So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Ich habe einen ca. 10 Wochen alten , weißen Kater. Der Tierarzt,

Kundenfrage

Ich habe einen ca. 10 Wochen alten , weißen Kater. Der Tierarzt, hat ihn entwurmt (Paste)Auf meine Frage der verkrusteten Augen meinte er, ich mache das ok, indem ich 1 x pro Tag mit einem Wattepad (mit lauwarmen Wasser) das Gesicht putze. Ist das richtig ? oder gibt es eine bessere Lösung
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

leider kann ich Ihre Frage erst jetzt beantworten, da es das ganze Wochenende über ein technisches Problem bei Just Answer gab, welches es den Experten nicht ermöglicht hat auf Fragen zu antworten.

Was für eine Rasse ist Ihr kleiner Kater? Manche Katzenrassen (Perser, Britisch Kurzhaar, etc.) neigen zu Augenproblemen und verkrusteten Augen, da die Nase sehr kurz ist und die Augen im Verhältnis recht groß sind.

Bei einer Jungkatze sind verkrustete Augen eher ungewöhnlich und es sollte unbedingt eine krankhafte Ursache ausgeschlossen werden. Wie sieht der Augenaufluss aus? Ist er wässrig und klar oder sieht er gelblich oder weißlich aus? Letzeres wäre ein Hinweis auf eine bakterielle Beteiligung und das Tier sollte unbedingt mit entsprechenden Augentropfen oder -salben behandelt werden. Wässriger Ausfluss ist in der Regel harmlos, kann aber auch ein Hinweis darauf sein, dass der Tränenabfluss aus dem Auge über den Tränennasenkanal nicht richtig funktioniert. Dies kann z.B. passieren, wenn dieser Kanal verstopft ist oder wenn er nicht richtig angelegt ist. Der Tierarzt kann durch einen Test mit gefärbter Flüssigkeit, welche ins Auge getropft wird, feststellen, ob dieser Kanal funktioniert. In diesem Fall sollte die gefärbte Flüssigkeit über die Nase ablaufen.

Auch wäre es wichtig zu wissen, wie die Bindehäute des Tieres aussehen. Normalerweise sollten diese blass-rosa sein, sind sie hingegen gerötet, wäre dies ein Anzeichen für eine Entzündung.

Im Zweifelsfall sollte eine Abstrich vom Auge entnommen und in Hinblick auf Bakterien und Viren untersucht werden.

Wenn es sich lediglich um gereizte Augen oder eine zu starke Tränenproduktion handelt helfen häufig Euphrasia Augentropfen (in der Apotheke erhältlich) sehr gut. Die Reinigung mit einem feuchten Tuch oder Wattepad ist in Ordnung.

Alles Gute für Ihren Kater