So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 7097
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Liebes Ärtzteteam, meine Katze übergibt sich seit 1 1/2

Kundenfrage

Liebes Ärtzteteam,

meine Katze übergibt sich seit 1 1/2 Wochen ständig, mittlerweile nach jedem Essen und sogar wenn sie garnichts mehr im Magen hat. Sie hatte auch an meiner Pflanze ( Elephantenfuss) gefressen,.. diesen habe ich dann aber sofort verbannt damit sie nicht mehr dran kommt. Leider wird es aber nach 4 Tagen nicht besser... somit war ich gestern schon beim Tierartzt, dieser hat Ihr Infusionen wg. Flüssigkeitsverlust , Vitamine, und ein Mittel zur Verlangsamung des Magendarmtraktes ,.. etc. gegeben. Meine Katze war die ganze Nacht unruhig, hat sich nicht entspannt hingelegt, ich habe immer wieder komische Magergeräusche gehört und Ihre Puppillen sind weit geöffnet. Ebenso hat sich seit heute morgen , am rechten Vorderfuss ein enorme Anschwellung bzw. sieht es so aus, als hätte sich Wasser angesammelt,was nun sehr komisch über dass Gelenk hängt und sehr schwabelig aussieht. Sie ist auch sehr unentspannt. Beim Schnurren , was sie soeben noch gemacht hat, hat sie immer sehr komische,jämmerliche und piepsende Geräusche von sich gegeben. Bitte um schnelle Rückinfo
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Lieber Nutzer,
Oft ist die Ursache für dauerhaftes Erbrechen in diesem Alter eine Niereninsuffizienz, oft auch mit Unwohlsein , Unruhe und Schmerzen verbunden.
Dabei werden harnpflichtige Stoffe auf den Schleimhäuten abgelagert und es kommt zu Entzündungen mit Übelkeit und Erbrechen und Bauchweh. Die beschriebenen Symptome sprächen dafür- und auch die Wasserablagerungen in den Extremitäten, da die Niere vermutlich nicht richtig arbeitet.

Eine Blutuntersuchung und eine Harnuntersuchung wäre gut, um dies schnell abzuklären. Ich denke eher nicht, dass es eine Pflanzenvergiftung ist.

Infusionen sind weiter wichtig, zusätzlich wäre ein Magenschleimhautschutz wie z.B. Ulcogant aus der Apotheke gut.


Zusätzlich können Sie auch selbst Elektrolyte (gibts als Tabletten und fertige Lösungen in Apotheken) zu Hause geben und viel Trinken-z.b. eine leichte Brühe-
und eine spezielle Nierendiät (über den Tierarzt oder das Internet zu bestellen) bringen Erleichterung . Oft wird auch ein Antibiotikum benötigt.

Das Schnurren wird leider auch bei Schmerzen gezeigt, wie das Jammern- evtl ist auch ein Schmerzmittel :z.B. Metacam füt Katzen (Tierarzt) daher kurzfristig wichtig.

Auch Paspertintropfen (MCPtropfen,Apotheke,)
helfen vorübergehend gegen das Brechen.
Unterstützend helfen auch pflanzlich Nux Vomica Globuli: 5mal täglich 4 Stück.

Zu Fressen vorab nur kleine Mahlzeiten, handwarm-Reis, Nudeln,mit etwas Huhn oder Fisch, evtl dazu einige Tropfen Raps/Olivenöl.

Auch eine Wärmflasche im Körbchen kann helfen oder Rotlicht.

Sollte sich das Befinden von Mietzie trotzdem nicht ändern, bitte heute nochmal zum Tierarzt.

Alles Gute für Ihre Seniorin!!
Dr.m.Wörner-Lange



Falls noch Nachfragen bestehen, antworte ich gern direkt nochmal, bevor Sie auf ein Smiley clicken.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern kostenfrei nochmal, BEVOR Sie auf ein Smiley clicken.
Sonst bitte das Akzeptieren durch Click auf ein positiv Smiley nicht vergessen, denn nur so kann meine Arbeit von J.A. bezahlt werden kann.
Danke imVoraus.