So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16567
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

mein Kater hat an der Flanke eine ca. 5cm große Beule, sie

Kundenfrage

mein Kater hat an der Flanke eine ca. 5cm große Beule, sie ist recht hart.Lokalisation direkt vor dem linken Hinterlauf (quasi da wo auch die Harnblase sitzt wenn mich nicht alles täuscht). Dazu muss man sagen das er neulich unerklärlicherweise verschwunden war. Ich hatte zunächst den verdacht das er irgendwo eingesperrt ist oder das er angefahren wurde. Nach einigen Stunden ist er dann plötzlich wieder aufgetaucht, allerdings dufte ich ihn an der Seite nicht berühren dann hat er sofort gekratzt. Das war auch noch 1-2 Tage danach so. Darum habe ich die Beule erst heute entdeckt. In der Zwischenzeit darf ich die Stelle nämlich ihne Probleme berühren. Er frisst völlig normal, und will spielen. Er putzt sich auch. Ich kann also keine weiteren Symptome erkennen. Meine Angst ist natürlich das es sich bei der Beule um eine Geschwulst handeln könnte, idealerweise ist aber vl. auch nur ein Hämatom?? Vl. können Sie da ein wenig helfen?

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

sehr wahrscheinlich handelt es sich um ein Hämatom oder auch um einen Abszeß,welcher entweder von einem Trauma herrührt oder bei einem Abszeß von einer Biß-Kratzverletzung.Ich würde ihnen daher raten am Besten Morgen zum Tierarzt zu gehen und dies untersuchen zu lassen,handelt es sich um einen Anszeß müßte dieser geöffnet und gespült werden.Bei einem Hämatom müßten ebenfallls entzündungshemmende Medikamente und eine abschwellende Salbe verabreicht werden .Einen Tumor wie Krebs schließe ich eher aus.Ansonsten könnte es noch die Folge einer Spritzeninjektion wie z.B. einer Impfung sein,allerdings spritzt man hier meist seitlich am Bauch.Wie gesagt ich halte es eher für ein Hämatom oder einen sogenannten kalten Abszeß.Sie können ihr zur Unterstützung Arnika D6 Globui 3xtgl 3-5 Stück geben,wirken leicht abschwellend,dies reicht aber alleine als Behandlung nicht aus,daher wäre es ratsam soblad wie möglich einen Kollegen aufzusuchen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,


 


war nach Ihrer Antwort beim Tierarzt. Der hat damals keinen Abszess festgestellt. Er meinte das wäre vermutl. nur ein Hämatom.


 


Nun hat sich das ganze doch als Abszess herausgestellt (ist heute wohl aufgegangen) Komischerweise hat der Kater in der letzten Zeit überhaupt keine Auffälligkeiten gezeigt. War absolut normal.


 


Ich schleckt er die Stelle permanent ab, vermutl. um Sie sauber zu halten?!


 


Heilt das nun von selbst oder muss man da noch etwas unternehmen?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

In der Regel ist es nötig die Stelle 2x tgl. zu desinfizieren (zB Wasserstoffperoxidlösung oder Kamille, KEIN Jod) um eine Heilung von innen zu erreichen. Das Schlecken ist nicht gut, dies verlängert die Heilung. Besser sie decken es mit Weederm Wundsalbe ab und lenken dann die Katze ein paar Minuten mit Fressen und Spielen ab damit die Wirkstoffe einziehen können. Sollte sich Eiter oder Flüssigkeit bilden muss der TA Antibiotika geben.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich denke das da schon Eiter raus gekommen ist. Jedenfalls stand die Flüssigkeit erbärmlich und sah auch wie Eiter aus

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

Ok, dann sind auf jeden Fall Keime in der Wunde. Es ist dringend zu empfehlen zu desinfiziere (3-4 Tage lang) und Antibiotika zu geben.

Messen Sie bitte einmal Fieber. Liegt die Temperatur deutlich über 38,5°C (Normaltemperatur Hunde und Katzen) dann deutet dies auf eine Infektion hin. Dann sollten Sie zum örtlichen TA gehen, er kann passende Medikamente (Schmerzmittel, fiebersenkende Mittel und ggf. Antibiotika) geben, die die Infektion schnell abklingen lassen.

Zur Unterstützung können Sie Echinacea D6 Globuli geben, 3x tgl. 8 St.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin