So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16479
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo lieber Tierarzt, meine Katze hat sich vor ca. 7 Wochen

Kundenfrage

Hallo lieber Tierarzt,

meine Katze hat sich vor ca. 7 Wochen einen schweren Zungenbiß zugezogen.

Wir waren beim Zahnstein entfernen und da ist es wahrscheinlich, lt. TA in der Aufwachphase passiert...

Leider wurde es erst einige Tage danach bemerkt (durch Probleme beim fressen)und so mußte ein kleines Eck an Zungenrand entfernt werden (war abgestorben und die Bißwunde wurde genäht). 1 Woche Klinikaufenthalt, dann haben wir unsere Emily wieder bekommen; an nächsten Tag als wir die Zunge kontrolliert haben, haben wir festgestellt, dass neben dem amputierten Eckchen ein ca. 0,5 cm langer Riß klaffte. Also wieder zum TA, erneut 2 Wochen Klinik. Seit 3 Wochen haben wir sie wieder zu Hause (leider ist der Riß nicht mehr komplett zugeheilt, etwa zur Hälfte) alles hat prima geklappt auch mit dem Fressen (seit über 1 Woche auch ohne Schmerzmittel) und jetzt seit gestern abend hat sie angefangen sich immer wieder mit dem Pfötchen daran zu kratzen (meistens nach dem fressen oder putzen) und schleckt auch immer wieder so komisch und schmatzend rum. Natürlich werden wir heute abend noch alles vom TA anschauen lassen, aber mich würde trotzdem ihre Meinung interessieren an was das nach 3 Wochen liegen kann?

Vielen lieben Dank
Barbara Hell
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

möglicherweise hat sich der Riß,gerade wenn er nicht ganz verheilt war erneut entzündet,was gerade in der Maulhöhle oft recht schnell passieren kann,da diese auch die Eintrittspforte für errehger darstellt.Eventuell hat sich auch ein kleiner futterrest dort festgesetzt.Die von ihnen beschriebene Symptomatik daeutet in jeden Fall darauf hin,daß sie schmerzen im Maul hat,bzw eventuell ihr irgendetwas dort stört.Eventuell hat sich der Riß auch etwas durch das Hinkratzen etc vergrößert.Eine genaue tierärztliche Untersuchung wie für heute abenmd vorgesehen kann diesbezüglich sicher klarheit bringen.Hat sie auch Antibiotikum erhalten,sollte sich die betroffene Stelle entzündet haben wäre es sicher ratsam von dort einen abstrich nehmen und in einem Labor untersuchen zu lassen um dann eventuell wenn nötig eine gezielte antibiotikumtherapie durchführen zu können.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch