So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16631
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo! Seit ich meine zwei Katzen aus dem Tierheim geholt habe

Beantwortete Frage:

Hallo! Seit ich meine zwei Katzen aus dem Tierheim geholt habe (Okt. 2009) hat einer von den beiden chronischen Katzenschnupfen. Behandlungen beim TA brachten leider nur kurzfristig (max. 2 Wochen) Linderung. Lt. TA wurde der Katzenschnupfen über die Muttermilch übertragen. Er hat mir bzw. meinen Kater Enisyl-F gegeben - jedoch keine Besserung (ich habe es seit einem Jahr auch nicht mehr gegeben). Im Frühjahr/Sommer merke ich fast gar nichts vom Schnupfen - jedoch kaum beginnt die Heizperiode geht es leider wieder los - niesen und beim Schlafen merke ich, dass er sehr schlecht Luft bekommt. Inhalieren 1 x täglich 10 min mit Salbeitee (lt. TA) und im Akutfall sogar 2 x täglich ist schon zur Standardprozedur geworden. Er frisst normal (orientiert sich sehr an anderer Katze). Was kann ich ihm noch geben um ihn das atmen zu erleichtern bzw. den Katzenschnupfen ein bisschen einzudämmen. Danke XXXXX XXXXX S. Hösch
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Grundsätzlich ist das Inhalieren bereits sehr gut geeignet, um den Schnupfen und die Atemwege zu behandeln. Es sollte aber zur Unterstützung noch ein Antibiotika und Cortison gegeben werden für 7 Tage, dann das Cortison ausschleichen lassen.

Zur weiteren Unterstützung kann ein Immunsärker wie Zylexis gegeben werrden, außerdem Echinacea D6 und Arnika D6 Globuli 3x tgl. 5 St.

Wenn es nicht besser wird, muss ein Abstrich gemacht werden und im Labor auf die genauen Keime untersucht.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.