So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Die Katze meiner Tochter ist ca. 8 Jahre alt und bei mir, weil

Beantwortete Frage:

Die Katze meiner Tochter ist ca. 8 Jahre alt und bei mir, weil sie ihre
Wohnung auflöst in Marburg. Die Katze ist extrem apathisch, frisst etwas, Probleme der Seele, denke ich, kann man Globuli, Passiflora geben und wieviel? Ist die Praxis von Herrn Sossenheimer in Eppstein nicht mehr? Dankeschön. Monika Fritz, [email protected] 0611/841 386.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Passiflora können Sie in der D6 3x tgl. 5 Globuli geben.

Folgende weitere Maßnahmen können die Eingewöhnung der Katze bei Ihnen erleichtern:

1.Verhaltenstraining
-es sollte ein "Katzenzimmer" geben, in dem möglichst viele angenehmen Dinge stattfinden: Füttern (Lieblingsfutter gibt es nur hier), Schmusen, Streicheln (am intensivsten möglichst im Katzenzimmer), eine Katzentoilette mit der beliebtesten Einstreu, sowie Wasser, Kratzbaum, Lieblingsspielzeug befinden sich auch im Lieblingszimmer. Auf diese Weise wird das Katzenzimmer zum "Lieblingszimmer". (Immerwährende Ruhepol)
- möglichst viele vertraute Dinge aus der alten Wohnung vom Vorbesitzer (Spielzeug etc)
-in der neuen Wohnung sollte der Kater (soweit möglich) etwa 3 Wochen (Angaben schwanken von 2-4 Wochen) eingesperrt bleiben; versuchen Sie sich möglichst viel mit ihm zu beschäftigen (spielen, streicheln...) Rausgehen würde ich in dieser Zeit mit den Katzen nicht.
-lassen Sie die Katze das erste mal möglichst dann aus dem Haus raus, wenn es draußen (etwas) "ekliges" Wetter ist: sie wird sich dann nicht so weit fortbegeben und sich freuen wieder in ihr tolles Katzenzimmer zu dürfen
-wenn die Katze von ihren ersten Ausflügen zurückkommt, wird sie besonders liebevoll und mit Lieblingsfutter empfangen.

2.Medikamente

-Zum Abbau von möglichem Stress Spray oder besser noch den Zerstäuber Feliway (Ceva, gibt´s beim Tierarzt, enthält katzenspezifische Wohlfühlduftstoffe, die den Katzen ein Heimgefühl vermitteln; es sind die Stoffe, mit denen Katzen beim "Köpfchenreiben" ihnen liebe Personen und Gegenstände markieren);

-Unterstützend wirken Bachblüten-Rescuetropfen (5 Tropfen auf 10ml Wasser, davon 4x täglich 5 Tropfen), in etwas Katzenmilch oder Flüssigkeit vom Katzenfutter geben und aufschlecken lassen.
-Ignatia D30 (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette mit etwas Katzenmilch geben) 1x/ Woche, 4 Wochen lang
(Rescue-Tropfen und Ignatia D30 erhalten Sie in der Apotheke).

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße XXXXX XXXXX

Udo Kind
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.