So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16165
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend, seit zwei Tagen uriniert unsere Katze ins Bett

Kundenfrage

Guten Abend,

seit zwei Tagen uriniert unsere Katze ins Bett und im Gästezimmer auf die Couch. Sie mauzt auch unheimlich laut, vorrangig nachts.

Es handelt sich um eine 9 Monate alte BKH, seit knapp zwei Monaten ist sie bei uns. Mein Mann und ich sind mit unserem Latein am Ende.

Das Katzenklo (sie hat zwei) wird jeden Tag gesäubert und 1 mal wöchentlich komplett neu gemacht.

Können Sie mir vielleicht sagen, was das Problem sein könnte?

Vielen Dank!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Ist die Katze kastriert? Es es eine reine Haushatze oder ein Freigänger?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Katze ist eine Hauskatze und bisher nicht kastriert. Die Angabe der Züchterin war, diese erst mit ca 1 Jahr kastrieren zu lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Außerdem lässt sie sich nur schwer anfassen. Eigentlich nur nachts, wenn sie kommt um ihre Streicheleinheiten abzuholen.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Katzen sind leider in dieser Beziehung sehr eigen. In der Regel ist aber ein Umgewöhnen ohne weiteres möglich, kann aber etwas dauern.

Leider gibt es keine schnellen Lösungen für dieses "Problem". Ich kann ihnen aber einige Ansatzpunkte aufzählen, die auf jeden Fall Einfluss haben.

Zunächst sollten Sie aber sicher gehen, dass es kein organisches Problem ist. Untersuchen Sie den Urin auf Blutspuren bzw. prüfen ob die Farbe hell und klar ist. Ansonste können zB Steine vorliegen oder eine Entzündung. Dann sollten Sie zum TA gehen.

Ist dies ok, prüfen Sie diese Punkte:

- testen Sie verschiedenens Futter nass und trocken
- bieten Sie Spielzeug, Kratzbaum und Rückzugsmöglichkeiten an
- Wenn Sie in die Wohnung uriniert, muss diese Stelle komlett gereinigt werden, ab besten mit einem Enzymspray (zB http://www.biolopur.de/) zur Neutralisierung, sonst wird sie immer wieder an diese Plätze urinieren

Eine Kastration ist in diesem Fall das wichtigste. Diese kann ab einem Alter von 7 Monaten erfolgen. Dannach ist es sehr wahrscheinlich, dass das markieren aufhört.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für die Antwort.


 


Wie von Ihnen vorgeschlagen werden wir uns dies alles ansehen. Kratzbaum etc. ist vorhanden.


 


Wir werden die Kastration schnellstmöglich vornehmen lassen und hoffen, dass die Angelegenheit damit ein Ende findet.


 


Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort und die positive Bewertung.

Beste Grüße und ein gutes neues Jahr,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen