So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6693
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo liebes Tierarzt-Team, ich habe 6 Katzen (alle reine Hauskatzen,

Kundenfrage

Hallo liebes Tierarzt-Team, ich habe 6 Katzen (alle reine Hauskatzen, kommen nie raus) und eine davon (Kater, 8 Jahre alt) zeigt in letzter Zeit Symptome, die ich nicht richtig deuten kann. Ich frage jetzt aus diesem Grund erst mal hier in einem Forum - da ich meine Katzen nicht unnötig stressen will und sofort zum TA schleppen möchte, denn sie sind diesbezüglich sehr ängstlich (weil sie ja nie raus kommen). Also der Kater nießt sehr häufig (hat er aber schon immer) nur jetzt ist sein Nießen sehr "Feucht", also er spritzt direkt Flüßigkeit wenn er nießt. Dann hat er ein leichtes "Röcheln", also erst dachte ich, er hat nur zu viel Haare verschluckt - aber jetzt bin ich mir nicht mehr sicher. Es klingt auch beim Schnurren manchmal "zweistimmig). Er ist aber quietschfidel, hat immer Hunger, spielt weiterhin sehr viel - also es geht ihm soweit sehr gut. Nur eben dieses viele Nießen und manchmal auch Husten und der "Unterton" machen mir Sorgen. Kann das eine einfache Erkältung sein oder was schlimmeres? Können die verschluckten Haare auch in der Lunge landen? Katzenschnupfen kann man sich ja nicht im Haus holen, oder? Außerdem wäre er dann sicher total schlapp?! Die anderen 5 Katzen haben gar nichts, also ansteckend wird das auch nicht sein. Würden sie mir raten doch zu einem TA gehen - oder kann ich ihm was einfaches geben und schauen ob dies "Erkältung" wieder weg geht? Wie gesagt, meine Katzen sind immer traumatisiert wenn ich sie in eine Box geben muß und mit ihnen außer Haus gehe, ich würde so gerne erst versuchen, selber was zu verabreichen was ihm gut tut. Vielen lieben Dank für einen Tip - und Ihre Hilfe! Liebe Grüße Claudia
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
auf Grund ihrer Beschreibung würde ich auch eher nicht an eine Infektion denken (theoretisch könnten Sie Keime über Ihre Kleidung und Schuhe mit einschleppen, aber dann wären auch die anderen vermutlich betroffen)- sondern eher in Richtung eingeatmete Haare, Fuseln oder ähnliches denken- genauso gut möglich ist aber eine Allergie. Wird bei Ihnen geraucht?
Sind die Unterlagen für die Katzen aus Synthetik? Benutzen Sie Raumdüfte/Lufterfrischer? Neues Waschmittel oder Weichspüler?
Um dies auszutesten, würde ich einige Zeit nur Baumwolle oder Wolle als Unterlagen nutzen, nur Neutralwaschmittel ohen Weichspüler nutzen und keine Raumdüfte anwenden.
Rauchen ggfs. bitte möglichst nicht im Raum.
Um möglicher kleine Fremdkörper aus der Nase/Bronchen auszuschwemmen, würde ich
ein sekretlösendes Mittel geben: Bisovonsaft: 0,5mg pro Kilo Katze 2-3mal täglich oder ACC 3-5mg pro Kilo 2-3mal tägich.

Gegen die Allergie können Sie Tavegil (Sirup oder Tropfen ausprobieren: 0,05 mg/kg 2 x tägl. ausprobiren.
Das Präparat macht allerdings etwas schläfrig.
Unterstützend stärken die Abwehrkraft EchinaceaGlobuli: 5 Stück 3-4mal täglich.

Bleibt das Niesen trotzdem, solten Sie doch zu einem Tierarzt fahren, am besten vorher ein Beruhigungsmittel z.B. Sedalin geben.
Viele Erfolg
Dr.M.Wörner-Lange


Falls noch Nachfragen bestehen, antworte ich gern direkt nochmal, bevor Sie auf ein Smiley clicken.
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau Dr. Wörner-Lange, vielen lieben Dank für die rasche Antwort! Sie haben mir schon sehr viel geholfen mit Ihren Tips. Ja es klingt tatsächlich, als würde etwas "feststecken" oder sozusagen "quer" liegen. Ich würde erst einmal ausprobieren ob ich (falls vorhanden) Fremdkörper aus Nase und Bronchien ausschwemmen kann bei meinem Kater. Falls das nichts hilft, lasse ich ihn natürlich dann schon untersuchen, denn Allergien können es ja viele sein - keine Ahnung von was auf einmal? Seit 8 Jahren lebt er bei uns und wir haben aber nichts verändert - deswegen war ich so ratlos. Also eher steckt etwas drin in den Atemwegen bzw. was auch den Nieß-Reiz auslöst. Also nochmal danke für die nette Beratung, ich werde Sie natürlich hier super bewerten! Viele liebe Grüße Claudia H.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für die gute Bewertung-
evtl kann auch ein Allergietest/Bluttest weiter helfen.
Alles Gute und baldige Besserung!
Dr.m.Wörner-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen