So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein Kater wurde am Montag kastriert,seit gestern geht es ihm

Kundenfrage

Mein Kater wurde am Montag kastriert,seit gestern geht es ihm immer schlechter frisst nichts mehr und liegt nur auf den kalten Fliesen was kann ich machen ???
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

es könnte zu eine Infektion gekommen sein (dann meist Fieber, bitte rektal die Temperatur messen), zu einer Wundheilungsstörung oder sehr selten zu einer Nachblutung oder zu Problemen von Seiten der Nieren. Es ist aber theoretisch auch möglich , daß es ein Problem unabhängig von der Kastration gibt.
War Ihr Kater zwischendurch schon mal ganz normal gewesen? Hat er schon ganz normal gefressen/getrunken und regeelmäßig Urin/Kot abgesetzt?
Prüfen Sie bitte Folgendes:
- rektal Temperatur messen (normal 38° - 39°)
- Schleimhautfarbe (Bindehaut, Maul, normal: rosa wie bei uns)
- Puls (Innenseite des Oberschenkels, normal: 80 - 140/min
- Atmung (normal 20 -40 Atemzüge/ min)
- Penis: kein Ausfluß
- Operationswunde: sauber keine stärkere Schwellung
- Bauch (sollte weich und nicht dicker als normal sein)

- außerdem einige Reflexe:
- Lid- und Hornhautreflex: Annäherung oder leichte Berührung führ zu sofortigem Schließen des Auges
- Pupillarreflex: Licht führt zu beidseitig gleichem Verengen der Pupillen, Dunkelheit zu Vergrößerung

Falls Ihnen bei dieser Prüfung deutliche Abweichungen vom Normalen auffallen sollten, stellen Sie Ihre Katze bitte möglichst noch heute einem Tierarzt vor
Fühlen Sie bitte vorsichtig den Bauch Ihrer Katze. Sollte sie dort deutlich angespannter und härter sein als sonst sowie sich sehr gegen Ihre Untersuchung wehren, hat sie wahrscheinlich Schmerzen. Dann könnte man Metamizol (Novalgin 25-30 mg/kg 2-3 x tgl. geben), dann aber baldmöglichst tierärztliche Abklärung

Kann sich Ihre Katze normal bewegen? Wann war der letzte Kot- und Urinabsatzabsatz , versucht(e) er öfter etwas abzusetzen? Schleckt sie sich irgendwo vermehrt (dies deutet oft auf Schmerzen in diesem Bereich hin).

Versuchsweise können Sie das Futter erwärmen (riecht dann besser und wird eher genommen). Sollte die Katze dann aber nichts nehmen und weiter lustlos und / oder berührungsempfindlich sein ( Schmerzen), sollten Sie sie spätestens morgen einem Tierarzt vorstellen. Katzen kommen bei Nichtfressen und Nichttrinken schnell in eine gefährliche Stoffwechselstörung (Leber, "hepatische Lipidose")) und trocknen aus.

Unterstützend (aber keinesfalls den Tierarztbesuch ersetzend) können Sie folgendes tun:

.- Arnika D6 und Calendula D2 je 3x tgl. (Beide wundheilungsfördernd) und Echinacea D1 (Abwehr stärkend)3x tgl.5 Globuli oder 1 Tbl.
- Lycopodium D6 (Appetit anregend und die Leber unterstützend) 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (am Besten mit etwas Katzenmilch unabhängig vom Futter) geben.
- hochkalorische Vitaminpaste (calopet,vom Tierarzt oder gimpet, Zoohandel)
-Hilfreich sind oft spezielle Flüssignahrungen , Reconvales Tonicum K ( http://www.vetkampagne-tierarztshop.de/Katze/Staerkung-35/ReConvales-Tonicum-6-x-45-ml-Kurpackung.html?XTCsid=98db9b847b54a87c85615909c465208e ) oder reco-activ ( http://www.recoactiv.de/recoactiv-immun-tonicum-fuer-katzen-1-flasche-90-ml ) oder selbst Geflügelfleisch, Hüttenkäse und Reis kochen, pürieren und verflüssigen. Statt Geflügel könnte man auch Thunfisch im eigenen Saft versuchen
- Bachblüten-Rescuetropfen (2x tgl. 5 Trpf.) , fördert Ausgeglichenheit
Bieten Sie bitte eine Wärmflasche oder Heizdecke an (fördert Wohlbefinden und auch viele Heilungsvorgänge).

Bei Fieber, weiterem Nichtfressen und anhaltend schlechtem Allgemeinbefinden sollten Sie Ihren Kater noch heute tierärztlich untersuchen und behandeln lassen. Vermutlich ist ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel erforderlich (beide versschreibungspflichtig), sowie Infusionen und Kreislauf stützende Medikamente. Bei einer gravierenden Wundheilungsstörung, z,B. mit Abszessbildung müßte evtl. sogar noch einmal nachoperiert werden.


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind