So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo. ich bin schon am verzweifeln, meine Katzen pinkeln mir

Kundenfrage

Hallo. ich bin schon am verzweifeln, meine Katzen pinkeln mir in die Wohnung und ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich wechsel schon zweimal in der Woche die katzenstreu komplett aus und trotzdem ist es immer wieder diese eine Ecke in die mir meine Katzen pinkeln.

Meine Katzen sind reine Hauskatzen und beide 3 Jahre alt, also eigentlich in dem Alter wo sie richtig Stubenrein sein sollten.

Ich brauche unbedingt einen Rat, wie ich das " in die Ecke pinkeln" unterbinden kann, da ich bald umziehe und ich nicht will, das auch die Wohnung als Katzenklo benutzt wird.

Ich bin schon soweit, das ich kurz davor bin, die beiden abzugeben, möchte ich aber nicht, würde mir viel zu schwer fallen, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

leider ist das mit der Unsauberkeit bei Katzen ein sehr schwieriges Thema, welches sich nicht so einfach beantworten lässt. Man kann im Grunde nur versuchen alle in Frage kommenden Möglichkeiten nacheinander auszuschließen.

Als erstes kommen natürlich organische Ursachen in Frage, die immer ausgeschlossen werden sollten, bevor auf der psychogenen Seite weitergeforscht wird. Katzen haben häufiger Probleme mit Harnkristallen, was zu einem permanenten Reiz zum Harnabsatz führen kann, diese Katzen können häufig immer nur kleine Mengen Urin absetzen. Harnkristalle lassen sich leicht über eine Urinuntersuchung diagnostizieren. Da beide Katzen die gleiche Problematik zeigen halte ich organische Ursachen für eher unwahrscheinlich, würde es aber sicherheitshalber abklären lassen. Sie sollten auf jeden Fall eine Urinprobe gewinnen und diese von einem Tierarzt untersuchen lassen. Man kann den Urin auf Entzündungszellen, Kristalle und andere Parameter untersuchen. Falls Auffälligkeiten gefunden werden muss häufig noch einmal steril gewonnener Urin untersucht werden.

Sind organische Ursachen ausgeschlossen muss man sich mit dem Verhalten des Tieres beschäftigen. Gibt es irgendwelche Ursachen, die in Frage kommen? Viele Katzen sind beispielsweise sehr eigen, wenn es um die Katzentoilette geht. Hier reicht es manchmal, dass sie sich zu zweit eine Toilette teilen müssen, dass der Weg dorthin zu weit ist, das das Einstreu nicht gefällt, das die Toilette einen halben Tag lang nicht gereinigt wurde, die Katzentoilette einen Deckel hat, etc...

Sie können beispielsweise versuchen in jedem Zimmer eine Katzentoilette aufzustellen, eventuell sogar mit unterschiedlichen Einstreusorten.


Wenn ich Sie richtig verstanden habe benutzen die Katzen immer die gleiche Ecke als Katzenko. Dieses Problem ist ebenfalls recht weit verbreitet. Wenn Sie die Ecke säubern werden die Katzen erst recht wieder dort urinieren, da sie den Geruch des Reinigungsmittels überdecken wollen. Es ist ganz typisch, wenn Katzen immer wieder die gleiche Stelle benutzen. Hier hilft es manchmal, dass Futter der Katzen an diese Stelle zu stellen. Keine Katze uriniert gerne in ihrem eigenen Fressbereich. Auch das Auslegen mit Alufolie funktioniert manchmal.

Ansonsten würde ich es erst einmal mit mehreren Katzentoiletten und Einstreusorten probieren.

Haben Sie es schon mit Feliway versucht? Dies ist ein Spray bzw. Zerstäuber, der natürliche Gesichtspheromone enthält und so beruhigend auf Katzen wirkt. Gerade bei psychischen Störungen funktioniert dies meist sehr gut.

Alles Gute für Ihre Katzen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen