So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Tag, meine 4 Monate alte Katze liegt seit gestern nur

Beantwortete Frage:

Guten Tag, meine 4 Monate alte Katze liegt seit gestern nur rum und spielt nicht mehr. Heute morgen hat sie etwas gfressen. Was könnte sie haben? Ansonsten sieht man ihr nichts an, aber sie scheint nicht fit zu sein.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

prüfen Sie bitte Folgendes:
- rektal Temperatur messen (normal 38° - 39°)
- Schleimhautfarbe (Bindehaut, Maul, normal: rosa wie bei uns)
- Puls (Innenseite des Oberschenkels, normal: 80 - 140/min
- Atmung (normal 20 -40 Atemzüge/ min)
- Beweglichkeit: normal, kann gut springen

- außerdem einige Reflexe:
- Lid- und Hornhautreflex: Annäherung oder leichte Berührung führ zu sofortigem Schließen des Auges
- Pupillarreflex: Licht führt zu beidseitig gleichem Verengen der Pupillen, Dunkelheit zu Vergrößerung
- Patellarreflex (Reaktion auf Schlag auf Kniescheibensehne, normale Reaktion: Bein schnellt nach vorn)
- Analsphinkterreflex (Reaktion auf Berührung des Afters, normal: Verschluss des After)
-Fähigkeit des Schwanzbewegens (kann Katze den Schwanz normal bewegen?)
- Korrekkturreflex: im Stehe: Pfoten der Hinterbeine beugen (Oberseite der Pfote zum Boden) Normal: Katze nimmt sofort wieder normale Stellung ein
--Zwischenzehenreflex: festes Kneifen der Zwischenzehenhaut: Normal: soll zu Anziehen des Beines führen
--Fußungsreflex: Katze hängend (Kopf oben) mit Hinterbeinen, Fußrückenseite gegen Tischkante führen, Normal: Katze soll sofort mit dem Fuß versuchen auf den Tisch zu treten

Falls Ihnen bei dieser Prüfung deutliche Abweichungen vom Normalen auffallen sollten, stellen Sie Ihre Katze bitte möglichst bald einem Tierarzt vor.
Möglicherweise liegt ein Infekt vor (dann zwar oft aber nicht immer Fieber)
Unterstützend können Sie bei einer "Erkältung" Ihrer Katze Folgendes tun:
-lassen Sie Ihre Katze möglichst viel trinken (evtl. Fleischbrühe oder Katzenmilch geben)
-Echinacea D1 und Ferrum phosphoricum D6 je 3x täglich, 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern ins Maul geben oder mit Katzenmilch
-Astoral-ImustimTabletten K (almapharm, gibt´s beim Tierarzt)
-Vitamine

Folgende Möglichkeiten kommen für das Mattsein Ihrer Katze insbesondere in Betracht (bitte lassen Sie Ihre Katze baldmöglichst tierärztlich untersuchen):
- Verfgiftung (meist aber Begleitsymptome wie Erbrechen etc.
- Unfallfolge (angefahren), dann aber meist berührungsemopfindlich und blasse Schleimhäute (Schock oder Blutung)
-Herz-Kreislaufstörung, in dem Alter eher selten, sind die Schleimhäute blasser oder bläulich? Abhören-Lassen, evtl. Röntgen / Ultraschall des Herz
-Schmerzen z.B. vom Bewegungsapparat oder vom Bauch,
-verschiedene Organerkrankungen (u.a. Leber, Niere, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse), Blutuntersuchung (am besten Geriatrisches Profil) machen lassen
-Mangel von Mineralien und / oder Flüssigkeit, hatte Ihre Katze Durchfall oder Erbrechen in letzter Zeit?
- Gehirnerkrankung

Unterstützend ( aber Tierarzt natürlich nicht ersetzend) könnten Sie folgendes tun:
-Veratrum albumD6 3x täglich geben (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern), kreislaufunterstützend
-evtl. entzündungshemmendes Schmerzmittel (Metamizol, z.B. novalgin 25 mg 2-3 xt gl., besser aber tierärztliche Abklärung)
-Bachblüten-Rescue-Tropfen (angstreduzierend) 4x täglich 5 Tropfen
Falls es nicht rasch besser wird oder sich sogar verschlechtert:

Viel Glück!


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße XXXXX XXXXX

Udo Kind


Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
Sie haben als Bewertung angegeben, daß Sie Rückfragen haben.
Leider kann ich keine Rückfrage lesen; bitte noch mal stellen.
Danke.
Freundliche Grüße,
Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Er hat 40,3 grad Temeratur und ich habe ihn noch nicht gesehen, dass er getrunken hat.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

bei Fieber über 40° sollten Sie Ihre Katze bitte auf jeden Fall baldmöglichst einem Tierarzt vorstellen. Ihre Katze sollte baldmöglichst Antibiotika, entzündungshemmende Medikamente und evtl. auch Infusionen bekommen.
Falls das Fieber trotz diese Behandlung länger als 3 Tage anhalten sollte, bitte auch eine Blutuntersuchung auf Leukose, FIV und FIP machen lassen, sowie Blutbild und wichtigste Organwerte.


Achten Sie bitte auf folgende weitere Krankheitszeichen, die einen Tierarztbesuch schnellstmöglich erforderlich machen, insbesondere darauf ob,
-die Schleimhäute blasser sind als sonst (Augenschleimhaut weißlicher oder gelblich (Leber); Maulschleimhaut: Kapillarfüllungszeit länger als 2 Minuten, d.h. wenn man auf die rosafarbene Maulschleimhaut mit einem Finger drückt wird sie blaß und muß dann innerhalb von höchstens 2 Sekunden wieder roa sein)
-das Allgemeinbefinden Ihrer Katze sehr gestört ist ( zieht sich vollkommen zurück) .
-der Bauchumfang stark zunimmt , der Bauch hart und angepannt ist

Sobald eines dieser Zeichen eintritt, sollten Sie sofort zum Tierarzt! Dieser gibt dann je nach Lage Infusionen, Schmerzmittel, Antibiotika, ...

Unterstützend (aber keinesfalls den Tierarztbesuch ersetzend) können Sie folgendes tun:
- versuchen Sie bitte, Ihrer Katze mit einer Spritze immer wieder kleine Mengen Flüssigkeit ins Maul zu geben
- Lycopodium D6 (Appetit anregend und die Leber unterstützend) 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (am Besten mit etwas Katzenmilch unabhängig vom Futter) geben.
- hochkalorische Vitaminpaste (calopet,vom Tierarzt oder gimpet, Zoohandel)
-Vitaltrunk (cp-pharma) oder Reconvales Tonicum K, beides Katzenflüssignahrung, die sich auch per Spritze verabreichen lässt und die oft auch von Katzen genommen wird, die sonst nicht mehr oder wenig fressen.

Bieten Sie bitte eine Wärmflasche oder Heizdecke an (fördert Wohlbefinden un auch viele Heilungsvorgänge).

Zur Unterstützung der Abwehr wäre die Gabe von Echinacea D1 und Ferrum phosphoricum D6 (je 3x täglich 1 Tablette) sinnvoll. Außerdem astoral Immustim (almapharm, Tierarzt).

Wichtig wäre daß Ihre Katze möglichst viel trinkt. (z.B. durch Zugabe von verdünntem Thunfischsaft, Fleischbrühe etc.). Gut wäre es auch, Ihrer Katze mit Löffel oder Spritze immer wieder kleine Mengen Flüssigkeit in´s Maul zu geben (falls Ihre Katze das zuläßt),

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Er hat diese Symtome schon seit gestern. Ist es ein Notfall?
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Sie sollten auf jeden Fall heute noch zum Tierarzt gehen.
Ein Notfall, bei dem es auf Minuten ankommt ist es nicht aber es ist trotzdem wichtig möglichst noch heute festzustellen, wo das Fieber herkommt und dann eine adäquate Behandlung zu beginnen.

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank, XXXXX XXXXX mir sehr geholfen. Ich werde um 17 Uhr zum Tierarzt fahren.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gerne! Drücke die Daumen, daß es bald wieder besser geht!

Freundliche Grüße & danke für die positive Bewertung,

Udo Kind