So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6889
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten Tag, mein ca. 10 Jahre alter Kater frisst seit einiger

Kundenfrage

Guten Tag,

mein ca. 10 Jahre alter Kater frisst seit einiger Zeit fast nichts mehr.

Ich bin eines Tages nach Hause gekommen & er war sehr ausgetrocknet. Bin sofort in die Klinik zum Notdienst. Dort bekam er Infusionen und der Tierarzt hat FIP oder Leukose vermutet.

Danach war ich bei mehreren Kliniken und folgende Untersuchungen wurden bereits durchgeführt:
- Utraschall
- Blutabnahme (getestet auf FIP&Leukose->negativ, erhöhte Nieren(2,2) & Leberwerte)
- Urinprobe

Stuhl ist normal - er hat sich in den letzten Wochen erst 2x erbrochen (bei einer Gastritis müsste dies doch öfters vorkommen, oder???).

Es wurden ihm einige Zeit lang Infusionen gegeben. Nachdem er einige Tage lang sehr schlapp war, war er stationär in der Tierklinik und hat dort Infusionen (zum Durchspülen der Niere) und eine Bluttransfusion bekommen. Danach ging es ihm besser und er hat dort wieder viel gefressen. Nach einer Nachuntersuchung sind die Leber & Nierenwerte um einiges besser geworden.

Nun ist er wieder zu Hause, bekam von mir letzte Woche noch Cocktails aus Cerenia, Antibiotikum, Paspartin, Vitamin B und Cortison. Einige Tage lang hat er wieder etwas Gourmet Futter (nomalerweise kaufe ich dies sehr ungern, sondern lieber Futter ohne Zusatzstoffe, aber etwas anderes frisst er nicht) gefressen. Seit vorgestern Abend schleckt er wieder nur ein wenig an der Soße.

Versucht habe ich schon: rohes Hühnchen, Hühnerherzen, alle Katzenfuttersorten, die es glaube ich auf dem Markt gibt, Calopet (hasst er über alles), gekochtes Ei, Katzenmilch, gekochtes Hühnchen etc... Tabletten bekomme ich in ihn leider überhaupt nicht hinein - auch in Leckerlies versteckt (die er jetzt auch nicht mehr frisst) spuckt er sie wieder aus. Deswegen wurden ihm immer wieder Medikamente, Appetitanreger etc. supkutan gespritzt. Ich möchte den armen Spatz aber nicht die ganze Zeit pieksen!!! Er hat so viele Spritzen in letzter Zeit bekommen...
Püriertes Futter mit Spritze einzugeben habe ich auch schon versucht, funktioniert etwas, er ist aber danach beleidigt und ich habe das Gefühl es steigert seine Lust am Fressen überhaupt nicht. Ich habe manchmal das Gefühl, dass ihm schlecht ist - er riecht am Futter, es fließt ihm das Wasser im Mund zusammen aber er frisst nichts. Sehr oft sitzt er auch vor der Wasserschüssel und sieht einfach nur hinein.

Ich bin verzweifelt und weiß nicht mehr, wie ich ihm helfen kann. Ich würde ihn einschläfern lassen, wenn er leiden würde, aber er kuschelt noch, ist munter, schmust, schläft die ganze Nacht in meinem Arm und ich habe nicht das Gefühl, als wäre das die richtige Entscheidung.

Vielleicht haben Sie noch eine Idee... Ich wäre jedenfalls um jeden Rat sehr dankbar!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber NUtzer,
Ihre Verzweiflung kann ich gut verstehen!
Ich denke sicher, dass er durch seine diversen Erkrankungen auch eine Magenschleimhautentzündung hat und dadurch zuviel Säure produziert- das bewirkt dann eben auch wieder Übelkeit und Fressunlust.
Ich würde deshalb raten,ihm zu einen einen Säureblocker fürden Magen zu geben: Ulcogant, Ranitidin oder Cimetidin- oft hilft auch schon täglich 1 Löffel Heilerde. Dazu Nux vomica Globuli D6 4mal5 und damit er ausreichend mit Flüssigkeit-und allem, ewas der Körper braucht- versorgt wird täglich RECONVALIS TONICUM für Katzen (v.Tierarzt oder Internet)
Zur Immunsteigerung können Sie ihm noch Echinaceatropfen geben: 5mal 4 täglich.
Auch würde ich es mit Thunfisch aus der Dose versuchen- oder nur den Saft sowie einer kräftigen Hühnerbrühe zusätzlich.
Viel mehr können Sie leider nicht tun- ich hoffe sehr, Ihnen und Joe mit diesen Tipps noch etwas geholfen zu haben.
Alles Gute und beste Grüße!
Falls noch Fragen sind, bitte einfach auf den Button "dem Experten antworten"
Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Nutzer,

Haben Sie dazu noch weitere Fragen?

Dann bitte einfach den Button "dem Experten antworten anclicken."
Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich mich über eine positive Bewertung durch Click auf ein Positiv oder Neutral Smiley freuen.. Vielen Dank.

Dr.M.Wörner-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen