So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16634
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, mein 10 jähriger Kater hatte eine heftige Rauferei.

Beantwortete Frage:

Guten Tag, mein 10 jähriger Kater hatte eine heftige Rauferei. Die Wunden habe ich schon mit verdünntem Betadin behandelt. Aber jetzt liegt er nur rum. Kann sein das er auch sonst Schmerzen hat? Leider ist mein Tierarzt jetzt nicht mehr erreichbar. Habe aber noch Rimadyl 100mg für Hunde im Haus. Mein Kater ist etwa 7kg. Kann ich ihm etwas davon geben? Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Rimadyl sollten Sie in diesem Fall nicht geben. Messen Sie bitte einmal Fieber. Liegt die Temperatur deutlich über 38,5°C (Normaltemperatur Hunde und Katzen) dann deutet dies auf eine Infektion hin. Dann sollten Sie zum örtlichen TA gehen, er kann passende Medikamente (Schmerzmittel, fiebersenkende Mittel und ggf. Antibiotika) geben, die die Infektion schnell abklingen lassen.

Zur Unterstützung können Sie Echinacea D6 Globuli geben, 3x tgl. 8 St.

Außerdem sollten Sie aktull lauwarmen Tee zu trinken geben und alle 2h Arnika Globuli 3 St. D6.

Suchen Sie nach Wunden und Verletzungen, sowie Schwellungen. Es kann sich um eine unendeckte Wunde handeln, welche sich entzündet hat. Dies ist nach Raufereien sehr häufig.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau Morasch


 


Die Temperatur liegt bei 38°C. Im Moment habe ich nur die Bach-Notfalltropfen im Haus. Die Wunde habe ich schon mit Betadin abgewaschen. Kann ich noch Bepanten-Salbe darauf geben?


Vielen Dank für Ihre Hilfe.


 


Mit freundlichen Grüssen


Sandra Fritschi


 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

oft kommt es durch eine solche Wunde zu einer Wundinfektion.Es wäre ratsam die Wunde zu desinfizieren,allerdings vertragen Katzen kein Jod und können allergisch darauf reagieren,gut wäre 3 % Wasserstoffperoxid zu verwenden,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke und tötet sehr gut Keime wie Bakterien ab.Zusätzlich können sie gerne die NotfallTropfen 2xtgl 3-4 Tropfen geben,ebenso Arnika D6 Globuli 3xtgl 3-5 Stück,ebenfalls rezeptfrei in der Apotheke erhältich.Bitte keine Creme auf die Wunde geben,da diese dann nur verklebt und weiterhin dann ein guter Nährboden für keime wääre nur mit Wasserstoff spülen.Temperatur ist im Normbereich,sollte jedoch Morgen kontrolliert werden,bei Fieber,üpber 39,2 Grad dann zum Tierarzt ,Notdienst gehen ,da er dann Antibiotikum benötigt.Rimadyl wird von den Katzen schlecht vertragen .

Beste Grüsse und alles Gute

Corina Morasch
Corina Morasch und 2 weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.