So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Unser Kater hat eine Blutarmut 20 %. Hat er eine Chance?

Kundenfrage

Unser Kater hat eine Blutarmut 20 %. Hat er eine Chance?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Tierarzt - Homöopathie :

das gleichzeitige Vorliegen einer Schilddrüsenüberfunktion und einer Niereninsuffizeinz (wissen Sie die Werte?) ist leider prognostisch eher ungünstig. Beide Erkrankungen können (Mit-) Ursache der Anämie sein.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo



C



Für eine Anämie kommen bei einer Katze v.a. folgende Erkrankungen in Frage:


- Hämolysen (= Zerstörung der roten Blutkörperchen) durch Immunstörungen (reagieren meist auf Cortison, wie war die Entwicklung der Werte bei Ihrer Katze?), Vergiftungen (oft Rattengift, Therapie: Vitamin K-Gabe), oder seltener bakterielle Erkrankungen (z.B. Hämobartonellose), auch die Viruserkrankungen FeLv und FIV sind mögliche Ursachen (Blutuntersuchung)


-Blutungen (Organblutungen, Tumore , diffuse Blutungen bei Blutgerinnungsstörungen)


-Störungen bei der Herstellung der roten Blutkörperchen (Knochenmarksinsuffiziens (u.a. bei Nieren- und Schilddrüsenerkrankung so wie bei Ihrer Katze), Vergiftungen)





Eine erste Einteilung ergibt sich dadurch, daß man schaut, ob die Anämie regenerativ ist (d.h. neue unreife rote Blutkörperchen sind in großer Menge im Blut nachweisbar) oder nicht. Wissen Sie wie das bei Ihrer Katze war/ist?



Unterstützend können Sie Ihrer Katze Ferrum metallicum D6 3x täglich 5 Globuli oder eine zerpulvere Tablette geben (Gabe unabhängig vom Fressen); falls Blutungen die Ursache sind wäre zusätzlich China D6 3x täglich eine Tablette sinnvoll.


Außerdem sollten Sie Ihrer Katze eisen- und vitaminhaltigehaltige Ergänzungen zum Futter geben (z.B. Eisenblut 1/2 EL pro Tag, gibt´s im Reformhaus).



Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.



Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,



Udo Kind


Customer:

Leider weiss ich die WErte nicht

Tierarzt - Homöopathie :

Für die Niereninsuffizienz sind Infusionen und Diät (evtl. Flüssignahrung) sinnvoll.

Customer:

Über welchen Zeitraum entwickelt sich so eine Krankheit?

Customer:

Mein erster Gedanke, XXXXX XXXXX anfing, nur noch die Sauce oder das Gelee aus dem Futter zu schlecken war, er hat irgendwo Gift bekommen.

Tierarzt - Homöopathie :

Das ist sehr unterschiedlich. Beide Erkrankungen können innerhalb weniger Wochen entstehen. Bei der Niere ist die Zeitdauer auch stark von der Ursache der schlechten Nierenwerte ab, die sich evtl. durch ein Ultraschall feststellen ließe (welcher Nierenbereich wodurch geschädigt ist).

Customer:

Sind diese Erkrankungen ansteckend?

Tierarzt - Homöopathie :

Katzen nehmen relativ selten Gift auf, möglich ist dies aber als Ursache. Meist sind Nierenprobleme auf degenerative Vorgänge (Stoffwechselstörungen des Gewebes , die zu Gewebeumbau führen) zurückzuführen. Hier spielt auch die genetische Veranlagung eine Rolle (irgendwo im Körrper hat jedes Lebewesen eine "Schwachstelle", an der es beim Älterwerden zu Störungen kommt).

Customer:

Als bei unserem Nemo die Schilddrüsenüberfunktion festgestellt wurde, hat er die verordnete Felimazole 5 mg (?) nicht vertragen und ständig gebrochen. Daraufhin wurde sie auf 2,5 mg reduziert. Die Werte vom 18.12.2012 lagen bei 11,4, jetzt 7,4. Wir haben die Tablette gemörsert und in Lachscreme gerührt. Das hat wunderbar geklappt. Nur fressen, war sehr gering. Die Aufnahme von Wasser sehr wohl. Die Nierenwerte waren aber nicht bedrohlich hoch.

Tierarzt - Homöopathie :

Nein ansteckend sind die Erkrankungen in der Regel nicht. Die Schilddrüsenüberfunktion ganz sicher nicht. Das Nierenproblem ziemlich sicher nicht, außer Ihre Katze hätte in letzter Zeit eine (oft fieberhafte) Niereninfektion gehabt.

Tierarzt - Homöopathie :

Es gibt auch Felimazole 2,5mg, die besser sind, als die Tabletten zu teilen. Auch yd-Diät von Hill´s kann man zur Behandlung der Hyperthyreose verwenden.

Customer:

Im September hatte er blutigen Urin, der Tierarzt hat ihn daraufhin mit Antibiotika behandelt. Dann war alles wieder gut. Er war auch munter und Freigänger bis er Mitte Dezember angefangen hat, ganz schnelle abzumagern.

Tierarzt - Homöopathie :

Ist auch auf Harnkristalle untersucht worden?

Tierarzt - Homöopathie :

Bei Schilddrüsenüberfunktion kommt es durch den gesteigerten Stoffwechsel oft zu starkem Gewichtsverlust trotz guten Fressens

Customer:

Ich nehme an, aber alle Blutuntersuchungen liegen noch nicht vor, erst morgen vormittag. Wir sind hier alle ein bisschen ratlos.

Customer:

Die Tierärztin hat mir heute Abend gesagt, die Progronose wäre eher schlecht für Nemo.

Tierarzt - Homöopathie :

Harnkristalle stellt man durch eine Urinuntersuchung (Harnsediment) und eine Ultraschalluntersuchung der Niere und der ableitenden Harnwege fest

Tierarzt - Homöopathie :

Recoaktiv-Nierentonikum ist bei schlechtfressenden Katzen mit Niereninsuffiziens sinnvoll. (http://www.recoactiv.de/recoactiv-nieren-tonicum-kurpackung-3x1-flasche-a-90-ml )

Customer:

Ok, das muss ich morgen nachfragen. Darüber wurde mir nichts gesagt. Was sagen die Harnkristalle aus?

Customer:

Meine Tocher fragt eben, ob das alles mit Krebs zu tun hat?

Tierarzt - Homöopathie :

Harnkristalle können für Blut im Urin und Bakterien mitverantwortlich sein und durch Nierenschädigung in seltenen Fällen auch zu erhöhten Blutnierenwerten führen

Customer:

Sollen wir Nemo nach Hause holen, damit er friedlich einschlafen kann, oder was tun? Er ist doch schon in der Tierklinik, dort weiß man doch sicher, was zu tun ist.

Customer:

Sind diese Erkrankungen zu heilen bzw. zu stabilisieren? Oder nicht mehr?

Customer:

Wenn ich mit Nemo zu Ihnen in die Praxis kommen würde, wie würden Sie ihn behandeln?

Tierarzt - Homöopathie :

Dadurch daß beide Erkrankungen zusammenkommen ist es schwierig. Man kann mit Infusionen für 3 Tage etc. einen Behandlungsversuch machen. Wenn es dann nicht deutlich besser wird, solllte man an´s Einschläfern denken, auch wenn es schwer fällt.

Tierarzt - Homöopathie :

Konkret können das die Tierärzte aber besser als ich aus der Ferne beurteilen.

Tierarzt - Homöopathie :

Freundliche Grüße,

Tierarzt - Homöopathie :

(muß jetzt zu "familiären Aufgaben), Gute Nacht & allles Gute

Customer:

Vielen Dank. Wir werden eine Entscheidung teffen müssen.

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Leider wird Ihre Mail-Adresse automatisch vom System für mich nicht lesbar gemacht. Stelle eine Kopie hier noch mal rein, hoffentlich können Sie sich das dann ausdrucken:
Tierarzt - Homöopathie : Hallo,
Tierarzt - Homöopathie : das gleichzeitige Vorliegen einer Schilddrüsenüberfunktion und einer Niereninsuffizeinz (wissen Sie die Werte?) ist leider prognostisch eher ungünstig. Beide Erkrankungen können (Mit-) Ursache der Anämie sein.
Tierarzt - Homöopathie : Hallo

C

Für eine Anämie kommen bei einer Katze v.a. folgende Erkrankungen in Frage:
- Hämolysen (= Zerstörung der roten Blutkörperchen) durch Immunstörungen (reagieren meist auf Cortison, wie war die Entwicklung der Werte bei Ihrer Katze?), Vergiftungen (oft Rattengift, Therapie: Vitamin K-Gabe), oder seltener bakterielle Erkrankungen (z.B. Hämobartonellose), auch die Viruserkrankungen FeLv und FIV sind mögliche Ursachen (Blutuntersuchung)
-Blutungen (Organblutungen, Tumore , diffuse Blutungen bei Blutgerinnungsstörungen)
-Störungen bei der Herstellung der roten Blutkörperchen (Knochenmarksinsuffiziens (u.a. bei Nieren- und Schilddrüsenerkrankung so wie bei Ihrer Katze), Vergiftungen)



Eine erste Einteilung ergibt sich dadurch, daß man schaut, ob die Anämie regenerativ ist (d.h. neue unreife rote Blutkörperchen sind in großer Menge im Blut nachweisbar) oder nicht. Wissen Sie wie das bei Ihrer Katze war/ist?

Unterstützend können Sie Ihrer Katze Ferrum metallicum D6 3x täglich 5 Globuli oder eine zerpulvere Tablette geben (Gabe unabhängig vom Fressen); falls Blutungen die Ursache sind wäre zusätzlich China D6 3x täglich eine Tablette sinnvoll.
Außerdem sollten Sie Ihrer Katze eisen- und vitaminhaltigehaltige Ergänzungen zum Futter geben (z.B. Eisenblut 1/2 EL pro Tag, gibt´s im Reformhaus).

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind
JACUSTOMER-1gjept9a- : Leider weiss ich die WErte nicht
Tierarzt - Homöopathie : Für die Niereninsuffizienz sind Infusionen und Diät (evtl. Flüssignahrung) sinnvoll.
JACUSTOMER-1gjept9a- : Über welchen Zeitraum entwickelt sich so eine Krankheit?
JACUSTOMER-1gjept9a- : Mein erster Gedanke, als er anfing, nur noch die Sauce oder das Gelee aus dem Futter zu schlecken war, er hat irgendwo Gift bekommen.
Tierarzt - Homöopathie : Das ist sehr unterschiedlich. Beide Erkrankungen können innerhalb weniger Wochen entstehen. Bei der Niere ist die Zeitdauer auch stark von der Ursache der schlechten Nierenwerte ab, die sich evtl. durch ein Ultraschall feststellen ließe (welcher Nierenbereich wodurch geschädigt ist).
JACUSTOMER-1gjept9a- : Sind diese Erkrankungen ansteckend?
Tierarzt - Homöopathie : Katzen nehmen relativ selten Gift auf, möglich ist dies aber als Ursache. Meist sind Nierenprobleme auf degenerative Vorgänge (Stoffwechselstörungen des Gewebes , die zu Gewebeumbau führen) zurückzuführen. Hier spielt auch die genetische Veranlagung eine Rolle (irgendwo im Körrper hat jedes Lebewesen eine "Schwachstelle", an der es beim Älterwerden zu Störungen kommt).
JACUSTOMER-1gjept9a- : Als bei unserem Nemo die Schilddrüsenüberfunktion festgestellt wurde, hat er die verordnete Felimazole 5 mg (?) nicht vertragen und ständig gebrochen. Daraufhin wurde sie auf 2,5 mg reduziert. Die Werte vom 18.12.2012 lagen bei 11,4, jetzt 7,4. Wir haben die Tablette gemörsert und in Lachscreme gerührt. Das hat wunderbar geklappt. Nur fressen, war sehr gering. Die Aufnahme von Wasser sehr wohl. Die Nierenwerte waren aber nicht bedrohlich hoch.
Tierarzt - Homöopathie : Nein ansteckend sind die Erkrankungen in der Regel nicht. Die Schilddrüsenüberfunktion ganz sicher nicht. Das Nierenproblem ziemlich sicher nicht, außer Ihre Katze hätte in letzter Zeit eine (oft fieberhafte) Niereninfektion gehabt.
Tierarzt - Homöopathie : Es gibt auch Felimazole 2,5mg, die besser sind, als die Tabletten zu teilen. Auch yd-Diät von Hill´s kann man zur Behandlung der Hyperthyreose verwenden.
JACUSTOMER-1gjept9a- : Im September hatte er blutigen Urin, der Tierarzt hat ihn daraufhin mit Antibiotika behandelt. Dann war alles wieder gut. Er war auch munter und Freigänger bis er Mitte Dezember angefangen hat, ganz schnelle abzumagern.
Tierarzt - Homöopathie : Ist auch auf Harnkristalle untersucht worden?
Tierarzt - Homöopathie : Bei Schilddrüsenüberfunktion kommt es durch den gesteigerten Stoffwechsel oft zu starkem Gewichtsverlust trotz guten Fressens
JACUSTOMER-1gjept9a- : Ich nehme an, aber alle Blutuntersuchungen liegen noch nicht vor, erst morgen vormittag. Wir sind hier alle ein bisschen ratlos.
JACUSTOMER-1gjept9a- : Die Tierärztin hat mir heute Abend gesagt, die Progronose wäre eher schlecht für Nemo.
Tierarzt - Homöopathie : Harnkristalle stellt man durch eine Urinuntersuchung (Harnsediment) und eine Ultraschalluntersuchung der Niere und der ableitenden Harnwege fest
Tierarzt - Homöopathie : Recoaktiv-Nierentonikum ist bei schlechtfressenden Katzen mit Niereninsuffiziens sinnvoll. (http://www.recoactiv.de/recoactiv-nieren-tonicum-kurpackung-3x1-flasche-a-90-ml )
JACUSTOMER-1gjept9a- : Ok, das muss ich morgen nachfragen. Darüber wurde mir nichts gesagt. Was sagen die Harnkristalle aus?
JACUSTOMER-1gjept9a- : Meine Tocher fragt eben, ob das alles mit Krebs zu tun hat?
Tierarzt - Homöopathie : Harnkristalle können für Blut im Urin und Bakterien mitverantwortlich sein und durch Nierenschädigung in seltenen Fällen auch zu erhöhten Blutnierenwerten führen
JACUSTOMER-1gjept9a- : Sollen wir Nemo nach Hause holen, damit er friedlich einschlafen kann, oder was tun? Er ist doch schon in der Tierklinik, dort weiß man doch sicher, was zu tun ist.
JACUSTOMER-1gjept9a- : Sind diese Erkrankungen zu heilen bzw. zu stabilisieren? Oder nicht mehr?
JACUSTOMER-1gjept9a- : Wenn ich mit Nemo zu Ihnen in die Praxis kommen würde, wie würden Sie ihn behandeln?
Tierarzt - Homöopathie : Dadurch daß beide Erkrankungen zusammenkommen ist es schwierig. Man kann mit Infusionen für 3 Tage etc. einen Behandlungsversuch machen. Wenn es dann nicht deutlich besser wird, solllte man an´s Einschläfern denken, auch wenn es schwer fällt.
Tierarzt - Homöopathie : Konkret können das die Tierärzte aber besser als ich aus der Ferne beurteilen.
Tierarzt - Homöopathie : Freundliche Grüße,
Tierarzt - Homöopathie : (muß jetzt zu "familiären Aufgaben), Gute Nacht & allles Gute
JACUSTOMER-1gjept9a- : Vielen Dank. Wir werden eine Entscheidung teffen müssen.
Tierarzt - Homöopathie : Wünsche Ihnen viel Kraft!
JACUSTOMER-1gjept9a- : Können Sie mir an meine E-Mail -Adresse: [email protected] einen Kopie unserer Chat-Sitzung schicken, habe leider vergessen, diese zu speichern, bin doch ein bisschen durcheinander.