehr unternommen werden.

 

Ursache für solch ein Verhalten kann vielfältig sein.

Eine Magen-Darmstörung kann den Kreislauf eines jungen Kätzchens extrem belasten und zur Apathie und Mattigkeit führen. Ist der Bauch des Kätzchens weich oder ganz verspannt und hart und sie will sich dort nicht anfassen lassen?

 

Auch Viruserkrankungen können zu plötzlichen Kreislaufproblemen bei so jungen Katzen führen.

Da junge Katze sehr neugierig sind, muss auch eine Vergiftung in Betracht gezogen werden. Konnte die Kleine vielleicht an Putzmittel, Düngemittel für Pflanzen, Christstern, oder andere Pflanzen kommen?

Nimmt jemand in Ihrer Familie Medikamente?

 

Auch eine Unterzuckerung kann solche Symptome verursachen. Sie können versuchen Ihrer Katze etwas Katzenmilch mit etwas Traubenzucker einzuflössen.

Auch können Sie ihr Bachblüten-Rescue-Tropfen, stündlich 1 Tropfen, geben.

Aber das ersetzt nicht die Fahrt in eine Tierklinik.

 

Sollte es Ihrer Katze nicht schnellstens besser gehen, würde ich Ihnen raten, mit ihr in eine Tierklinik zu fahren, auch noch heute Abend. Dort können Blutuntersuchungen gemacht werden, was ich für sehr wichtig halte und falls erforderlich auch Röntgenaufnahmen. Liegt die Temperatur des Kätzchens ausserhalb des Normalbereiches, sollten Sie ebenfalls heute noch etwas unternehmen.

Vielleicht benötigt sie einen Dauertropf, um sie mit Flüssigleit und Nährstoffen zu versorgen.

 

Bei einer so jungen Katze darf nicht zu lange gewartet werden. Es war gut, dass Sie direkt zu Ihrem Tierarzt gefahren sind, aber wenn der Zustand andauert, sollten Sie nicht bis morgen warten.

Adressen von Tierkliniken finden SIe unter:

http://www.vetfinder.mobi/

Kliniken haben24 Stunden Bereitschaft. Und dort können v. a. auch Blutuntersuchungen noch heute durchgeführt werden.

 

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal.

 

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Danke im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

 

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Fragesteller,

 

Sie haben noch eine Frage? Bitte stellen Sie diese, damit ich sie Ihnen beantworten kann.

Sollten alle Fragen beantwortet sein, seien Sie fair und klicken Sie bitte auf eines der positiven Smileys (Frage beantwortet, Informativ und hilfreich, toller Service). Dadurch bewerten Sie meine Arbeit und ich kann von JA bezahlt werden. Auf diesem gegenseitigen Vertrauen beruht das Prinzip von JustAnswer.

 

Vielen Dank im Voraus!

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen