So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16394
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich bitte um Hilfe. Meine EKH ist 13 Jahre alt und im Zuge

Kundenfrage

Ich bitte um Hilfe.
Meine EKH ist 13 Jahre alt und im Zuge eines geriatrischen Profils wurden folgende abnormale Werte festgestellt:
Erythozyten: 11,01
ALP: 52
ALT: 1 735
Cholesterin: 174
Alle anderen Werte sind im grünen Bereich.
Problem: Meine Katze hat eine Futtermittelallergie, mit Hills d/d hatten wir das vollständig im Griff.
Zur Zeit bekommt sie tägl. 1 Tabl. Rascave hepar und statt dem üblichen Futter Hills d/d Sensitivity control von RC. In 3 Wochen soll eine ultraschall Untersuchung stattfinden.

Ich möchte, so gut es geht meiner Katze helfen. Mein TA kennt mich und er weiss, dass ich immer eine 2. Meinung einhole. Diskretion ist garantiert.

Gerne nehme ich Meinungen auch [email protected] entgegen.

Im Voraus vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Wie geht es der Katze aktuell? Zeigt sie irgendwelche Symptome? Ist Urin und Kot normal? Frisst sie das Futter gerne und ausreichend viel? Wie schwer ist sie aktuell? Wie ist Fell und Haut beschaffen? Tritt wegen der Allergie ab und zu Kratzen auf?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Doktor Morasch,


der Zustand der Katze war bis zum 16.10. ganz normal. Kot und Urin setzt sie wie immer tadellos ab, keine Auffälligkeiten. Das Gewicht ist 4,80 kg. Fell und Haut sind sehr schön, lt. Tierarzt, er war mit ihrem Allgemeinzustand sehr zufireden (optisch). Die Allergie hatten wir mit dem Futter Hills d/d (1 Dose am Tag) und jeden 2. Tag einer 1/4 Tabl. Prednisolon komplett im Griff (seit ca. 5 Jahren). Vorher hat sie sich immer am Bauch wund geleckt. Die Allergie wurde bei Stanzproben der Haut festgestellt.


 


Chronologie:


16.10 war ich mit der Katze Blutabnehmen - geriatrisches Profil, Impfen, Entwurmen und Zahnsteinentfernen (manuell).


17.10. Blutbefund war da - extreme Leberwerte.


17.10.- 20.10. Katze hat nichts mehr gefressen und war apathisch. Ich habe sie am ersten Tag mit Convalescence support zwangsernährt, in weitere Folge mit Sensitivy control und zusätzlich jede 1/2 Stunde vor der Mahlzeit mit 5 ml Reaktiv, immer miit der Spritze. Futter u.s.w. habe ich vom TA bekommen.


Seit 21. 10 frisst sie ein bisschen freiwillig, ca. eine 1/2 Portion der normalen Tagesration.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Antwortet nicht mehr.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

leider kann ich nicht immer online sein,da ich selbst auch patienten behandeln muß.Gegen welche futtermittel ist ihre katze allergisch?Man könnte sonst versuchen eine spezielle Leberdiät zu verabreichen,alllerdings muß man dazu wißen was die katze verträgt und was nicht um nicht ereut einen allergischen Schub auszulösen.Racave von Nutrilabs ist in jeden Fall empfehlenswert.Hömopathisch können sie sie mit Flor de Piedra D6 Globuli 3xtgl 3-5 stück untersützen,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Auch Hepar compositum bem Tierarzt erhätlich wäre zur Untersützung des leberstoffwechsels empfehlenswert.Wichtig wäre wie gesagt auch eine untersützende Leberdiät,je nach Allergie,um damit ebenfalls die lebr zu entlasten.Ich würde ihnen auch raten in ca 3-4 Wochen die leberwerte erneut überpürfen zu lassen um zu sehen ob sich diese z.B. deutlich gebessert haben etc.Eine Ultraschalluntersuchung kann Aufschluß darüber geben ob die leber vergrößert ist etc,was z.B. be einem tumoröses geschehen der Fall sein könnte.Wie gesagt im Moment wären zusätliche hömopathische medikamente s.o. ratsam zur Unterstützung zu geben und eine Kontrolle der leberwerte dannn in 3-4 Wochen durchführen zu lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Antwortet nicht mehr.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank! Leider konnte nie festgestellt werden gegen was sie allergisch ist.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

d,h. ein Allergietest über das blut wurde bisher nicht durchgeführt?Oft führt man dazu auch eine sogenannte Eliminierungsdiät durch,indem man der katze über 4-6 wochen Pferde-oder Wildfleschmit gekochten kartoffeln gibt,verträgt sie dies sehr gut ersetzt man dann anschließend eine Komponenete z.B. Geflügelfleisch gegen Pferdefleisch und gibt dies wiederum 4-6 Wochen,tritt eine Verschlechterun ein,weiß man dann daß die katze darauf allergisch reagiert und setzt dies wieder ab usw.Dies ist natürlich auch Aufwendig,ein Allergietest über das blut ist zwar nicht immer hundertprozent aussagekräftig gibt aber doch oft wichtige Hinweise auf das vorliegen einer Allergie gegenüber bestimmter Futtersorten etc.Es gibt von der Firma Hills z.B. auch ein spezielles leberdiät futter feline l/d,eventuelll könnte sie diese einmal versuchen auszuprobieren ob ihre katze diese verträgt,dabei wird die Leber entlastet.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch