So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Bei meiner Katze Mama wurde heute ein Geschwür an der Luftröhre

Kundenfrage

Bei meiner Katze Mama wurde heute ein Geschwür an der Luftröhre festgestellt.
Wie ist die Prognose bei einer Operation?

Danke XXXXX XXXXX Rat
Carola
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

dies hängt von der Größe und der Lage des Geschwürs ab. Können Sie hierzu nähere Angaben machen?
Was haben denn die Ärzte der Tierklinik gesagt? Falls das Geschwür operabel ist und Ihre Katze operationsfähig ist (Herz, Organe) würde ich operieren lassen. Falls das Geschwür komplett entfernbar ist, sind die Heilungschancen grundsätzlich gut.

Alternativ könnt man zum Abschwellen zunächst Cortison, später dann Metacam geben; evtl. zusätzlich auch noch zur Verbesserung der Atmung Theophyllin.

Falls Sie operieren lassen:
Falls Sie kein Schmerzmittel bekommen haben, könnten Sie bei Schmerzen Metamizol (Novalgintropfen, 30mg/kg) geben.

Bieten Sie I nach der OP bitte eine Wärmflasche an.

Unterstützend können Sie noch folgendes tun:
- am Operationstag und 2 Folgetage: Arnika D6 3x täglich 1 Tablette (gegen Wundschmerz und zur Unterstützung beim Abbau von Hämatomen)
jeweils 1 Tablette zerpulvert (oder 5 Kügelchen) in die Lefze geben oder mit etwas Wasser mit Löffel oder Spritze ins Maul geben (unabhängig vom Futter)
- zur Entgiftung nach der Narkose: Nux vomica D6 3x täglich 1 Tablette oder 5 Globuli am OP-Tag und am Folgetag

Sinnvoll zur allgemeinen Beruhigung wären Bachbüten-Rescue-Tropfen alle 3 Stunden 3 -4 Trpf.
Viel Glück!

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße XXXXX XXXXX

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Hallo Herr Kind,


 


habe Mama operieren lassen. Geschwür (gutartig ) und Polyp wurde entfernt, sie bekam zwar erst besser Luft, aber schlucken konnte sie trotzdem nicht. 8 Tage später habe ich in einer anderen Klinik noch einmal rein sehen lassen. Die Diagnose Tumor im Kehlkopf (bösartig).


Sie hat schon 1,5 Kilo abgenommen von 3,9 Kilo. Sie konnte nicht essen und hatte so einen Hunger und Durst. Am 30.10. habe ich sie erlöst.


Wieso haben die TÄ nicht bei der ersten OP gesehen, das da ein Tumor war ?


 


Mit freundl. Grüßen


Carola Kolb

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Hallo Herr Kind,

 

habe Mama operieren lassen. Geschwür (gutartig ) und Polyp wurde entfernt, sie bekam zwar erst besser Luft, aber schlucken konnte sie trotzdem nicht. 8 Tage später habe ich in einer anderen Klinik noch einmal rein sehen lassen. Die Diagnose Tumor im Kehlkopf (bösartig).

Sie hat schon 1,5 Kilo abgenommen von 3,9 Kilo. Sie konnte nicht essen und hatte so einen Hunger und Durst. Am 30.10. habe ich sie erlöst.

Wieso haben die TÄ nicht bei der ersten OP gesehen, das da ein Tumor war ?

 

Mit freundl. Grüßen

Carola Kolb

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

das ist ja traurig!
Evtl. könnte der Tumor durch die Belastung der Narkose und Operation plötzlich massiv gewachsen sein (das gibt es leider manchmal bei bösartigen Tumoren).
Theoretisch könnte man den Tumr auch einfach nicht erkannt haben, weil man froh war, den gutartigen Polypen gefunden zu haben.
Dies ist leider nur spekulativ und könnte nur durch aufwendige histologische Untersuchungen versucht werden zu klären.

Ich wünsche Ihnen viel Kraft!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen