So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Guten Abend,unsere Katze ist 18 Jahre alt.

Kundenfrage

Guten Abend, unsere Katze ist 18 Jahre alt. Wir waren am Montag wegen Ihrem Verhalten beim Arzt. Die Tierärztin sagte das es die Nieren sind. Sie bekamm Antibiotika und wir geben Ihr Globoli. Sie versucht nun seitXXXXXauml;ndig auf die Toilette zu gehen. Mit Teilerfolg. Sie hat das gesamte essen rausgekotzt. Sie hechelt dusch die Wohnung und kommt nicht zur Ruhe. Ich habe einen Notdienst angerufen. Aber die sind weit weg noch im Einsatz und würde ca. 2 Stunden dauern.

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,

was Sie beschreiben könnte ein Hinweis darauf sein, dass das Tier entweder eine starke Blasenentzündung hat und daher ständig den Reiz hat auf die Toilette zu gehen oder eine Harnabsatzstörung vorliegt. Letzeres kommt beispielsweise vor, wenn Harnkristalle oder Steine die Harnröhre verstopfen und die Katzen dadurch keinen Urin mehr absetzen können.

Können Sie beurteilen, ob die Katze noch normale Mengen Urin abgesetzt hat oder war es weniger als normal bzw. gar kein Urin?

Sind die Nierenwerte am Montag kontrolliert worden?

Vielleicht können Sie mir diese Dinge noch beantworten, dann kann ich Ihnen besser weiterhelfen.

So wie Sie es beschreiben, habe ich aber den starken Verdacht, dass das Tier keinen Urin absetzen kann. Dies führt zu einem Rückstau des Urins in die Nieren und damit zu starken Schmerzen und zu Erbrechen. Gibt es in Ihrer Nähe eine Kleintierklinik? Diese haben immer einen 24-Stunden Notdienst.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen