So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16086
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser Kater Max hat extreme Hautprobleme, er hat am ganzen

Kundenfrage

Unser Kater Max hat extreme Hautprobleme, er hat am ganzen Körper " Borken " und die Ohren sind auch voller Krusten, das komische daran ist, das finden auch unsere Tierärzte, das er sich nicht kratzt. Es wurde ihm Blut abgenommen, Hautproben gemacht, sie finden keine Antwort und es geht ihm immer schlechter, er wurde auch gebadet in Schwefel, soll ja gut sein für die Haut, aber ich finde es wurde danach noch schlechter. Max ist 7 Jahre alt, lebt die meiste Zeit draussen, aber er ist geimpft und wird auch regelmäßig entwurmt und gegen Parasiten behandelt. Die Tieräzte haben nun den Verdacht es könnte ein Schiddrüssentumor sein der sein Immunsystehm schwächt, kann so was sein ?.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ja die Schildrüse bzw eine Funktionsstörung der Schildrüse kann durchaus die ursache dafür sein,daher sollten in jeden Fall die schildrüsenwerte überprüft werden.Auch das Cushing syndrom käme in frage welches solche Hautprobleme hervorufen kann,auch dies sollte va enes Bluttests überpürft werden.Ferner wäre es ratsam eine hautprobe nehmen und in einem Labor genauer aus Bakterien,Pilze etc**tersuchen zu lassen.Ferner auchInfektionskrankheiten welche das immunsystem stark schwächen können wie FIV,FIP und Leukose über einen Blutest.ich würde ihnen daher raten sobald wie möglich am Besten anfang nächster Woche nochmals Blut nehmen und wie oben erwähnt dann die entsprechenenden Untersuchungen und tests durchführen zu lassen.je nach Ergebnis kann man dann versuchen gezielt zu behandeln.Zur unterstützung des immunsystems können sie ihm Echinacea D6 und für die haut Sulfur D6 globuli 3xtgl 3-5 Stück zu geben,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke,Dies reicht aber sicher als Therapie nicht aus,wie gesagt es wäre ratsam über die Blutuntersuchung zu versuchen die genaue Ursache festzustellen um dann gezielt behandeln zu können.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke für die Anwort, es wurden Tests auch auf FIV, FIP gemacht alles negativ, ich hoffe wir finden bald eine Diagnose und können dann weiter sehen und Hoffen. Das Problem ist bei Max, er ist mal da und mal nicht, das heist ich kann keine Medikamente geben die er auf "Zeitpunkt" nehmen müsste. Es ist alles nicht zu verstehen, daß man nicht die Ursache dafür findet , Schildrüsentumor ?


Danke


Diana Burger

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke für die Anwort, es wurden  Tests auch auf FIV, FIP gemacht alles negativ, ich hoffe wir finden bald eine Diagnose und können dann weiter sehen und Hoffen. Das Problem ist bei Max, er ist mal da und mal nicht, das heist ich kann keine Medikamente geben die er auf "Zeitpunkt" nehmen müsste. Es ist alles nicht zu verstehen, daß man nicht die Ursache dafür findet , Schildrüsentumor ?

Danke 

Diana Burger

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

wurden die Schildrüsenwerte denn ebenfalls überprüft,dies wäre in jeden Fall ratsam.Sollte es sich um eine Schildrüsenfutnktionsstörung handeln müßte er leider das entsprechende medikament wie felimazole etc tgl nehmen.Auch bei Morbus cushing ,welches ich ihnen empfehlen würde in jeden Fall testen zu lassen müßte er ebenfalls entsprechende medikamente regelmäßig sprich tgl nehmen,anders bekommt man solche Stoffwechselerkrankung leider nicht in den Griff.Ein Schildrüsentumor kann als Ursache für einen Schildrüsenfunktionsstörung möglich sein,dies kann man aber mit entsprechenden Untersuchungen feststellen,allerdings bestehjt dann ebenfalls die Therapie darin in der gabe von medikametnen wie Felimazole.

 

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen