So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an inntal-vets.
inntal-vets
inntal-vets, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 291
Erfahrung:  eigene Praxis
73479973
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
inntal-vets ist jetzt online.

Guten Tag, leider scheint es bei meinem Kater zu einem Rezidiv

Kundenfrage

Guten Tag,

leider scheint es bei meinem Kater zu einem Rezidiv (Z. n operativer Tumorresektion (PlattenepithelCa) im Lefzenbereich von intraoral.) zu kommen.
Verschiedene homöopathische Präparate (Tarantula, ...) scheinen nicht zu wirken.
Ich habe eine Studie aus der Schweiz vorliegen in der bei einer Kombitherapie mit Thalidomid, Peroxicam und Bleomycin von verhältnismässig guten Erfolgen gesprochen wird. Mein Tierarzt kennt sich auf dem Gebiet der medikamentösen Therapie von onkologischen Fällen nicht so gut aus, daher meine Frage in dieser Runde. Hat jemand Erfahrung mit diesen Medikamenten, in welcher Dosierung sollen diese verwendet werden?

Vielen Dank & Grüße
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  inntal-vets hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

also Thalidomid kenne ich in diesem Zusammenhang nur vom Hörensagen - es gibt zwar Studien, die beweisen sollen, dass Tumorzellwachstum gehemmt wird - aber das ist eher offen. In der Schweiz wird es jedoch meines Wissens nach erfolgreich eingesetzt - jedoch eigentlich fast immer in Verbindung mit Bestrahlung.
Bleomycin ist wirksam - es wird durch die Verwendung von Cisplatin zusätzlich sogar verstärkt.
Piroxicam ist ein COX2 Hemmer und soll/kann Zellwachstumg mindern.

Ich schreibe Ihnen hier nichts zur Dosierung - diese muss individuell für den Patienten unter vorheriger und beständiger Kontrolle der Blutwerte erfolgen.

Ich kenne mich in der Onkologie relativ gut aus, da ich selbst betroffene Tiere habe.
Wurde ihr Kater gründlich onkologisch untersucht?

Beste Grüße
Experte:  inntal-vets hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, ich bitte um eine Bewertung, da keinerlei Rückfragen mehr sind. Vielen Dank
Experte:  inntal-vets hat geantwortet vor 4 Jahren.
Da keine Nachfragen mehr sind bitte ich um eine Bewertung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen