So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo, meine Katze bekommt seit ca. 3 tagen krampfartige Anfälle

Kundenfrage

Hallo, meine Katze bekommt seit ca. 3 tagen krampfartige Anfälle mit sehr viel Speichelausfluss, welcher fast schon Geleeartig ist. Sie ist auch sehr kläglich und sehr aufgedreht. Ich war mit ihr gestern beim Tierarzt hier vor Ort, welcher aber nichts feststellen konnte. Nun häufen sich diese Anfälle so ca. alle 10 Minuten. Was könnte dies sein? Im Voraus vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt-mobil :

Guten Tag,

Customer:

hallo

Customer:

können Sie mir mit meiner Frage weiterhelfen?

Tierarzt-mobil :

es könnte sich bei der Symptomatik sowohl um epileptische Anfälle, wie um Anfälle, die kreislaufbedingt sein können, handeln. Dies läßt sich aus der ferne und ohne weitere Untersuchungen leider nicht entscheiden. Auf jeden Fall sollten Sie die Katze möglichst bald nochmals einem Tierarzt vorstellen. Eine Blutuntersuchung kann vermutlich ersten Aufschluß bringen. besteht der verdacht auf Epilepsie und können anders verursachte Krämpfe weitgehend ausgeschlossen werden, dann sollte ein entsprechendes Medikamnet gegeben werden, damit die Katze zur Ruhe kommt.

Customer:

das ist die antwort? blut wurde schon untersucht, aber nichts gefunden

Customer:

Entzündungswerte sind in Ordnung, Nierenwerte sind in Ordnung. Der Arzt hat ihr jetzt nur was gegen Übelkeit gegeben, was nicht wirklich geholfen hat

Tierarzt-mobil :

das hatten Sie nicht geschrieben (mit der Blutuntersuchung). Ohne Diagnose kann natürlich keine gezielte Therapie erfolgen. Bringt eine erste Untersuchung nichts, muß logischerweise weiter untersucht werden, da die Anfälle ja eine Ursache haben.Geht man auf Grund der Blutuntersuchung von Epilepsie aus, muß nun therapiert werden. Epilepsie läßt sich nicht gezielt feststellen, es ist eher als Ausschlußdiagnose zu festzustellen.

Tierarzt-mobil :

weshalb "Frage nicht beantwortet " ??? erwarten Sie eine eindeutige Ferndiagnose ? Ich glaube schon, daß ich die Frage beantwortet habe indem ich zu weiteren Untersuchungen oder einer Therapie geraten habe. Es wäre absolut unseriös hier eine genaue Therapie angeben zu wollen.Nur weil der tierarzt nichts feststellen konnte, bedeutet dies nicht, daß nichts festzustellen ist.

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo, ich kenn mich hier leider nicht so aus. Ich habe die antwort nun bewertet. Nun müssten Sie die verlangten 15 € eigentlich bekommen? Dann wäre dieses Thema auch für mich erledigt. Vielen Dank

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
ja, danke, erschien hier erst nicht - jetzt hat es aber geklappt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen