So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16178
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Sehr geehrte Doktoren, mein Kater ist 18,5 Jahre alt und er

Kundenfrage

Sehr geehrte Doktoren,
mein Kater ist 18,5 Jahre alt und er kann seit ca. 3-4 Tagen nicht mehr richtig fressen. Im Futternapf lag vor 2 Tagen ein halber gespaltender Zahn. Nun riecht es sehr eitrig und er frisst jetzt gar nichts mehr. Er trinkt jedoch sehr viel Wasser und schläft viel. Unser hiesiger Tierarzt meinte auf telefonische Anfrage, man könne nichts mehr machen sondern ihn nur noch einschläfern. Gibt es ausser dieser letzten Möglichkeit noch eine andere Art, ihm irgendwie zu helfen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ja zunächst sollte er in jeden Fall tierärztlich untersucht werden,mglicherweise befindet sich noch ein Stück des abgebrochenen Zahnes in der Maulhhe befindet ,welches man eventuell ohne Narkose entfernen kann.Ferner bentigt er in jeden Fall entzündungshemmende Mittel wie Metacam und Antibiotikum gegen die Entzündung.Auch wenn er schon 18 Jahre ist,ansonsten aber bisher gesund wwar knnte man auch eine leichte Kurznarkose geben,welche oft sher gut verträglich ist um dann z.B. die entzündete Wurzel des abgebrochenen Zahnes zu entfernen,vorausgesetzt er hat keine organische Probleme wie des herzens oder der nieren,dies sollte man vorher über eine tierärztliche untersuchung abklären lassen.Sollte dann aus gesundheitlichen Gründen keine narkose mehr mglich sein,bzw diese ein zu grosses Risiko darstellen knnte man es in jeden Fall erst noch mit der gabe des Antibiotikum und Schmerzmittels versuchen,und deshalb jetzt sofort einzuschläfern würde ich noch nicht empfehlen.Sie sollten aber in jeden Fall am Besten heute noch zum Tierarzt gehen damit er auch schnellst mglich behandelt werden kann.Wichtig ist da er Flüssigkeit zu sich nimmt,eventuell diese mit einer Spritze eingeben,damit er nicht austrocknet,gut wäre lauwarmen Kamillentee,da dieser auch leicht desinfizierend wirkt.

Beste Grüsse und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen