So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16304
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Kater ist seit dem We auf dem rechten Auge Blind,auf dem

Kundenfrage

Mein Kater ist seit dem We auf dem rechten Auge Blind,auf dem linken hat er noch leichte reflexe.Er ist Freigänger und 11 Jahre alt.Als wir Sonntag heimkamen verhielt er sich sehr merkwürdig.Er war desorientiert,ging immer im Kreis,viel um.Dehydriert war er auch,da er seine Futter-und Wasserquelle bei der Nachbarin ja nicht fand.Wir sind dann direkt mit ihm zum tierärztlichen Notdienst gefahren.Dort hat er mehrere Spritzen bekommen und die gute wollte ihn eigentlich entwässern.Er hat ein Schmerzmittel,Cortison und ein Antibiotikum erhalten.Montag war ich dann bei meinem Tierarzt,der erstmal ein großes Blutbild gemmacht hat,und mir eine Nährlösung für den Kater mitgegeben hat(Oralade).Diese hat er auch erst gut zu sich genommen.Nun verhält es sich so,das die Blutwerte in Ordnung waren,bis auf den Eisenwert,der lag bei 3,9.Nun will Bärchen aber diese Lösung nicht mehr trinken,fressen auch nur wenig.Er hat keine Kontrolle mehr über seine Blase,und versteckt sich in seinem Katzentransportkorb.Außerdem hat er angefangen,beim fressen mit den Zähnen zu knirschen.Ich habe das Gefühl,das er sich aufgegeben hat.,und weiß nun nicht,ob ich mir noch Hoffnung auf Genesung machen kann.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

danke für Ihre Anfrage.

Es ist zu vermuten, dass es sich um einen Schlaganfall handelt. Dabei ist dann meist das Sehzentrum betroffen und weitere Bereiche. Eine Prognose ist hier schwer möglich. Es kann sich in schnell wieder Rückbilden, kann aber auch dauerhaft sein. Ich würde versuchen die Therapie noch 10 Tage fortzusetzen und auf die Ergebnisse zu achten. Wenn es sich nicht bessert, dann müssen Sie ihn erlösen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das war auch die erste Prognose von meinem Tierarzt,wobei er davon abgekommen ist,und es eher für möglich hält,das Bärchen einen Schlag vor den Kopf bekommen hat.Ich persönlich habe das Gefühl,das Bärchen immer mehr abbaut.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

leider kann man auch ein tumoröses Geschehen, sowie eine Vergiftung nicht ausgeschloen werden.Die von ihnen beschriebene Symptomatik spricht leider dafür daß der Prozeß fortschreitet und dann nun ein Leidensweg für den kater beginnt ohne bzw kaum Chancen auf eine Besserung.Man müte ihn auf grund seines Zustandes in eine Tierklink bringen wo er intensiv mit Infusionen etc behandelt wird,ob dies dann allerdings erfolgreich ist ,ist sehr fraglich und man dann den kater eventuell nur etwas länger "quält".Ich denke daher sie sollten eine Entscheidung im Sinne ihres katers treffen auch wenn ihnen diese sicher schwer fallen wird,denke ich anhand ihrer Beschreibung,daß es wahrscheinlich besser ist ihn zu erlösen,so leid mir dies für sie und ihren Kater auch tut.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das habe ich schon befürchtet.Aber danke trotzdem schon mal.


 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bitte gerne und dennoch alles Gute für sie und ihren Kater.

Beste Grüße

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Was ich allerdings vorher vergessen hab zu erwähnen,ist,das er im März erst fünf Zähne gezogen bekommen hat und er jetzt einen weiteren entzündet hat.


 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

danke für Ihre Antwort.

Ich denke nicht, dass hier ein Zusammenhang beseht. Die einzige Möglichkeit wäre, dass sich die Entzündung vom Kiefer bis in den Kopf ausgebreitet hat und nun Defekte verursacht.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen