So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo! Ich habe eine 14 jährige Katze, lebendig und verschmust.

Kundenfrage

Hallo!

Ich habe eine 14 jährige Katze, lebendig und verschmust. Sie spuckt ungefähr 1 mal die Woche manchmal seltener, manchmal öfter Magensäure Bzw. Schaum. Sie kriegt Senior Futter, isst für ihre Verhältnisse normal und macht auch keinen kranken Eindruck. Fell ist schon und glänzend. Da der Tierarzt großer Stress für sie ist, möchte ich nicht sofort hingehen. Sollte ich dennoch? Danke XXXXX XXXXX für die Antwort! Katharina
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,


.gelegentliches Erbrechen hat neben einer normalen leichten Magenentzündung, die z.B. durch ungewohntes oder zu kaltes Futter auftreten kann , meistens eine der folgenden Ursachen:
- Organerkrankung (v.a. Niere, Leber und Schilddrüse; Diagnose durch Blutuntersuchung)
-infektionsbedingte Entzündungen der Magenschleimhaut (meist viral oder bakteriell, manchmal erhöhte Temperatur also über 39,5 Grad), oft auch Parasiten (hier v.a. Giardien, einzellige Parasiten) sind öfter Ursache für Erbrechen. Insbesondere Giardien sollten durch eine Kotuntersuchung ausgeschlossen werden. Gerade nur gelegentliches Erbrechen ist manchmal durch Giardien (mit-)bedingt
- Entzündungen der Mandeln oder im Rachen (Erbrechen erfolgt hier durch einen Würgereiz infolge der Halsentzündung). Falls möglich bitte den Hals kontrollieren (Zunge tief runterdrücken) und die Hals-Lymphknoten abtasten. Besser aber Untersuchung durch Tierarzt
- Magen-/Darmgeschwüre oder Tumore , in der Regel stärkere Beschwerden
-Vergiftungen (Anknabbern von Pflanzen etc.,eher bei Jungtieren häufiger), Fremdkörper (im Hals oder Magen)
- Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (meist Schmerz, häufiges Brechen)

Zur Abklärung dieser Ursachen ist ein Tierarztbesuch sinnvoll, denn zur Ursachenklärung sind Blutuntersuchung und ggf. auch Röntgenaufnahmen/Ultraschall nötig. Das Erbrechen und der Husten sollten möglichs bald behoben werden, damit keine bleibenden Schäden (chronische Entzündung, degenerative Veränderungen) entstehen.

Derzeit geht es Ihrer Katze ja zum Glück gut aber rasch zum Tierarzt gehen sollten Sie bitte insbesondere, wenn es Ihrer Katze schlechter vom Allgemeinbefinden geh en würde und :
-die Schleimhäute blasser sind als sonst (Augenschleimhaut weißlicher oder gelblich (Leber); Maulschleimhaut: Kapillarfüllungszeit länger als 2 Minuten, d.h. wenn man auf die rosafarbene Maulschleimhaut mit einem Finger drückt wird sie blaß und muß dann innerhalb von höchstens 2 Sekunden wieder rosa sein), eine mit den Fingern gezogene Hautfalte verstreicht nicht sofort (Alles Zeichen für Austrocknung)
-die Katze quält sich dauernd mit Würgereiz (Fremdkörperverdacht),
-Temperatur (bitte rektal messen) außerhalb des Normalbereichs von 38° bis 39,5°
-das Allgemeinbefinden Ihrer Katze sehr gestört ist (sehr ruhelos oder zieht sich vollkommen zurück)
-im Erbrochenen Blut zu sehen ist
-der Bauchumfang stark zunimmt
-die Katze ständig Ihren Bauch leckt (Hinweis auf Schmerzen, z.B. durch Bauchspeicheldrüsenentzündung)

Sobald eines dieser Zeichen eintritt, müssen Sie sofort zum Tierarzt!

Heute und in den nächsten Tagen würde ich nur leicht verdauliches Futter (z.B. mageres Geflügelfleisch, Hüttenkäse, Reis) in kleinen Portionen geben. Ins leicht erwärmte Trinkwasser sollten Sie möglichst etwas Elektrolytpulver (z.B. Rehydration support von waltham, gibt´s beim Tierarzt) geben. Achtung: darauf achten ob die Katze das angereicherte Wasser mag. Wenn kein Erbrechen mehr auftritt: allmähliche Umstellung auf Normalfutter

Unterstützend könnten Sie Nux vomica D6 (morgens und nachmittags) und Pulsatilla D6 (vormittags und abends) geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit 1 Tl. Katzenmilch ins Maul geben)

Außerdem wäre die Gabe von Ulcogant sinnvoll (schützt die Schleimhaut und wirkt gegen Übersäuerung, ist aber verschreibungspflichtig, gibt´s beim Tierarzt). Gut wäre die Gabe von 1 Tl Heilerde zum Futter (hat auch Schleimhaut abdeckende Wirkung).

Bieten Sie evtl. Ihren Katzen bitte eine Wärmflasche an (wirkt beruhigend und entspannend auf die Bauchorgane).

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße XXXXX XXXXX

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung: Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Herr Kind!
Ich hatte ihnen vor einigen Tagen bezüglich meiner Katze geschrieben (betsy). Ich habe ihr die letzten 2 Tage nur gekochtes Hühnerfilet gegeben, dass sie gerne möchte. Sie Sprint nicht mehr, aber als ich das Katzenklo gemacht habe, bemerkte ich, dass sie nicht gekotet hat und heute hat sie fast noch gar nichts gefressen. Daher befürchte ich dass sie Verstopfung hat, kann das sein? sie zieht sich mom zurück und war und fühlt sich glaub ich nicht wohl. Sie trinkt aber wie immer. Wie kann ich ihr schnell helfen? Vielen dank! Katharina Titz
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo.

Verstopfungen (Kotabsatz seltener als jeden Tag, meist voluminöser harter Kot) sind insbesondere bei älteren Katzen nicht selten (wie alt ist Ihre Katze?). Bei jungen Katzen sind oft Würmer oder auch die Aufnahme eines Fremdkörpers eine (Mit-)ursache.

Folgend Ursachen sind allgemein häufig möglich:
-Einschränkung des Darmlumens durch Würmer, Gewebezubildungen (auch Tumore, aber selten) im Darm
- Aussackung des Dickdarmes („Megacolon“), in der der Kot liegen bleibt
-verstopfende Futtermittel (v.a. Trockenfutter, zu wenig Trinken
-Bewegungsmangel
-neurologische Störungen (evtl. Untersuchung der Reflexe durch Tierarzt) z.B durch kleine Rückenmarksläsion (teilweiser Bandscheibenvofall), dann meist auch Bewegung gestört, Reflexe verändert
Falls Sie mit den unten genannten Tipps nicht weiterkommen, Ihr Tier länger als 2 Tage keinen Kot absetzt, die rektal gemessene Temperatur außerhalb des Normalbereichs (38° bis 39°) liegt, Ihre Katze sich arg quält (Bauch angespannt, hart, berührungsempfindlich) oder vom Allgemeinbefinden gestört ist, lassen Sie Ihr Tier bitte baldmöglichst vom Tierarzt untersuchen.

Folgende Maßnahmen können oft helfen:
Flüssigkeitsaufnahme steigern (Trinkbrunnen, Zusatz von Fleischbrühe oder Thunfischsaft zum Trinkwasser…)
Katzenmilch ins Trinkwasser (manche Katzen trinken dann mehr), normale Milch wirkt stärker abführend
-etwas (1 Teelöffel) Ölsardinenöl oder Thunfischöl oder Sahne ins Fressen geben (je nachdem was Ihre Katze mag, wird zu einem großen Teil verdaut, macht den Kot aber trotzdem oft etwas weicher)
-viel Bewegung (Katze Ihr Futter suchen und erarbeiten lassen, soweit die Katze mitspielt...)
-etwas Paraffinöl dem Fressen zugeben (1ml pro kg, also meist 3 -5 ml, bis zu 3x täglich), gibt´s beim Tierarzt
-1/2 - 1 Teelöffel Weizenkleie oder Leinsamen zum Fressen dazu geben, auch Enteropro (albrecht, Tierarzt, enthält Wegerichsamen) ist oft hilfreich
-Nux vomica D6 3x täglich (v.a. falls häufiger Kotdrang) 1 Tablette oder 5 Kügelchen mit etwas Katzenmilch oder mit Spritze ins Maul geben.

Falls länger als 2 Tage kein Kotabsatz erfolgt, könnte man 1 Tube Microklist geben (vom Tierarzt oder der Apotheke) in den After, dann sollte aber längstenfalls innerhalb 1 Stunde Kot abgehen. Der Tierarzt sollte bei Anwendung aber möglichst erreichbar sein, da es bei manchen Katzen durch einen Einlauf zu Kreislaufproblemen kommen kann. Manchmal hilft auch das Stimulieren des Enddarmes durch einführen eines (mit Vaseline oder (Paraffin-)öl gleitfähig gemachten) Fieberthermometers.

Viel Glück!


Freundliche Grüße,

Udo Kind

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3438
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1406
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1245
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    99
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MM/mm2304/2012-2-16_214217_MMBildZeitung1.64x64.jpg Avatar von mm2304

    mm2304

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    12
    Innere Medizin, Chirurgie, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GC/GClemens/2013-10-4_111012_GabimitBigfoot.64x64.jpg Avatar von G-Clemens

    G-Clemens

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    126
    Tiermedizinerin mit jahrelanger Erfahrung/deutscher Zulassung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen