So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Tag, meine Katze wird im Juni 19 Jahre alt. Am 6.

Kundenfrage

Guten Tag,

meine Katze wird im Juni 19 Jahre alt. Am 6. November letzten Jahres zeigte sie erstmals anfallsartige Symptome, die sich mit horizontalen Kopfbewegungen, Nystagmus, Im-Kreis-Laufen und Lähmungserscheinungen der linken Körperhälfte äußerten. Die Augen waren dabei groß aufgerissen und sie schien Angst zu haben, war auch tachycard. Innerhalb von einigen Tagen war sie dann wegen des Verdachts auf Epilepsie ganz gut mit Phenobarbital, 6,25 mg alle 12 Stunden eingestellt. Es ist dazu zu sagen, dass sie auch eine leichte Ohrenentzündung hatte, die mit Tropfen behandelt wurde. Sie hatte auch leichtes Fieber, dass gut behandelt werden konnte. Da sie sehr, sehr ängstlich beim Tierarzt ist, musste sie sediert werden, ansonsten kann noch nicht einmal Fieber gemessen werden. Von der Sedierung erholt sie sich stets nur langsam, danach zuhause hechelt sie, als bekäme sie schlecht Luft. Atemgeräusche hat sie aber nicht (wurde auch abgehorcht). Wir haben uns auch gegen eine Blutentnahme und ein CT/MRT entschieden, um ihr unnötigen Stress zu ersparen. Es wurde nur ermittelt, was man minimalinvasiv untersuchen kann. Ihr Körpergewicht beträgt max. noch 2 kg, sie ist schon seit ca. 3 Jahren dünn und hat auch struppiges Fell mit Knötchen, die ich dann abschneiden muss. Andererseit hat sie aber noch glänzende Stellen im Fell. Ihr Appetit ist eigentlich immer mal mehr und mal weniger gut gewesen, auch das Katzenklo benutzt sie regelmäßig. Am 2. Januarwochenende diesen Jahres hatte sie eine schlechte Phase, fraß nicht und trank nicht. Sie bekam Bioserin, und sie erholte sich. Jetzt zu meinem akutellen Problem: am vorvergangenen Freitag hatte sie zunächst eine Art "Laufanfall", beim dem auch sichtlich die linke Körperhälfte "lahmte". Sie wirkte verwirrt und ängstlich. Nach Rücksprache mit unserem TA bekam sie schnellstmöglich 1x6,25mg Phenobarbital nach. Für mich sah es auch sehr nach einem Anfall aus. Sie erholte sich ganz gut und war wieder die Alte.
Vergangenen Mittwoch kamen mein Mann und ich heim, die Katze kam mir wie immer entgegen. Wir fuhren noch einmal für 30 min. einkaufen. Als wir dann zurückkamen, konnte die Katze nur noch sehr schlecht laufen, wirkte arthritisch beim Gehen und hatte Gleichgewichtsstörungen. Der Tierarzt kam abends zu uns und gab ihr eine Schmerzspritze, die etwas half. Sie konnte besser gehen, wenn auch immer noch unsicher, schwankend und recht steif. Einmal konnte ich beim Drehen etwas ihr Hüftgelenk hören, es quitschte etwas. Ich habe dann vom TA noch Metacam-Suspension bekommen, was sie seit Donnerstag abend erhält (Dosis für chronische Schmerzen). Am Karfreitag war sie dann ganz stabil. Leider ereigneten sich aber am Samstag um ca. 17:00 Uhr und gestern am Ostersonntag um 14:00 Uhr zwei mehrminütige Anfälle, bei der die Katze erstmals nicht lief oder im Kreis lief, sondern mit dem linken Vorderlauf "bettelte" oder ruderte, ich kann es nicht besser beschreiben. Mit dem linken Hinterlauf ruderte sie kurze Zeit später ebenfalls. Gestern schnaufte sie auch und hatte starre Pupillen, sie zitterte am ganzen Körper. Urin oder Kot setzte sie nicht ab. Ich dachte bei dem gestrigen Anfall (beide am Wochenende waren ca. 3 Minuten lang, vielleicht etwas kürzer), sie würde gleich sterben. Am Samstag hatte ich sofort den Tierarzt angerufen und er sagte, bei solchen Ruderbewegungen sei wahrscheinlich das Ende nah. Ich hatte mich schon darauf eingestellt, dass er sie erlösen muss. Aber sie hat sich nach einer längeren Erschöpfungsphase wieder berappelt, gefressen und getrunken und die Toilette benutzt. Das Phenobarbital und Metacam konnte ich, wenn auch leider mangels Appetit zeitversetzt, noch geben (letzte Nacht um 0:00 Uhr und heute vormittag um 10:45 Uhr; ich möchte mich langsam den regulären Zeiten wieder annähern). Heute wirkt sie ganz entspannt, hat heute früh gegessen und friedlich geschlafen. Gehen und aufs Sofa springen geht allerdings nicht so gut. Sie kann sich aber noch selbst fortbewegen. Insgesamt wirkt sie aber geschwächt.
Würden Ihrer Ansicht nach solche Symptome auf eine Raumforderung im Gehirn hinweisen? Sie ist ja dann seit Mitte November 2012 anfallsfrei gewesen, bei einem Tumor hätte ich eventuell nicht auf einen solchen Verauf getippt, sondern dass sich ihr Zustand schneller verschlechtert. Welches weitere Vorgehen würden Sie empfehlen? Hätten sie aufgrund der Klinik eine Vermutung, welche Ursache dahinter stecken könnte? Auf keinen Fall möchte ich, dass sie einen Status epilepticus erleidet und daran oder an einem anderen Anfall stirbt, zumal mein Mann und ich nich den ganzen Tag zuhause sein können. Gibt es eine Notmedikation für diesen Fall? Mein TA sagt, jetzt im April kommt ein neues Antiepileptikum auf den Markt...

Für Ihre Hilfe danke XXXXX XXXXX schon jetzt recht herzlich!
Mit freundlichen Grüßen
Bianca Dietrich
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Tierarzt - Homöopathie :

eine Raumforderung im Kopf ist eine mögliche Ursache. Möglich wären (evtl. auch als Folge) Durchblutungsstörungen des Gehirns, die die Anfälle auslösen.

Tierarzt - Homöopathie :

Evtl. könnte man zur bisherigen Medikation noch das die Gehirndurchblutung verbessernde Karsivan geben.


Allgemeine Infos zu Karsivan finden Sie hier: hivan.de/karsivan/wirkstoff.asp


Erhältlich ist Karsivan beim Tierarzt oder auch online, z.B. hier: http://www.meine-onlineapo.de/index.php?auswahl=produ kt&Nummer=7545731&rubrik1=Suche&rubrik2=KARSIVAN+100+vet.+Filmtabl.+60+St+f%FCr+den+Hund&rubrik3=&rubrik4=&Sprachzeile=deutsch&Portoland=&ue=&up=&agb=&usernummer=17072297-1992424942&adv=&prc=

Tierarzt - Homöopathie :

Im akuten Anfall, insbesondere bei längeren Krämpfen (längere Dauer als 5 Minuten oder mehrere Anfälle kurz hintereinander) ist oft Diazepam (als Zäpfchen, rectal-tube oder Tropfen, bitte vom Tierarzt geben lassen oder Rezept austellen lassen) hilfreich, in solch einem Fall aber trotzdem soweit möglich möglichst schnell zum Tierarzt, der Diazepam spritzen kann (wirkt dann noch schneller).

Tierarzt - Homöopathie :

Unterstützend könnten Sie auf jeden Fall :


- Viatamin B-Komplex (z.B. VMP-Tabletten, Pfizer, gibt´s beim Tierarzt),


- Karsivan und


- Conium D6 3x täglich geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit 1 Tl. Katzenmilch ins Maul geben


-außerdem Cuprum D6 und Zincum D6 je 1x täglich geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern mit Spritze mit etwas Wasser ins Maul geben ),


- im Anfall (besonders starkes Zucken): Belladonna D6 5 Globuli sowie alle 10 Minuten (bis wieder alles normal) 5 Bachblüten Rescue-Tropfen (angstreduzierend).


-B-Vitamine (als Tabletten oder Tropfen, z.B. vom Tierarzt)

Tierarzt - Homöopathie :

5 Rescuetropfen könnten Sie 1x tgl. jeden Tag geben.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,
da mir angezeigt wurde, daß Sie offline sind, ist der Chat beendet. Sie können jedoch hier im Frage-Antwort-Modus weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt; ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt); auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3438
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1406
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1245
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    99
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MM/mm2304/2012-2-16_214217_MMBildZeitung1.64x64.jpg Avatar von mm2304

    mm2304

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    12
    Innere Medizin, Chirurgie, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GC/GClemens/2013-10-4_111012_GabimitBigfoot.64x64.jpg Avatar von G-Clemens

    G-Clemens

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    126
    Tiermedizinerin mit jahrelanger Erfahrung/deutscher Zulassung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen