So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Was machen, wenn meine Katze eine Schmerztablette verschluckt

Kundenfrage

Was machen, wenn meine Katze eine Schmerztablette verschluckt hat?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

um welche Schmerztablette in welcher Stärke handelt es sich ?

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

da keine Rückmeldung kommt schreibe ich die Antwort allgemein:

für die Katze verträglich ist aus der Humanmedizin nur Novalgin in der Dosierung 10-20 mg/kg.

Folgendes gilt für andere Tabletten:
- Ibuprofen ist toxisch nach einmaliger Applikation ab einer Dosierung von über 50 mg/kg bei der Katze toxische Wirkungen.
- Phenylbutazon darf bei Katzen nicht angewendet werden, Diclofenac ebenfalls nicht.

Es wäre sinnvoll direkt zum Tierarzt zu fahren, um die Katze durch die Gabe eines Emetikums (Xylazin oder Apomorphin) zum Erbrechen zu bringen.
Ist deutlich mehr als eine Stunde bereits vergangen kann man folgende Massnahmen ergreifen:
- Wiederholte Verabreichung von Aktivkohle
- Diurese
- Alkalisierung des Harnes
- Schutz der Magenschleimhaut mit entsprechenden Mitteln
- wenn notwendig Stützung des Kreislaufes

Da die Katze noch sehr jung ist und das Gewicht daher noch relativ gering, wäre ein Gang zum Tierarzt in jedem Fall sinnvoll.
Die Gabe von Salzwasser zum Erbrechen ist nicht zu empfehlen, da bei nicht einsetzendem Erbrechen eine Vergiftung durhc das Salz schnell möglich ist.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu bewerten. Sie bewerten, indem Sie auf ein neutrales oder positives Smiley klicken.

Ansonsten bliebe meine Arbeit komplett unbezahlt.


Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke


Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

da noch keine Reaktion Ihrerseits auf meine Antwort geschehen ist, hier eine kurze Rückfrage, ob noch Fragen offen sind ?
Wenn nicht, bitte ich meine Antwort zu bewerten. Sie bewerten, indem Sie auf ein neutrales oder positives Smiley klicken.

Ansonsten bliebe meine Arbeit komplett unbezahlt.


Vielen Dank im Voraus !



Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen