So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16483
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo lieber Tierarzt, mein 3 Monate alter Kater (letzte

Kundenfrage

Hallo lieber Tierarzt,

mein 3 Monate alter Kater (letzte Woche aus dem Tierheim geholt) hat Katzenschnupfen, lieg seit 2 1/2 Tagen apathisch herum und frisst nichts und hat heute auch noch nichts getrunken. Ich war gestern mit ihm im Tierheim beim Tierarzt, der hat 2 Spritzen gegeben, habe aber nicht den Eindruck, dass die wirken. Was kann ich tun?

Marle
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

leider ist Katzenschnupfen eine gerade bei jungen Katzen sehr erst zunehmende Erkrankung.hierbei reichen oft Immunstärkende spritzen nicht aus sondern man muß dies mit antibiotikum und entzündungshemmende fiebersenkende Medikamente behandeln.Ich würde ihnen daher dringend raten am <besten heute noch zum tierärztlichen Notdienst zu gehen und mit einer geeigneten Antibiotikumtherapie zu beginnen,da sonst hohes fieber dazu kommen kann was für eine junge katzen dann leider auch lebensbedrohlich werden kann.Sie können ihr zwar geren zu Unterstützung Echinacea D6 Globuli,Bryonia Globuli je 2-3 Stück geben,ebenso etwas lauwarmen Schwarz-oder kamillentee und die nasenschleimhäute mit einem Kindernasenspray auf einen Wattestäbchen gegeben,betupfen,,erhalten sie alles rezeptfrei in der Apotheke.dies reicht aber bei einen schwereren Katzenschnupfeninfekt leider nicht aus,daher wäre eine Antibiotikumtherapie sobald wie möglich empfehlenswert.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin