So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16162
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

bei unserem Stallkater etwa 7 Jahre (wurde als Baby mit Katzenschnupfen

Kundenfrage

bei unserem Stallkater etwa 7 Jahre (wurde als Baby mit Katzenschnupfen gefunden) haben wir Durchfall bemerkt und das er viel trinkt.Dann wurde ein Blutbild und Kotprobe( Kot ist hellbraun und breiig) genommen. Kotprobe war unaufällig. Blutprobe waren Entzündungswerte etwas erhöht.Da er viel Zahnstein hatte und Zahnfleisch gerötet war haben wir erst die Zähne gemacht und ein neues Blutbild, da hatte er erhöhte Nierenwerte.Also habe ich ihn wegen der Kälte und dem Nierendiätfutter mit nach Hause genommen .Meine Tierarztin hat mir noch empfohlen im etwas Joghurt (natur)für die Darmflora zu geben (nimmt er ganz gern)und untinesto feline (nimmt er gar nicht) mitgegeben.Nun ist sie im Urlaub.P.S Er ist eigentlich ganz fit.Vielen Dank.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

wenn er das Nierendiätfutter nicht nimmt,können sie auch ein nieenschonendes Futter selbst zubereiten,gut wäre gekochtes Schweinefleisch da fettreich und proteinarm mit gekochten Reis und gekochten Karotten zu versuchen,nimmt er dies auch überhaupt nicht würde ich empfehlen es zunächst mit Untermischen seines bisherigen Futter zu veruschen und dies dann langsam über einige Tage zu reduzieren bis er die Nierendiät nimmt.Fenrer wäre es ratsam in 4 Wochen die werte kontrollieren zu lassen,da gerade erhöte Nieenwerte nach einer narkose vorkommen können und diese sich auch wieder normalisieren können.Wichtg wäre,daß er nüchtern bei der blutentnahme ist,da es sonst genre zu falsch erhöhten nierenwerten kommen kann,Auch wäre es empfehlenswert dabei ihn auf erkrankungen wie FIP,FeLV und FIV testen zu lassen,da sehr oft Katzen damit infizeirt sind ohne nach außen sichtbar karank zu sein scheien,es sich aber in einer Immunschwäche äußert,gerne Zahnfleischentzündungen,öfter Infekte wie Schnupfen etc.Oft sind die katzen schon von Gebburt an über die Mutter damit infiziert.Gerade wenn er auch DDurchfall hat wäre eine sebstgekochte Diät sehr gut,für den darm wäre allerdings gekochtes Puten-oder Hühnerfleisch mit gekochten Reis und körnigen Frischkäse besser als das gekochte Schweinefleisch in kleinen Portionen 4-5 am Tag,wenn er dies gut nimmt würde ich ehrlichgesagt es mit der Pute oder Huhn versuchen und in 4 Wochen die Nierenwerte kontrollieren lassen.Wurde in der kotprobe auch auf Giardien untersucht ? Wenn nicht würde ich raten nochmals eine Sammelkotprobe,d.h. über 3 tage Kot sammeln,nehmen und auf Giardien untersuchen lassen,hierbei handelt es sich um Darmparasiten,welche sehr widerstandsfähig sind und entsprechend behandelt werden müßten,sollten sie nachgewiesen werden.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen