So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6747
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hi, Thema Tierflüsterer, ich habe 2 Katzen, Kater+Katze, Geschwister,

Kundenfrage

Hi, Thema Tierflüsterer, ich habe 2 Katzen, Kater+Katze, Geschwister, beide jetzt 8 Jahre, wovon die Kätzin sehr scheu ist und ich sie seit sie bei mir sind (ca. 7,5 Jahre) ich die Kätzin bis heute nicht hochheben kann, um sie in einen Transportkorb zu verbringen (Tierarzt, etc.). Von allein geht sie auch mit Leckerchen nicht ums Verrecken in die Transportkiste.

2. Sache, demnächst könnte durch Familienerweiterung auch ein kleiner Hund kommen, ein Coton de Tulear, auch 8 Jahre alte.

Frage in beidem: Was tun, wie best zu handeln?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
bezüglich der Box könnten Sie noch versuchen, der Katze die tägliche Ration Dosenfutter ausschließlich in der Box anzubieten- und nicht daneben stehen bleiben.
Das klappt auf Dauer am besten, wenn die Katze noch wirklich hungrig ist.
Als Alternative bleibt sonst nur vor dem Transport ein Beruhugungsmittelz.B. Sedalin oder Vetranquil vom Tierarzt.
Um Katze und Hund ein möglichst stressfreies Aneinandergewöhnung zu ermöglichen, würde ich zu <!-- /* Font Definitions */ @font-face {font-family:Times; panose-1:2 0 5 0 0 0 0 0 0 0; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:auto; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:3 0 0 0 1 0;} @font-face {font-family:"MS 明朝"; panose-1:0 0 0 0 0 0 0 0 0 0; mso-font-charset:128; mso-generic-font-family:roman; mso-font-format:other; mso-font-pitch:fixed; mso-font-signature:1NNN-NN-NNNN16 0 131072 0;} @font-face {font-family:"MS 明朝"; panose-1:0 0 0 0 0 0 0 0 0 0; mso-font-charset:128; mso-generic-font-family:roman; mso-font-format:other; mso-font-pitch:fixed; mso-font-signature:1NNN-NN-NNNN16 0 131072 0;} @font-face {font-family:Cambria; panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:auto; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-536870145(NNN) NNN-NNNN0 0 415 0;} /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-unhide:no; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:Cambria; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"MS 明朝"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi;} .MsoChpDefault {mso-style-type:export-only; mso-default-props:yes; font-family:Cambria; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"MS 明朝"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi;} @page WordSection1 {size:612.0pt 792.0pt; margin:70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt; mso-header-margin:36.0pt; mso-footer-margin:36.0pt; mso-paper-source:0;} div.WordSefolgendem Training raten, um ein friedliches Miteienander zu erreichen:- trennen Sie die Tiere die erste Zeit (einige Tage), und lassen Sie sie nur zusammen, wenn gleichzeitig etwas positives für Beide passiert : zum Beispiel leckeres Futter. Der Abstand beim Fressen zwischen den Hund und Katze muss dabei anfänglich so groß sein, dass weder Aggression noch Angst gezeigt wird (Knurren, Fauchen, Schwanzschlagen. Klappt das, die Beiden wieder trennen und
beim nächsten Füttern die Schalen- wenn es geklappt hat, etwas näher aneinander rücken.
Der Sinn ist, dass Ihre Katze einige Tage ausschließlich
eine positive Verknüfung mit dem Hund herstellt und ihn so nicht mehr als Konkurrenz ansieht.

Diese Übungen sind die beste Möglichkeit, die Beiden aneinander zu gewöhnen. Zusätzlich würde ich noch Baldriantropfen und /oder katzenminze in der Wohnung verteilen wenn der Hund kommt, dass entspannt die Katze.
Auch Bachblütentropfen können helfen= Rescuetropfen : 5mal täglich 4 Tropfen- für Beide.
Viel Erfolg
Dr.m.Wörner-Lange
Tierärztin und Verhaltenstherapie
Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern direkt nochmal, bevor Sie auf ein Smiley clicken. Eine positive Bewertung würde mich sehr freuen
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es sind 2 Katzen, Kater und Katze, wobei sich das Problemtier ja auch noch vom Kater dominieren lässt ... also würde ich das Training - wenn machbar - mit beiden, aber wenn nicht, mit dem leichter zugänglichen Tier beginnen und das beste hoffen. Wink


 


Danke jedenfalls.


Christina Müller

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
danke fürs Akzeptieren .
Ja, so würde ich es machen- sicher ist es mit dem Problemtier allein auch einfacher als gleichzeitig zusammen mit dem dominanten Kater.
Viel Erfolg!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nochmals Danke an Sie und viel Erfolg weiterhin.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke sehr!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen