So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Bachblüten Rescue habe ich da. Oder gibt es das spez. für Tiere??

Kundenfrage

Bachblüten Rescue habe ich da. Oder gibt es das spez. für Tiere?? Nein-
Die Katze ist so lustlos und apathisch..hmhm...Morgen werde ich mich intensiv damit befassen...Mal sehen ob Mimi jetzt auch schlafen mag.
Ihnen ein herzliches DANKESCHÖN...bin so ein Stück weiter. In solchen Lebenslagen gibt es kleine Schritte oder Schrittchen.
Vorhin hat sie bei mir auf dem Schreibtisch gesessen....Schrittchen für Schrittchen... vielleicht melde ich mich in der nächsten Woche noch einmal. Mein Sohn heiratet am Wochenende. dann ist sie wieder alleine. Das arme Tier.
Lieben Gruß XXXXX XXXXX Nordseeküste
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

leider war isch gestern nicht in meiner Praxis unds auch nicht oinline. Deshalb erst heute eine Antwort.


Es gibt Bachblütenmischungen auch speziell für Tiere, Vertrieb durch die Firmal albrecht, erhältlich z.B. hier: http://www.fuetternundfit.de/index.php?stoken=BD666AA&force_sid=gtgg90t9q0vvel7p5d9ldk4jf2&lang=0&cl=search&ffsearch=1&searchparam=albrech+Bachbl%C3%BCten&x=0&y=0 .

Man kann aber auch mit Hilfe der humanmedizinischen Dr.Bach-Stock-bottles individuelle Mischungen herstellen, auch die hier aufgeführten Mittel kann man Tieren geben: http://www.aponeo.de/suche/seite-2.html?sid=IDCvwg8yPVyAGY9rWPLgBf9BxAFYXZ&q=Bachbl%C3%BCten&display=table .

 

Bachblüten könnten Sie außerdem z.B. auch hier bestellen:

- http://www.bachblueten-shop.com/index.php

- http://florem.com/index.php?list=1&index=1&shop=1&ids=1&gclid=CP2ZjqnzybYCFXHLtAodLmEAaw ;

- http://www.bachblueten-apotheke.com/index.php?gclid=COC6ioLzybYCFaLHtAodZ2kATQ


Bei Trauer auf Grund von mehr Allein-Sein / Abwesenheit einer Hauptbezugsperson hat sich Folgendes als unterstützende Hilfe bewährt:
- Bachblüten-Rescue-Tropfen (10 Tropfen Konzentrat auf 10 ml Wasser , davon 3x tgl 5 Tropfen)
- Ignatia D6 3x täglich 1 Gabe (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette) geben, ist oft gut wirksam bei "Folgen von Verlust" und Trauer.
- Feliway-Verdampfer und Feliway-Spray (Ceva, gibt´s beim Tierarzt, ein katzenspezifischer Wohlfühlduftstoff, der beruhigend wirkt; Pheromon, mit dem Katzen beim Köpfchenreiben markieren) ; der Verdampfer wird in eine Steckdose gesteckt und gibt den für uns unriechbaren Duft 4 Wochen ab.
- - Selgian (Ceva, nur über Tierarzt) :zum Abbau von Stress und Angst, die erwünschte Wirkung tritt hier aber oft erst nach 3-4 Wochen ein. Ich würde zunächst nur Feliway probieren; auch Clomicalm ist ein vergleichbares gutes Medikament. Möglich wäre auch die Gabe von Fluoxetin (aber möglichst nur von verhaltenstherapeutisch arbeitendem Tierarzt).
- Beschäftigen Sie Ihre Katze möglichst viel (Spazieren (machen Sie ja schon), Spiele (soweit möglich), Suchspiele ( einen Teil des täglichen Futters suchen lassen). Hilfreich sind insbesondere Suchspiele, da sie das Selbstbewußtsein der Katze stärken und die Katze lernt, sich auf etwas anderes als den Verlust zu konzentrieren. Schwierigkeit allmählich steigern und bei Erfolg loben (der Futterbrocken an sich ist natürlich auch schon eine Belohnung
- - Viele Spiel- Jagd und Versteckmöglichkeiten anbieten, Futter suchen und fangen lassen, Angelspiele etc., erhöhte Plätze, mehrere Kratzbäume.
- - Baldriantropfen und/oder Katzenminze in den Räumen verteilen (fördert Wohlbefinden) , evtl Wärmflasche, Rotlicht oder Heizdecke anbieten

Das Mattsein kann mit der derzeitigen Hitze zusammenhängen, aber auch andere Ursachen sind möglich.

prüfen Sie bitte Folgendes:
- rektal Temperatur messen (normal 38° - 39°)
- Schleimhautfarbe (Bindehaut, Maul, normal: rosa wie bei uns)
- Puls (Innenseite des Oberschenkels, normal: 80 - 140/min
- Atmung (normal 20 -40 Atemzüge/ min)
- Beweglichkeit: normal,
-Bauch sollte normal dick, weich und nicht berührungsempfindlich sein

- außerdem einige Reflexe:
- Lid- und Hornhautreflex: Annäherung oder leichte Berührung führ zu sofortigem Schließen des Auges
- Pupillarreflex: Licht führt zu beidseitig gleichem Verengen der Pupillen, Dunkelheit zu Vergrößerung
- Patellarreflex (Reaktion auf Schlag auf Kniescheibensehne, normale Reaktion: Bein schnellt nach vorn)
- Analsphinkterreflex (Reaktion auf Berührung des Afters, normal: Verschluss des After)
-Fähigkeit des Schwanzbewegens (kann Katze den Schwanz normal bewegen?)
- Korrekkturreflex: im Stehe: Pfoten der Hinterbeine beugen (Oberseite der Pfote zum Boden) Normal: Katze nimmt sofort wieder normale Stellung ein
--Zwischenzehenreflex: festes Kneifen der Zwischenzehenhaut: Normal: soll zu Anziehen des Beines führen
--Fußungsreflex: Katze hängend (Kopf oben) mit Hinterbeinen, Fußrückenseite gegen Tischkante führen, Normal: Katze soll sofort mit dem Fuß versuchen auf den Tisch zu treten

Falls Ihnen bei dieser Prüfung deutliche Abweichungen vom Normalen auffallen sollten, stellen Sie Ihre Katze bitte möglichst bald einem Tierarzt vor.
Möglicherweise liegt ein Infekt vor (dann zwar oft aber nicht immer Fieber)
Unterstützend können Sie bei einer "Erkältung" Ihrer Katze Folgendes tun:
-lassen Sie Ihre Katze möglichst viel trinken (evtl. Fleischbrühe oder Katzenmilch geben)
-Echinacea D1 und Ferrum phosphoricum D6 je 3x täglich, 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern ins Maul geben oder mit Katzenmilch
-Astoral-ImustimTabletten K (almapharm, gibt´s beim Tierarzt)
-Vitamine

Folgende Möglichkeiten kommen für das Mattsein Ihrer Katze insbesondere in Betracht (bitte lassen Sie Ihre Katze baldmöglichst tierärztlich untersuchen):
- Verfgiftung (meist aber Begleitsymptome wie Erbrechen etc.
- Unfallfolge (angefahren), dann aber meist berührungsemopfindlich und blasse Schleimhäute (Schock oder Blutung)
-Herz-Kreislaufstörung, in dem Alter eher selten, sind die Schleimhäute blasser oder bläulich? Abhören-Lassen, evtl. Röntgen / Ultraschall des Herz
-Schmerzen z.B. vom Bewegungsapparat oder vom Bauch,
-verschiedene Organerkrankungen (u.a. Leber, Niere, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse), Blutuntersuchung (am besten Geriatrisches Profil) machen lassen
-Mangel von Mineralien und / oder Flüssigkeit, hatte Ihre Katze Durchfall oder Erbrechen in letzter Zeit?
- Gehirnerkrankung
- Harn- oder Kotabsatzstörung

Unterstützend ( aber Tierarzt natürlich nicht ersetzend) könnten Sie folgendes tun:
-Veratrum albumD6 3x täglich geben (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern), kreislaufunterstützend
-evtl. entzündungshemmendes Schmerzmittel (Metamizol, z.B. novalgin 25 mg 2-3 xt gl., besser aber tierärztliche Abklärung)
-Bachblüten-Rescue-Tropfen (angstreduzierend) 4x täglich 5 Tropfen

Falls ein Unfall geschehen sein sollte könnten innere Verletzungen vorliegen, die man von außen nicht sehen kann. Falls vorhanden wäre auf jeden fall auch noch die Gabe von Arnika D6 stündlich 5 Globuli sinnvoll (ersetzt aber nicht evtl. notwendigen Tierarztbesuch).

Falls es nicht rasch besser wird oder sich sogar verschlechtert, bitte baldmöglichst zum Tierarzt gehen.

Viel Glück!


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen