So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6810
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten Tag, mein Kater erbricht seit 2 Tagen und ist sehr

Kundenfrage

Guten Tag,

mein Kater erbricht seit 2 Tagen und ist sehr geschwächt. Auch hat er Probleme mit Kot absetzen. Ich war gestern beim Tierarzt und er bekam eine Aufbauspritze und Antibiotika,nachdem die Tierärztin vermutet das es sich um eine Entzundung im Bauchraum handeln kann. Blutprobe wurde keine gemacht sowie auch kein Ultraschall. Mein Kater war danach wieder bei Appetit sowie hat er auch wieder Wasser getrunken.
Mein Kater ist 15 Jahre alt und war bisher völlig fit.

Im voraus dankend

Mit freundlichen Grussen
Völgyfy Antonia
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

sierraplenty :

Hallo,

sierraplenty :



Oft ist die Ursache für dauerhaftes Erbrechen in diesem Alter eine Niereninsuffizienz.
Dann werden harnpflichtige Stoffe auf den Schleimhäuten abgelagert und es kommt zu Entzündungen mit Übelkeit und Erbrechen. Die bechriebenen Symptome sprächen dafür. Eine Blutuntersuchung und eine Harnuntersuchung wäre wichtig, um dies schnell abzuklären.
Vorab können Elektrolyte (gibts als Tabletten und fertige Lösungen in Apotheken), viel Trinken-z.B. ein kräftige Brühe-
und eine spezielle Nierendiät (über den Tierarzt oder das Internet zu bestellen) Erleichterung schaffen.
Um die Schleimhaut zu schützen und damit das Erbrechen zu bekämpfen, sollten Sie in jedem Fall einen Säureblocker geben:
z.B. Cimetidin 2,5-5mg pro kg Körpergewicht 2mal täglich.(Apotheke)
Auch Paspertintropfen (MCPtropfen,Apotheke,)
helfen vorübergehend gegen das Brechen.
Unterstützend helfen auch Nux Vomica Globuli: 5mal täglich 4 Stück.

Zu Fressen vorab kleine Mahlzeiten, handwarm-Reis, Nudeln,mit etwas Huhn oder Fisch, evtl dazu einige Tropfen Raps/Olivenöl

sierraplenty :

Auch Vomisaltropfen (pflanzlich und rezeptfrei ) aus der Apotheke helfen gegen Brechen: 2-3mal täglich 10 Tropfen.

sierraplenty :

Lieber Nutzer, ein bisschen Grduld bitte, bevor sie eine negative Bewertung abgeben- viel Text um iHnen zu helfen braucht auch viel Zeit.

sierraplenty :

Gerne beantworte ich weitere Fragen- damit sie zufrieden sind und Ihre negative Bewertung durch eine positive Bewertung meiner ausgiebigen Bemühungen bitte wieder aufheben.

sierraplenty :

Bitte stellen Sie Ihre weiteren Fragen zu meinen Therapievorschlägen-

sierraplenty :

Hallo, sind Sie noch da?

sierraplenty :

Leider kann ich keine Frage lesen, obwohl ich sehe, dass Sie getippt haben.

Customer:

Auch glaube ich das Mauzi ziemliche Scherze hat er hat si

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, evtl. gibt es Verbindungsprobleme im Chat-
So ist eine Unterhaltung vermutlich jetzt einfacher.
Bitte stellen Sie Ihre Fragen-ich antworte gerne.
Viele Grüße Dr.m.Wörner-Lange
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,
bei mir erscheint: "Sie haben mich erneut als Experten für Ihre Frage ausgewählt",-
ich sehe aber leider keine Frage. Können Sie diese bitte hier jetzt nochmal stellen?
vG
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, danke fürs Akzeptieren,
Sie können hier auch gerne weitere Fragen zu Ihrem Problem stellen.
Alles Gute für Ihren Kater und baldige Besserung!
vG Dr.M.W.-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen