So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an mm2304.
mm2304
mm2304, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 35
Erfahrung:  Innere Medizin, Chirurgie, Naturheilverfahren
65620612
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
mm2304 ist jetzt online.

Hallo, Mein Name ist Ruth Hecker und ich habe eine Frage bezüglich

Beantwortete Frage:

Hallo,
Mein Name ist Ruth Hecker und ich habe eine Frage bezüglich meinen beiden Katzen die jetzt 5 Monate alt sind.
Uns zwar habe ich die eine Katze seit 20.01.2013. Sie war nach 2 Tagen sehr zutraulich und schlief sogar auf meinem Schoß. Sie wollte auch gestreichelt werden.
Nach einer Woche habe ich auch ihre Schwester dazugenommen und von dem Zeitpunkt an wollte sie nicht mehr angefasst werden. Die Schwester übrigens auch nicht.
Beide sind sehr Menschenbezogen und immer dabei, bei der Küchenarbeit und auch sonst.
Ich habe auch nicht das Gefühl das sie Angst haben.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  mm2304 hat geantwortet vor 4 Jahren.

mm2304 :

Guten Tag !

mm2304 :

Warten Sie noch auf eine Antwort ? Mit freundlichen Grüßen, Michael Münch

Customer:

Ja, ich warte noch.

Customer:

Hallo Herr Münch,

Customer:

Leider kann ich keine Antwort auf meine Frage finden.

mm2304 und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  mm2304 hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Hecker,

 

entweder haben Sie durch das Hinzunehmen der zweiten Katze ein Revierdenken ausgelöst oder aber - eine Woche später - war die Katze ohnehin dabei, sich umzuorientieren, eher vom Menschen weg. Solange Sie keine Aggressionen zuhause haben (kann auch jederzeit noch kommen !), liegt ja auch kein Problem vor. Manche Katzen befinden sich zeitlebens in einer Veränderung, abhängig von der Population. Abhängig von Neuzugängen, Abgängen, Außenkontakten, den Menschen: jede Entwicklung zu jeder Zeit ist denkbar, oft auch ganz anders als vorhergesehen.

Lassen Sie sich "überraschen" ! Aber ganz klar: Je intensiver (aber immer diskret und mit Respekt !) Sie sich mit einer der Katzen beschäftigen, desto größer ist die Chance auf Nähe. Weitere Maßnahmen stehen bereit, falls es zu echten Problemen kommen sollte - aber hier im Forum finden Sie auch dann Antworten. Mit herzlichen Grüßen ! Michael Münch